Stadtbibliothek



Die Stadtbibliothek Neu-Isenburg dient als öffentliche Einrichtung der allgemeinen Information, der politischen und beruflichen Bildung, der Literaturversorgung, der Medienerziehung und der kreativen Freizeitgestaltung. Sie hält auf zwei Etagen rund 70.000 Medien für die verschiedensten gesellschaftlichen Zielgruppen und für alle Altersstufen zur Ausleihe und Nutzung vor Ort bereit.

 

+++ Bitte beachten Sie: Die Stadtbibliothek ist vom 27.12. bis zum 29.12.2017 jeweils von 11.00 bis 16.00 Uhr geöffnet. Samstag, 30.12.2017 sowie Dienstag, 2.1.2018 bleiben geschlossen.
Die Zweigstellen Westend-Bibliothek und Gravenbruch sind vom 25.12.2017 bis zum 2.1.2018 geschlossen.  +++

 

   

8. Neu-Isenburger Literaturtage erfolgreich abgeschlossen
Schreibwettbewerb mit Musik von Aziz Kuyateh in angeregter Stimmung
Charmante Lesung mit Meral Kureyshi vor begeistertem Publikum


Mit einer noch größeren Resonanz als bisher konnten am Freitag, 17. November, nahezu 70 Gäste begrüßt werden. Mit großer Aufmerksamkeit lauschten sie den von der Jury ausgewählten Texten des Schreibwettbewerbs. Der Frankfurter Musiker Aziz Kuyateh erzeugte mit seiner Kora, einer westafrikanischen Stegharfe, ein ganz besonderes Klangerlebnis, das viele Besucher faszinierte und dem Motto der Literaturtage auch akustisch gerecht wurde.
„Open World?!“ - Fragezeichen – Ausrufezeichen - war das Stichwort, das viele bisher unentdeckte Talente zum Schreiben animierte. Es war erstaunlich, wie vielfältig, phantasievoll und bewegend sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit diesem Thema auseinandersetzten.
Die Beiträge von zehn Einsenderinnen und Einsendern schafften es mit ihren Gedanken, Gedichten und Beobachtungen in die Endauswahl und wurden durch den öffentlichen Vortrag ihres Textes gewürdigt: Katharina Wolff (Frankfurt), Gloria Frink (Frankfurt), Jörg Herbig (Neu-Isenburg), Bettina Stuckard (Neu-Isenburg), Joachim Lüderwaldt (Dreieich), Karlheinz Platz (Frankfurt), Bernhard Lembcke (Frankfurt), Katja Fischer (Frankfurt), Gertraude Schön (Gelnhausen und bereits zum fünften Mal dabei), Arnim Wittenburg (Neu-Isenburg).
Auf dem Gruppenfoto oben links sind die genannten Autorinnen und Autoren, die Jury-Mitglieder, Aziz Kuyateh, Kulturdezernent Theo Wershoven, Landrat und FFK-Vorsitzender Oliver Quilling und Bibliotheksleiterin Jutta Duchmann zu sehen.

Am Sonntag, 19. November, wurden die Literaturtage traditionsgemäß mit der Lesung einer professionellen Autorin fortgesetzt. Meral Kureyshi wurde mit ihrem Buch „Elefanten im Garten“ auf Anhieb für den Schweizer Buchpreis nominiert. Sie beschreibt darin in poetischen Bildern die Geschichte einer Familie, sie beschreibt Heimweh und Fremdsein, aber auch heimisch werden und Neubeginn – im Erzählen.
Meral Kureyshi hat, charmant moderiert von Christoph Neumann, Inhaber der Buchhandlung Leanders Bücherwelt (Foto oben rechts), eine vor Humor und Intelligenz sprühende Lesung geboten, die das zahlreiche Publikum begeisterte und zum Lachen anhielt.
Somit erhielt ein ernstes Thema eine leichte Note, die das Ausrufezeichen hinter „Open World?!“ positiv bestätigte.

 

Guide for refugees | Wegweiser für Flüchtlinge | معلومات للاجئين الجدد في ألمانيا
Internet-Portal des Ersten Deutschen Fernsehens (ARD) mit aktuellen Informationen und Nachrichten für Flüchtlinge in Englisch und Arabisch. 

Ich will Deutsch lernen
Mit dem Portal „ich-will-deutsch-lernen“ stellt der Deutsche Volkshochschul-Verband ein Instrument zur Unterstützung der sprachlichen, gesellschaftlichen und beruflichen Integration von Zugewanderten zur Verfügung.

App "Ankommen"
Verstehen, wie Deutschland funktioniert, ist Grundlage für ein gutes Miteinander. Jeder Mensch hat die gleichen Pflichten und muss sich an das deutsche Gesetz halten. Aber: Jeder hat auch die gleichen Rechte. Flüchtlinge lernen in der App die Regeln dieses Landes kennen und erfahren, worauf sie achten müssen.

Sprachführer "Willkommen!"
Der Sprachführer des Goethe-Instituts soll arabischsprachigen Flüchtlingen die Kommunikation in ihrer ersten Zeit in Deutschland erleichtern. Hier finden sie wichtige Wörter mit Bildern sowie alltagsrelevante Dialoge, auch in arabischer Übersetzung.



NEU: Brockhaus Online ab jetzt im Angebot der Stadtbibliothek

Recherchieren Sie in der Bibliothek oder rund um die Uhr bequem von zu Hause in der umfangreichen Wissensdatenbank. Alles, was Sie zum Login per Remote Access benötigen, ist ein gültiger Leseausweis.

  



Nachschlagewerke online

Zugang zu Munzinger Online-Datenbanken rund um die Uhr

Die Stadtbibliothek Neu-Isenburg erweitert konsequent ihren Online-Service und bietet Zugriff auf Biografien, Länderinformationen und weitere Datenbanken des Informationsdienstleisters Munzinger. Die Datenbanken können innerhalb der Bibliotheken genutzt werden, möglich ist aber auch der Online-Zugang von außerhalb der Bibliothek per Remote Access und damit rund um die Uhr. Voraussetzung für das Login ist lediglich der Besitz eines gültigen Bibliotheksausweises.
Ab sofort ist außerdem die mobile Version von Munzinger Online verfügbar – für alle, die mit Smartphone oder Tablet schnell und komfortabel auf Munzinger Online zugreifen möchten. Und so funktioniert's: Einfach mit dem mobilen Gerät auf www.munzinger.de gehen und die mobile Version auswählen. Natürlich kann man auch direkt auf m.munzinger.de gehen und unterwegs auf die Datenbanken zugreifen. Ein Download oder eine App-Installation sind nicht notwendig. Weitere Hilfestellung zur mobilen Version finden Sie in diesem Video-Tutorial.

 

 Unseren Online-Katalog gibt es auch für das Smartphone!
Genießen Sie alle Vorteile unseres OPACs auf Ihrem Smartphone unter neuisenburg.bibdia-mobil.de: Recherchieren, Medienkonto einsehen, Ausleihen verlängern, Vormerkungen durchführen ... rund um die Uhr und von unterwegs!


Der Onleihe-Verbund Hessen - Die virtuelle Zweigstelle, Tag und Nacht für Sie geöffnet!

Dort finden Sie digitale Medien (E-Books und  Hörbücher für Kinder und Erwachsene, ausgewählte Sach- und Reisevideos sowie aktuelle Zeitungen und Zeitschriften) zum Download auf Ihren PC und zur Nutzung für einen begrenzten Zeitraum. Die Stadtbibliothek Neu-Isenburg ist seit dem 28. Januar 2011 Mitglied im Onleihe-Verbund Hessen und steht damit gemeinsam mit anderen hessischen Bibliotheken als virtuelle Zweigstelle ihren Nutzern rund um die Uhr von zu Hause oder unterwegs zur Verfügung.


Recherchieren Sie außerdem über das Portal des Bibliotheksverbundes Rhein-Main gleichzeitig in den Online-Katalogen der Stadtbibliotheken von Frankfurt, Rüsselsheim, Hanau, Offenbach, Darmstadt, Wiesbaden, Bad Homburg und Neu-Isenburg.   

In der DigiBib (Die Digitale Bibliothek) finden Sie darüber hinaus unter einer einheitlichen Oberfläche viele verschiedene Informationsquellen: Durchsuchen Sie parallel große Bibliothekskataloge und Literaturdatenbanken aus aller Welt und stellen Sie in wenigen Augenblicken fest, wie ein gefundener Text verfügbar ist - ob online, per Dokumentlieferung, in einer Bibliothek oder bei einem Online-Buchhändler.