Pressemitteilungen

12.07.2017

Busverkehr und Straßenabsperrungen während der Veranstaltung Open Doors Festival

Neu-Isenburg feiert das OPEN DOORS Festivals von Freitag, 21. Juli bis Sonntag, 23. Juli

Während des Festivals werden folgende Straßen für den Verkehr gesperrt:

 

·        Bahnhofstraße zwischen Hugenottenallee und Fußgängerzone; Waldstraße zwischen Rheinstraße und Friedrichstraße ab Freitag, 21. Juli - 10.00 Uhr bis Sonntag, 23. Juli  16.00 Uhr

 

·        Ludwigstraße (zwischen Lessingstraße und Fußgängerzone) ab Samstag, 22. Juli - 10.00 Uhr bis Montag, 24. Juli – 10.00 Uhr

 

·        Frankfurter Straße zwischen Offenbacher Straße und Friedhofstraße/ Carl-Ulrich-Straße mit den Seitenstraßen: Gartenstraße, Schützenstraße, Peterstraße, Wilhelmstraße ab Freitag, 21. Juli – 11.00 Uhr bis Montag, 24.Juli – 06.00 Uhr

 

·        Friedrichstraße zwischen Adolf- Bauer- Straße und Frankfurter Straße  ab Freitag, 21. Juli – 11.00 Uhr bis Montag, 24. Juli – 06.00 Uhr

 

·        Frankfurter Straße Richtung Norden ab Friedhofstraße ab Freitag, 21. Juli – 11.00 Uhr bis Dienstag, 25. Juli – 08.00 Uhr

 

Der Verkehr wird umgeleitet, die Umleitungen sind beschildert.  

 

Auch der Busverkehr wird umgeleitet. Die auf der Frankfurter Straße befindlichen Haltestellen können nicht angefahren werden. Die Bus-Linien OF 51 und AST 51 werden am Freitag, 21. Juli bis Sonntag, 23. Juli die Haltestellen Garten-/Beethovenstraße und Isenburg Zentrum West nicht anfahren.

Das Anruf-Sammel-Taxi 52 fährt an diesem Wochenende ab Waldfriedhof über die Neuhöfer Straße und Hugenottenallee direkt zur Straßenbahn. An allen betroffenen Haltestellen sind Fahrgastinformationen ausgehängt. Die Fahrgäste und Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis gebeten.

 

Der Taxistand wird während der Veranstaltung in die Gartenstraße verlegt.

 

Die teilweise Sperrung des Kreuzungsbereiches Frankfurter Straße / Friedhofstraße nutzt der DLB, um dringend erforderliche Reparaturarbeiten an den Abwasserkanalschächten durchführen zu lassen. Durch den hohen Straßenverkehr, insbesondere durch LKW und Busse, am  verkehrsintensivsten Knotenpunkt Neu-Isenburgs haben sich die Schachtabdeckungen gesetzt. Sie werden nun wieder angehoben und die erheblichen Unebenheiten somit beseitigt. Die Bauarbeiten werden keine Auswirkungen auf den Ablauf des Festivals haben.