Aktueller Newsletter

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde der Stadtbibliothek Neu-Isenburg,

zum 19. Mal laden wir Sie im Auftrag des Magistrats der Stadt zu einer literarischen Matinee am Tag der Deutschen Einheit in die Stadtbibliothek Neu-Isenburg ein.
Viele interessante und namhafte Gäste aus dem Osten der Republik konnten wir in den vergangenen Jahren begrüßen: die heutige Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller, den Kabarettisten Peter Ensikat, Agenten- und Dissidententöchter, die Autoren Clemens Meyer und Thomas Brussig, die Publizistin Sabine Rennefanz, die Schriftstellerin und Buchgestalterin Judith Schalansky u.v.m.
In diesem Jahr ist es gelungen, den studierten Theologen und vielfach ausgezeichneten Journalisten Christoph Dieckmann für eine Lesung zu gewinnen.

Christoph Dieckmann: "Mein Abendland - Geschichten deutscher Herkunft"
Literarische Matinee zum Tag der Deutschen Einheit
Dienstag, 3. Oktober 2017, 11.00 Uhr
Stadtbibliothek Neu-Isenburg, Frankfurter Str. 152

"Die Jahre nach der Wende machten mich zum Freigänger meiner angestammten Lebenswelt ... Ostdeutsch bleibe ich nebst vielen anderen Zutaten meiner multiplen Identität."
Dieses Zitat charakterisiert den Autor und politischen Menschen Christoph Dieckmann. Nichts, was er schreibt, ist erfunden. Mit Interesse, mit Ironie und Witz, vor allem mit enormer Sachkenntnis erkundet er die Welt, nähert sich Ikonen der Zeitgeschichte wie Helmut Schmidt, fährt nach Rostock-Lichtenhagen, wo 1992 ein rassistischer Mob Asylbewerber in Todesgefahr brachte, beobachtet den aktuellen Rechtsruck in Europa. Christoph Dieckmann erzählt Gegenwart aus Europas "Leitkulturen" Nationalismus und Krieg. Er führt nach Verdun, Ex-Jugoslawien und an die Gräber der Roten Armee. Er fährt mit der Eisenbahn ins "Morgenland", von Istanbul nach Teheran. Und er predigt auf der Wartburg über das Fremde.
'Mein Abendland' ist ein lebenspralles Buch über unsere Identitäten, deutschkundig und weltoffen", schreibt der Verlag sehr zutreffend.
Lernen Sie einen scharfsichtigen und reflektierten Zeitzeugen kennen, der die Objekte seiner Neugier mit großer Zuneigung zu ergründen sucht.
Christoph Dieckmann, Jahrgang 1956, erlernte den Beruf des Filmvorführers, studierte Theologie, wurde Vikar, Medienreferent und Publizist in Berlin. 1990 erhielt er durch das World-Press-Institute in St. Paul / Minnesota die Auszeichnung einer halbjährigen USA-Erkundungsfahrt. Seit 1990 ist er Autor der ZEIT. 1992 erhielt er den Theodor-Wolff-Preis, 1994 den Egon-Erwin-Kisch-Preis, 1996 den Friedrich-Märker-Preis für Essayistik. Er schreibt überwiegend Essays und Reportagen - auch über Fußball und Rockmusik, und er hat zahlreiche Bücher veröffentlicht.
Im Anschluss an die Lesung laden wir Sie wie gewohnt zu einem kleinen Empfang mit Sekt oder Selters ein. Zum Nachdenken und anregenden Gesprächen wird der Autor viele Anstöße geben.
Eintrittskarten für 8,00 €, ermäßigt 5,00 € gibt es ab sofort in der Stadtbibliothek. Im Eintrittspreis ist ein Getränk enthalten.
Am Büchertisch von Leanders Bücherwelt können Sie seine Bücher erwerben und signieren lassen.

 Hier noch einige Hinweise auf unsere Veranstaltungen für Kinder und Ihre Begleitung:

Bilderbuchkino für Kinder ab 5 Jahren
Kinder der Selma-Lagerlöf-Schule lesen eine Geschichte zum Thema Toleranz und Mitmenschlichkeit vor
Mittwoch, 27. September 2017, 15.00 Uhr
Stadtteilbibliothek Zeppelinheim
Kapitän-Lehmann-Str. 2

Vorlesestunde für Kinder ab 4 Jahren
Von Beruf: Tierpflegerin: Astrid Parys, Revierleiterin im Grzimek-Haus des Frankfurter Zoos, erzählt Kindern von ihrem 'tierischen' Alltag.
Donnerstag, 28. September 2017, 16.00 Uhr
Stadtbibliothek Neu-Isenburg
Frankfurter Str. 152

"Kleine Künstler machen Kunst"
Übergabe eines Wandbildes von Kindern des KIZ an die Stadtteilbibliothek Gravenbruch
Mittwoch, 4. Oktober 2017, 15.00 Uhr
Stadtteilbibliothek Gravenbruch
Dreiherrnsteinplatz 3

"Das Konzert" - Musikalische Vorlesestunde für Kinder ab 5 Jahren mit dem Musiker Merlin Nowozamsky
Freitag, 6. Oktober 2017, 16.00 Uhr
Westend-Bibliothek
Alicestr. 107

"Update" - Offene Internetsprechstunde für alle, die mehr über das World-Wide-Web wissen wollen
Mit freundlicher Unterstützung unseres Freundeskreises wird EDV-Trainer Justin Düttmann Fragen beantworten und Tipps zur Onleihe, zum Online-Banking und -Shopping, aber auch zur Sicherheit im Netz geben.
Freitag, 6. Oktober 2017, 16.00 bis 18.00 Uhr
Stadtbibliothek Neu-Isenburg
Frankfurter Str. 152

Letzte Erinnerung: heute ist Einsendeschluss für die Teilnahme am Schreibwettbewerb der 8. Neu-Isenburger Literaturtage zum Thema "Open World?!"
Wenn Sie noch einen Text in der Schublade oder Gedanken im Kopf haben - schreiben Sie sie auf, stecken Sie sie in einen Umschlag und schicken Sie ihn JETZT in die Stadtbibliothek - Einzelheiten finden Sie in unserem Flyer.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und grüßen herzlich,
Ihr Team der Stadtbibliothek Neu-Isenburg