Pressemitteilungen

12.07.2017

Spiele, Basteln und viel Spaß in der Freizeitvilla

Ferienspiele für Grundschulkinder noch bis 21. Juli

Von Acrylfarben-Spiegelbildern, Sanduhren Nespressokapsel-Magneten über Luftballonautos und Nagelbretter bis zu Masken, Stressbällen und Sonnenfängern – bei den Sommerferienspielen in der Freizeitvilla auf dem Wilhelmsplatz wird viel und vor allen Dingen sehr kreativ gebastelt. Die Ferienspiele für Grundschulkinder von der ersten bis zur vierten Klasse haben mit den Sommerferien begonnen und dauern noch bis zum 21. Juli. Parallel laufen die Ferienspiele für Jugendliche.

Ein Team von zehn engagierte Schüler/innen und Studenten/innen betreut die Ferienspielkinder unter der bewährten Leitung von Caterina Tomazsewski. Die Programminhalte sind sehr verschieden und wechseln wochenweise. Neben den Bastel-Workshops gibt es auch Workshops beispielsweise für Theater, Baseball oder das Zubereiten von Smoothies und Donuts. Dazu können die Kinder offene Angebote zu Sport, Gesell- oder Outdoorspielen nutzen. Je nach Wetter geht es auch mal in das Schwimmbad und fest eingeplant ist einmal in der Woche ein Ausflug – zur Lochmühle (1. Woche), zum Zirkus Wannabe (2. Woche) oder zur Sommerrodelbahn (3. Woche).

Die Ferienspielwochen sind einzeln buchbar, in der ersten Woche haben sich 77, in der zweiten 81 und in der dritten 51 Kinder angemeldet. Nach jeder Woche gibt es freitags ein Abschlussfest zu dem natürlich auch die Eltern eingeladen sind.