Pressemitteilungen

13.09.2017

Freibadsaison endet am 15. September

Wintersaison ist Hallenbad- und Saunazeit

Bei den herbstlichen Temperaturen fällt das Abschiednehmen leicht: Die Freibadsaison im Isenburger Waldschwimmbad endet am Freitag, 15. September.

An den Besucherzahlen im Freibad lässt sich das vergangene Wetter am besten ablesen. Je schöner der Sommer, desto höher die Besucherzahlen. Leider gilt dies auch im umgekehrten Fall. Die Freibadsaison begann kalt und endet kalt. Aufgrund der ungemütlichen Witterung im Mai verlängerten die Stadtwerke als Betreiber der Bäder und der Sauna in Neu-Isenburg, die Öffnungszeiten im Hallenbad. Statt wie geplant erst um 11 Uhr, öffnete das Hallenbad weiterhin um 7 Uhr. Der Juni und der Juli brachten nicht nur wechselhaftes Wetter, sondern auch einige besucherstarke Tage, die den Verlauf der Besucherstatistik für diese Saison positiv veränderten. Vom 1. Mai bis zum 31. August 2017 besuchten 82.681 Badegäste das Freibad, im Vorjahr 86.120.

 

„Leider kam dann ein kalter regnerischer August hinzu, der uns in Summe einen Strich unter die Rechnung machte. Statt 38.120 Besucher wie im Vorjahr, brachen die Besuche im August auf 17.136 ein. Auch auf das angenehme Spätsommerwetter im September mussten wir warten. Im Vergleich zum vergangenen Jahr hatten wir spürbar schlechteres Wetter und weniger Besucher“, fasst Denis Dörschug, Leiter Bäder & Sauna, zusammen. 

 

„Wie auch in den Vorjahren hat sich der Parallelbetrieb von Hallenbad und Freibad bewährt. Wenn das Wetter nicht mitspielt, können unsere Badegäste immer noch in das Hallenbad ausweichen oder in die Sauna gehen. Die genauen Besuchszahlen werden nach Abschluss der Saison erstellt. Aber eins ist sicher: So persönlich wurden in Neu-Isenburg die Badegäste noch nie betreut. Ein großes Dankeschön geht für die Freibadsaison an das gesamte Team des Schwimmbades, die bei Wind und Wetter im Einsatz waren. Wenn die Freibadsaison jetzt zu Ende geht, beginnen die Arbeiten im Außengelände. Hier soll noch in diesem Jahr mit der Erneuerung des Kinderplanschbeckens begonnen werden, damit wir für die kommende Saison gerüstet sind“, ergänzt Kirk Reineke, Geschäftsführer der Stadtwerke Neu-Isenburg GmbH:

Hallenbad und Sauna

Direkt im Anschluss an das Ende der Freibadsaison, schließt nahtlos am Samstag 16. September, die Wintersaison im Hallenbad an. Das Hallenbad ist täglich geöffnet, montags bis freitags von 7 Uhr bis 20 Uhr, samstags und sonntags jeweils von 9 Uhr bis 20 Uhr. Die Saunaöffnungszeiten sind montags bis samstags 10 Uhr bis 22 Uhr, sonntags von 10 Uhr bis 20 Uhr.

 

In der Wintersaison starten wieder neue Schwimmkurse für Kinder und Erwachsene im Hallenbad. Die Kurse sind online auf der Homepage unter waldschwimmbad-neu-isenburg.de/de/Hallenbad/Kurse/Kurse.htmlzu finden. Die Anmeldung erfolgt direkt im Bad im Eingangsbereich am Counter.

 

Neu in dieser Saison ist der öffentliche Belegungsplan im Hallenbad, der ebenfalls online abrufbar ist. Hier können sich die Schwimmerinnen und Schwimmer vor dem Besuch informieren, ob Vereine trainieren oder welche Bahnen belegt sind.

 

Für die kalte Jahreszeit empfiehlt das Team den heißesten Ort in Neu-Isenburg, die Sauna. Saunaliebhaber sollten sich insbesondere folgende Termine vormerken: Am 30. September und am 2. Dezember, findet von 10 Uhr bis 15 Uhr, die Familiensauna statt. Die Ladies-Night wird am 23. Oktober, von 18 Uhr bis 23 Uhr und die lange Saunanacht am 11. November, von 18 Uhr bis 1 Uhr, angeboten. Erstmalig soll es am 31. Dezember von 10 Uhr bis 15 Uhr ein Silvesterschwitzen geben.