Exkursion zum Norbert Wollheim Memorial

Veranstaltung der Gedenkstätte im Bertha-Pappenheim-Haus

Am Dienstag, 20. Februar 2018, findet im Rahmen der Veranstaltungsreihen der Gedenkstätte im Bertha-Pappenheim-Haus ein Besuch des Norbert Wollheim Memorial in Frankfurt statt. Der Eintritt für diese Veranstaltung ist frei.

Das Norbert Wollheim Memorial ist benannt nach Norbert Wollheim (1913-1998), Überlebender des Konzentrationslagers Buna/Monowitz. Er musste für die I.G. Farben Zwangsarbeit auf der Baustelle in Auschwitz leisten. 1951 verklagte er den Konzern in einem Musterprozess auf Entschädigung.

Das Wollheim Memorial verbindet das Gedenken an die Opfer von Buna/Monowitz mit Informationen über die Geschichte ihrer Verfolgung und Entschädigung. Es befindet sich im "I.G. Farben-Haus", heute Sitz der geistes- und kulturwissenschaftlichen Fachbereiche der Goethe-Universität Frankfurt am Main (Quelle: http://www.wollheim-memorial.de).

Ort: Norbert-Wollheim-Platz 1, 60323 Frankfurt
Beginn: 16:30 Uhr
Treffpunkt: 16:15 Uhr am Eingang des I.G Farben-Hauses