Pressemitteilungen

25.10.2017

Bürgerfreundliche Verwaltung in Neu-Isenburg

Digitale Bürgerdienste (e-Government) ab dem 1. November verfügbar

Ab dem 1. November 2017 werden einzelne Leistungen der öffentlichen Verwaltung für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Neu-Isenburg auch digital verfügbar sein. Auf einen Klick können künftig Bewohnerparkausweise beantragt werden, Strafzettel online bezahlt werden, Gewerbe angemeldet oder Zahlungen online getätigt werden – und das rund um die Uhr.

Unter der Rubrik Online-Service auf der Internetseite der Stadt Neu-Isenburg unter www.neu-isenburg.de sind alle verfügbaren Leistungen abrufbar.

 

„Die moderne Verwaltung steht vor der Herausforderung eine effiziente und innovative Digitalisierung zu entwickeln, die sich an den Bedürfnissen der Bürgerinnen und Bürger orientiert. Seit 2003 gibt es in Neu-Isenburg das Modul „WebKita“, das Eltern die Möglichkeit bietet, Kinder über das Internet für einen Betreuungsplatz vorzumerken. Mit dem neuen Online-Portal haben wir einen weiteren Meilenstein umgesetzt, um den Bürgerinnen und Bürgern einen zusätzlichen schnellen und bürgerfreundlichen Service anzubieten. Weitere Onlineprozesse werden sukzessive eingeführt“, berichten Bürgermeister Herbert Hunkel, Erster Stadtrat Stefan Schmitt und Andreas Frache, Digitalisierungsbeauftragter der Stadt Neu-Isenburg.

 

Umgesetzt wurden die Softwarelösungen wie Bewohnerparken und OWI-Online mit der ekom21, dem größten kommunalen IT-Dienstleister in Hessen.

 

Folgende Dienste können ab dem 1. November auch digital genutzt werden:

 

Bewohnerparkausweis – medienbruchfrei beantragen

Die Bürgerinnen und Bürger können ihren Bewohnerparkausweis online beantragen oder verlängern und bequem online bezahlen. Nach der Onlinezahlung wird der Bewohnerparkausweis gleich zu Hause (Print-at-home-Funktion) ausgedruckt. Im Anschluss an die Beantragung erhalten die Bürger den Link zu ihrem Bewohnerparkausweis. Der Bewohnerparkausweis ist nicht mehr grün und kann auf jedem handelsüblichen Drucker auf Papier ausgedruckt werden. Der Ausdruck beinhaltet verschiedene Sicherheitsmerkmale, um die Kontrollen des Ordnungsamtes zu erleichtern und den Ausweis nahezu fälschungssicher zu machen. Im Hintergrund erfolgen die Datenprüfung über die Schnittstellen Einwohnermeldeamt und zur Zulassungsstelle im Hintergrund, ob der Antragsteller an der angegebenen Anschrift wohnhaft ist und ob er Fahrzeughalter ist.

 

„Strafzettel“ online bezahlen - OWI Online

Strafzettel von Zuhause oder unterwegs online bezahlen. Und das rund um die Uhr. Zudem können Stellungnahmen online abgegeben und die Fotos von den Geschwindigkeitsübertretungen eingesehen werden. Durch die owi21-Online-Anhörung entfällt die manuelle Datenerfassung für die Mitarbeiterinnen und sorgt für eine papierlose Bearbeitung von Ordnungswidrigkeiten. Die Bußgeldbescheide selbst werden weiterhin per Post verschickt und enthalten einen QR-Code mit Logindaten und Passwort. Falls der QR-Code vom Bescheid nicht genutzt wird, können die Bürgerinnen und Bürger mit ihren Logindaten auf der Internetseite der Stadt Neu-Isenburg den Strafzettel online bezahlen.

 

Online Bezahlmöglichkeit -  EPayment

Mit EPayment werden verschiedene Möglichkeiten der Bezahlung angeboten: Online kann per Girosolution (Weiterleitung auf eigenes Onlinebanking), Online-Überweisung, paydirekt und PayPal bezahlt werden. Diese elektronischen Bezahlverfahren sind unkompliziert und der Weg zur Bank entfällt. Die zuständige Behörde wird automatisch über den Eingang des Betrags informiert. Die Daten müssen nicht mehr händisch eingegeben werden, außerdem werden die elektronischen Zahlungen automatisiert zugeordnet.

 

eMeldung

Für Gewerbetreibende besteht ab dem 01. November 2017 die Möglichkeit, ihre Gewerbemeldungen direkt im Internet zu erfassen. Durch das Meldeformular wird der Gewerbetreibende über einzelne Erfassungsmasken geleitet und abgefragt. Die erforderliche Anzahl aller Meldeformulare und Beiblätter wird automatisch erzeugt und als PDF zum Download bereitgestellt. Im Hintergrund werden die Daten automatisch ohne Medienbruch direkt an den Sachbearbeiter geleitet. Die Gewerbemeldung kann sofort am nächsten Tag zu den Sprechzeiten im Rathaus gegen Entrichtung der Gebühr abgeholt werden.

 

Über die ekom21

Die Softwarelösungen Bewohnerparken und OWI-Online wurden von der ekom21, dem größten kommunalen IT-Dienstleister in Hessen, entwickelt. „ekom21“ steht für das größte BSI-zertifizierte kommunale IT-Dienstleistungsunternehmen in Hessen, für das drittgrößte in Deutschland und für stetige Weiterentwicklung seit 1970. Hervorgegangen aus den Kommunalen Gebietsrechenzentren, bietet die ekom21 für ihre Kunden ein umfangreiches Produkt-, Lösungs- und Dienstleistungsportfolio an. Dazu gehören die Beschaffung und Bereitstellung von informationstechnischen Anlagen und Lösungen, die Entwicklung, Wartung und Vertrieb von ganzheitlichen, innovativen Lösungen sowie BSI-zertifizierter Service-Provider. Die ekom21 betreut über 700 Kunden mit über 29.000 Anwendern. Sie hat sich auf Komplettlösungen für kommunale Kunden spezialisiert. Zu den kommunalen Kunden gehören Landkreise, Städte, Gemeinden, kommunale Eigenbetriebe, Zweckverbände, Anstalten, Krankenhäuser, Heime und andere öffentliche Einrichtungen. Zu den staatlichen Kunden zählen Landesverbände, Ministerien und Regierungspräsidien.

 

 

Präsentation des neuen Serviceangebotes vlnr.:
Bürgermeister Herbert Hunkel, Erster Stadtrat Stefan Schmitt,
Dzenana Sabic, Andreas Frache, Sven Herbert, Hubert Kick