Pressemitteilungen

08.11.2017

Integriertes Klimaschutzkonzept 2017 – Erster Workshop am 10. November im Rathaus

Themenbereich Verwaltung und Liegenschaften

Die Stadt Neu-Isenburg hat sich das Ziel gesetzt, gemeinsam mit ihren Bürgerinnen und Bürgern sowie Akteuren vor Ort ein integriertes Klimaschutzkonzept zu erstellen. Hierbei sollen auch die einschlägigen Akteure des Stadtkonzernes eingebunden werden.

Der Workshop – Themenbereich Verwaltung und Liegenschaften - des Integrierten Klimaschutzkonzeptes 2017, findet am Freitag, 10. November, von 10.00 bis 12.00 Uhr, im Plenarsaal des Rathauses, Hugenottenallee 53, statt.

Der Workshop umfasst alle klimabedeutsamen Handlungsfelder einer Kommune, zum Beispiel das Gebäudemanagement, die kommunalen Liegenschaften, das kommunale Beschaffungswesen, der Fuhrpark, die Straßenbeleuchtung, usw.

Bürgermeister Herbert Hunkel und Dirk Wölfing, Dezernent für Klimaschutz und Energiewende, laden dazu alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtkonzerne zum Mitmachen ein, denn „nur durch einen guten Partizipationsprozess gelingt auch ein gutes Klimaschutzkonzept. Was in Neu-Isenburg nach Abschluss des Klimaschutzkonzeptes umgesetzt wird und wo die Schwerpunkte liegen, möchten wir mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtwerke Neu-Isenburg GmbH, der städtischen Wohnungsbaugesellschaft GEWOBAU, dem DLB Dreieich und Neu-Isenburg AöR sowie der Stadtverwaltung gemeinsam erarbeiten.