Pressemitteilungen

06.12.2017

Multiple Sklerose Selbsthilfegruppe Neu-Isenburg

Stadt Neu-Isenburg zahlt Zuschuss für Vereinsarbeit

Seit 1988 gibt es die Multiple Sklerose (MS) Selbsthilfegruppe Neu-Isenburg. Einmal im Monat treffen sich betroffene Menschen unterschiedlicher Altersgruppen und Nationalitäten zum Austausch von Informationen, geben sich Hilfestellungen und Tipps, um dem Leben mit MS wieder ein wenig Spaß und Normalität abzugewinnen. Durchschnittlich kommen zu den Treffen 10-15 an MS erkrankte Menschen, die in der Evangelischen Johannes Gemeinde stattfinden und im Bistro Guppy’s, im Isenburg-Zentrum.

 

Die Selbsthilfegruppe für MS finanziert sich nur über Spenden und Fördergelder. Damit wird beispielsweise die jährliche, gemeinsame Gruppenreise in eine behindertengerechte Unterkunft organisiert, die von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern begleitet wird. Außerdem werden mit den Mitteln Fahrten zu den Treffen sowie zu Arztbesuchen und Krankengymnastik für Gruppenmitglieder ermöglicht, die nicht über ausreichende finanzielle Mittel verfügen. Die Stadt Neu-Isenburg unterstützt die MS Gruppe mit einem Zuschuss von 1.173 Euro für das Jahr 2017.  

Kontakt:

Roswitha Komnig, Gruppenleitung Tel.: 06103/4694820, email: roswitha@komnig.de