Leben
Kultur & Freizeit
Wirtschaft
Bürgerservice
Navigation
Leben und Wohnen
Online Anmeldeverfahren Kinderbetreuung Kinder & Jugend Schulen Senioren Integration Gesundheit Kirchen und Religionsgemeinschaften Klima und Energie Umwelt und Natur Stadt und Geschichte Planen und Bauen Verschenkbörse Ehrenamt
Navigation
Kultur und Freizeit
Kultur Veranstaltungskalender Hugenottenhalle Bürgerhaus Zeppelinheim Museen Kunst Stadtbibliothek Sehenswürdigkeiten Sport Vereine Gastronomie Hotels Shopping
Navigation
Bürgerservice
Adressen von A-Z Dienstleistungen von A-Z Verwaltung im Rathaus Online-Service Bürgeramt Wahlen
Navigation
Bürgerservice
Nächste Wahltermine Wahllokale WEB-APP Wahlen Ehrenamt in einem Wahlvorstand Wahlergebnisse aus Neu-Isenburg
Navigation
Bürgerservice
Wahlergebnisse Europawahlen Wahlergebnisse Bundestagswahlen Wahlergebnisse Landtagswahlen Wahlergebnisse Kommunalwahlen Wahlergebnisse Bürgermeister/in Wahlergebnisse Ausländerbeirat
Schöffenwahl 2018 Kontakt
Standesamt Karriere und Ausbildung Rathauspresse Kommunalpolitik Haushalt Stadtwerke DLB GeWoBau Abfallkalender Postfinder Feuerwehr Flüchtlingshilfe Intranet Anmeldung

Klima und Energie

Klimaschutz und Energiewende

Eine der größten Herausforderungen unserer Zeit ist der Schutz des Klimas. Die globale Erwärmung der Erdatmosphäre muss nach gängiger wissenschaftlicher Meinung auf 1,5 -2° Celsius begrenzt werden, wenn die klimatischen Veränderungen einigermaßen beherrschbar bleiben sollen.

Klimawandel und Energiewende stellen uns vor umfassende Herausforderungen, die nahezu alle Bereiche unserer Gesellschaft betreffen. Klimaschutz und Energiewende dürfen nicht isoliert betrachtet werden – sie sind in die umfassende Diskussion zur Nachhaltigkeit unseres Wirtschafts- und Gesellschaftssystems einzubetten!

Energiesparen und Klimaschutz spielen in Neu-Isenburg schon lange eine wichtige Rolle. Die Stadt Neu-Isenburg hat sich im Jahr 2010 durch den Beitritt zu dem Projekt der Hessischen Landesregierung „Hessen aktiv - 100 Kommunen für den Klimaschutz“ das Ziel gesetzt, aktive Klimaschutzpolitik zu betreiben. Im Aktionsplan 2012--2016 wurden konkrete Ziele und Maßnahmen zur Reduzierung von Treibhausgasen festgelegt. Vieles wurde inzwischen bereits umgesetzt.

Mit dem integrierten Klimaschutzkonzept (2017--2022), das 2017-2018 erarbeitet wird, schreibt die Stadt den Aktionsplan fort. Es soll für die nächsten Jahre als strategische Entscheidungsgrundlage und Planungshilfe für zukünftige Klimaschutzaktivitäten innerhalb der Stadt Neu-Isenburg dienen.

Damit stünde für die nächsten Jahre wieder ein Instrument zur Verfügung, um den Klimaschutz in Neu-Isenburg systematisch umzusetzen.