Angebote

Die Stadtbibliothek bietet ihren 7.000 Leserinnen und Lesern Zugang zu allen wichtigen Informationsquellen und Wissensgebieten, ein aktuelles Medienangebot, eine großzügige Computerausstattung mit verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten und ein anspruchsvolles Veranstaltungsprogramm.

Sämtliche Medien werden in Freihandaufstellung präsentiert. Der Bestand ist systematisch geordnet, durch ein übersichtliches Leitsystem erschlossen und über einen OPAC (Online-Katalog) recherchierbar. Aus unserem umfangreichen Nachschlagebestand mit Lexika und Loseblattsammlungen können außerdem für 0,10 € pro Seite Kopien angefertigt werden. In der Haupstelle, der Westend-Bibliothek und der Stadtteilbibliothek Gravenbruch steht kostenfreier Internetzugang über W-LAN oder unsere Surfstationen zur Verfügung. In der Stadteilbibliothek Zeppelinheim gibt es ebenfalls einen kostenfreien Surf-PC.

NEU: Brockhaus Online ab jetzt im Angebot der Stadtbibliothek

Recherchieren Sie in der Bibliothek oder rund um die Uhr bequem von zu Hause in der umfangreichen Wissensdatenbank. Alles, was Sie zum Login per Remote Access benötigen, ist ein gültiger Leseausweis.  

 

Zugang zu Munzinger Online-Datenbanken rund um die Uhr: Zugriff auf Biografien, Länderinformationen und weitere Datenbanken des Informationsdienstleisters Munzinger. Die Datenbanken können innerhalb der Bibliotheken genutzt werden, möglich ist aber auch der Online-Zugang von außerhalb der Bibliothek per Remote Access und damit rund um die Uhr. Voraussetzung für das Login ist lediglich der Besitz eines gültigen Bibliotheksausweises.
Folgende Datenbanken sind für die Bibliotheksnutzer freigeschaltet: Die Datenbank "Personen" mit mehr als 27.000 Biografien von Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur sowie die Datenbank "Länder" mit wichtigen Daten und Fakten aller Staaten und internationalen Organisationen, außerdem "Kindlers Literaturlexikon".
Gegenüber frei verfügbaren Quellen im Internet zeichnen sich die Munzinger Datenbanken durch ihre Verlässlichkeit aus: Eigene Redakteure und Spezialisten erweitern und ergänzen täglich ein breites Spektrum an Informationen über Personen, Länder, das Weltgeschehen und mehr. Dabei werden alle Informationen geprüft und bewertet, bevor sie in die Munzinger Datenbanken aufgenommen werden und sind somit voll zitierfähig.

Der Onleihe-Verbund Hessen - Die virtuelle Zweigstelle, Tag und Nacht für Sie geöffnet!
Dort finden Sie digitale Medien 
(E-Books und  Hörbücher für Kinder und Erwachsene, ausgewählte Sach- und Reisevideos sowie aktuelle Zeitungen und Zeitschriften) zum Download auf Ihren PC und zur Nutzung für einen begrenzten Zeitraum. Die Stadtbibliothek Neu-Isenburg ist seit dem 28. Januar 2011 Mitglied im Onleihe-Verbund Hessen und steht damit gemeinsam mit anderen hessischen Bibliotheken als virtuelle Zweigstelle ihren Nutzern rund um die Uhr von zu Hause oder unterwegs zur Verfügung.

Recherchieren Sie über das Portal des 
Bibliotheksverbundes Rhein-Main gleichzeitig in den Online-Katalogen der Stadtbibliotheken von Frankfurt, Rüsselsheim, Hanau, Offenbach, Darmstadt, Wiesbaden, Bad Homburg und Neu-Isenburg.



In der DigiBib (Die Digitale Bibliothek) finden Sie darüber hinaus unter einer einheitlichen Oberfläche viele verschiedene Informationsquellen: Durchsuchen Sie parallel große Bibliothekskataloge und Literaturdatenbanken aus aller Welt und stellen Sie in wenigen Augenblicken fest, wie ein gefundener Text verfügbar ist - ob online, per Dokumentlieferung, in einer Bibliothek oder bei einem Online-Buchhändler. Mit der Linksammlung DigiLink stehen Ihnen außerdem umfangreiche Datenbanken aus vielen Fachbereichen zur Verfügung, so z.B. das "Gabler-Wirtschaftslexikon", das Archiv des Magazins "Focus Money" und interessante Links zu Hessen und dem Rhein-Main-Gebiet.

Die Stadtbibliothek Neu-Isenburg nimmt am Deutschen Fernleihverkehr teil. Buchtitel, die nicht in unserem Bestand vorhanden sind, können jederzeit gegen eine Bearbeitungsgebühr von 1,50 € aus anderen Bibliotheken deutschlandweit besorgt werden.

In unseren Räumen können Sie in Ruhe - bei einer belebenden Tasse Kaffee - schmökern, stöbern und studieren, in Zeitschriften blättern, die Börsennachrichten vergleichen, über einen Discman Musik hören oder Wirtschaftsenglisch pauken. Sie können aber auch schon mal in den zahlreichen Kulturprogrammen nachschlagen, was am Wochenende im Rhein-Main-Gebiet los ist und wie Sie ihren nächsten Kurzurlaub gestalten wollen. Unser vielfältiges Angebot lädt ein zur Weiterbildung, zum Lernen und zum Diskutieren.

Büchertische, Ausstellungen und Broschürensammlungen geben Anregungen und informieren über aktuelle Themen. In unseren Veranstaltungen kommen interessante Gäste zu Wort, die über gesellschaftliche Entwicklungen und kulturelle Ereignisse referieren und sachkundig Fragen beantworten.

Bei uns waren schon:
Franz Alt, Jean-Christophe Ammann, Micha Brumlik, Eugen Drewermann, Alfred Grosser, Gabriele Krone-Schmalz, Claus Leggewie, Cherifa Magdi, Margarete Mitscherlich, Jan-Uwe Rogge, Hilde Domin, Thomas Steinfeld, Donata Elschenbroich, Hannes Heer, Jan Seghers, Josef Haslinger, Günter Wallraff, Katja Lange-Müller, Dennis Scheck, Fritz Rau, Florence Hervé, Clemens Meyer, Matthias Politycki, Zsuzsa Bànk, Ilija Trojanow, Judith Schalansky, Peter Härtling, Rosemarie Fendel, Ingo Schulze, Barbara Klemm, Bodo Kirchhoff... und viele andere Autoren/innen und Referenten/innen zu Gast. 

Grundsatzfragen zu Aufgaben, Funktion und Konzeption der Bibliothek richten Sie bitte an die Bibliotheksleitung, Frau Duchmann, unter der Tel.-Nr. 06102-747400 oder per E-Mail. Für alle Fragen stehen Ihnen außerdem unsere Mitarbeiterinnen an den Informationstheken zur Verfügung.