Pressemitteilungen

13.09.2017

„Frankfurter Zoogeschichten“ in der Stadtbibliothek

Astrid Parys, Revierleiterin des Grzimek-Hauses, erzählt aus ihrem Alltag

Für viele ist der Beruf "Tierpfleger/in" der Traumberuf. Neben vielen schönen und exotischen Begegnungen kann es aber auch ganz schön anstrengend werden. Astrid Parys, Tierpflegerin mit Leib und Seele, arbeitet seit 34 Jahren als Revierleiterin im Grzimek-Haus des Frankfurter Zoos. Zu Beginn ihrer Berufslaufbahn hat sie sogar den berühmten Zoodirektor, Bernhard Grzimek, persönlich kennengelernt. Sie wird Kindern aus ihrem vielfältigen Alltag berichten.

Astrid Parys, auch bekannt durch die ARD-Serie "Giraffe, Erdmännchen und Co." betreut Kleinsäuger, aber auch Vögel und Reptilien. Mit so vielen verschiedenen Tieren arbeiten zu dürfen, gefällt ihr sehr, genauso wie die Arbeit mit den Kollegen und Besuchern. "Eigentlich gefällt mir alles an meiner Arbeit", erzählt sie. "Ich wollte schon immer Tierpflegerin werden. Als Kind war ich im Geflügel-Zuchtverein. Meine Mutter war Brieftaubenzüchterin und so war ich immer mit Tieren in Kontakt. 1991 habe ich das erste Erdferkel im Frankfurter Zoo mit der Flasche großgezogen. Die ersten vier Wochen durfte es abends mit nach Hause. Seitdem sind Erdferkel mein "Lieblingsthema"."

Leibhaftige Erdferkel wird sie in der Neu-Isenburger Kinderbibliothek nun nicht zeigen, dafür aber "echte" Stabschrecken und ... mehr wollen wir an dieser Stelle nicht verraten. Vielleicht noch so viel: es werden an diesem Nachmittag auch die Gewinnerinnen und Gewinner des Zoo-Rätsels bekannt gegeben, auf die ein besonderer Preis wartet.

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 28. September 2017, um 16.00 Uhr in der Stadtbibliothek Neu-Isenburg, Frankfurter Str. 152 statt, der Eintritt ist frei.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Kindergartengruppen werden um vorherige Anmeldung gebeten.