Leben
Kultur & Freizeit
Wirtschaft
Bürgerservice
Navigation
Leben und Wohnen
Online Anmeldeverfahren Kinderbetreuung Kinder & Jugend Schulen Senioren Integration Gesundheit Kirchen und Religionsgemeinschaften Klima und Energie Umwelt und Natur Stadt und Geschichte Bauen und Verkehr Verschenkbörse Ehrenamt
Navigation
Kultur und Freizeit
Kultur Veranstaltungskalender Hugenottenhalle Bürgerhaus Zeppelinheim Museen Kunst Stadtbibliothek Sehenswürdigkeiten & Stadtführungen Sport Vereine Gastronomie Hotels Shopping
Navigation
Bürgerservice
Stellenangebote Rathauspresse Adressen von A-Z Dienstleistungen von A-Z Verwaltung im Rathaus Online-Service Karriere und Ausbildung Bürgeramt Wahlen
Navigation
Bürgerservice
Ehrenamt in einem Wahlvorstand Stichwahl Bürgermeister und Landrat Wahlergebnisse Bundestags-, Direkt- und Stichwahlen 2021 Wahlergebnisse aus Neu-Isenburg (Historie)
Navigation
Bürgerservice
Wahlergebnisse Europawahlen Wahlergebnisse Bundestagswahlen Wahlergebnisse Landtagswahlen Wahlergebnisse Kommunalwahlen Wahlergebnisse Bürgermeister/in Wahlergebnisse Ausländerbeirat
Nächste Wahltermine Kontakt
Standesamt Kommunalpolitik Haushalt Stadtwerke DLB GeWoBau Abfallkalender Postfinder Feuerwehr Intranet Anmeldung

Infos Corona-Virus

Informationen des Landes Hessen zur Coronalage:

Für Unternehmen

Maßnahmen

Weitere Informationen und Links


News zum Corona-Virus

Spielplätze seit 4. Mai geöffnet

Seit dem 4. Mai werden nach und nach die Spielplätze in Neu-Isenburg geöffnet. Endlich können die Kinder wieder buddeln, bauen und spielen. Bürgermeister Herbert Hunkel, Erster Stadtrat Stefan Schmitt und Petra Klink, Vorstand DLB Dreieich und Neu-Isenburg AöR appellieren an die Eltern: „Wir bitten Sie, ihre Kinder nicht unbegleitet auf den Spielplatz zu lassen. Wir können nicht auf allen Spielplätzen kontrollieren, ob die Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten werden. Bitte achten sie auf einen ausreichenden Abstand.“

Auf jedem Spielplatz wurden Hinweisschilder angebracht. Nach der geltenden Coronaschutzverordnung ist es nicht erlaubt, dort zu picknicken. Kinder und Eltern mit Krankheitssymptomen dürfen die Spielplätze nicht betreten.  

Spielen, buddeln, bauen – 42 Spielplätze gibt es zu entdecken

Der Feuerwehr-Spielplatz im Birkengewann ist der neueste Spielplatz in der Stadt. Insgesamt gibt es sieben öffentliche Spielplätze im Stadtteil Gravenbruch, vier in Zeppelinheim und 30 Neu-Isenburg sowie den Waldspielplatz Tannenwald. Alle Spielplätze sind auf einem interaktiven Stadtplan unter https://neu-isenburg.de/leben-und-wohnen/kinder-jugend/kinder/spielplaetze-mit-google-maps/ verzeichnet. Mit einem Klick auf den Spielplatz öffnet sich ein Fenster, das die wichtigsten Ausstattungselemente und die empfohlene Altersklasse des Spielplatzes angezeigt.

In Neu-Isenburg werden bei den neu angelegten Spielplätzen Themenwelten umgesetzt und keine Spielzeuge von der „Stange“ gekauft. Auch im Birkengewann ließen sich die Planerinnen und Planer von der Nähe zur Feuerwehr inspirieren: Deswegen stehen hier Feuerwehrautos als Federwipptiere und als Spielkombination, ein Feuerwehrmann steht in der Mitte des Karussels. Eine Feuerwache als Spielhaus für die Kleinen wurde mit vielen liebevollen Details wie einem alten Feuerlöscher auf dem Dach und einem aufgerollten Schlauch als Verzierung aufgestellt. Der Motorikparcour in Rot fordert auf verschiedenen Ebenen die Geschicklichkeit der Größeren heraus. Schaukeln in unterschiedlichen Ausführungen runden das Spielangebot ab.

„Auenland und Elfenturm“ im Bansapark ist mit individuell gebauten Spielangeboten, die so phantasievolle Namen haben wie „Thron der Könige“, Feensaal, Hobbit-Dorf, anders ausgestattet als herkömmliche Spielplätze. Der an die Spielfläche entlangfließende Luderbach kann auf einem Wackelhangelsteg gequert werden. Außerdem gibt es eine Wassermatschanlage. Die Mütter und Väter können auf dem Outdoorspielgerät trainieren, während sie dem Treiben ihrer Sprösslinge zuschauen. Außerdem eignet sich die große Wiese wunderbar für ein Picknick.

Auch im Stadtquartier West auf dem Spielplatz Kurt-Schumacher-Straße war der Name Programm: Im „Zauberwald“ sind die hohen Zauberhüte von weitem schon zu sehen.

Auf dem Spielplatz Wilhelmsplatz wurde mit Spendengeldern des Open Doors Festivals 2014 ein integrativer Spielpunkt eingerichtet.   

Offiziell heißt der Spielplatz „Bertha-Pappenheim-Platz-Ost“, er ist allerdings bei den Eltern und Kindern kurzerhand zum „Kamelspielplatz“ umbenannt worden. Als besondere Ausstattung gibt es hier eine Spielkombi mit Türmen und Netzen, einen fliegenden Teppich zum Schaukeln, einen Kaufladen und eben besagtes, namensgebendes Kletterkamel.

Ein bisschen versteckt liegt der Spielplatz „Pappelweg“ in der Nähe der Kirche Heilig Kreuz. Dort gibt es eine Kletterkombi mit Rutsche, Tischtennis-Platte, Schaukel, Drehkarussel, Wippen und Sandspielwerk. Besonders schön ist, dass der Spielplatz gut abgegrenzt ist und die Kinder sich auf diesem begrenzten Areal gut frei bewegen können.

In Gravenbruch ist beispielsweise der Spielplatz in der „Stieglitzstraße“ bestens ausgestattet für das Buddeln, Schaukeln und Klettern mit Brücke, Wipptieren, Dreiecksschaukel, Bootssteg, Ruderboot, Treibholz mit Wippfedern, Schiffswrack mit Rutsche, einer Hangrutsche, einem Erdhaus und einem Märchenkaufladen.

Bei der Planung des Waldspielplatzes im Amselweg in Zeppelinheim waren Kinder und Eltern beteiligt, und so wurde 2012 gemeinsam mit einer Landschaftsarchitektin und dem DLB ein Platz ganz nach ihren Wünschen gestaltet. Es gibt zwei Türme mit Hängebrücke, eine groooooße Rutschbahn für die Großen und eine etwas kleinere für die Kleinen. Selbstverständlich auch einen Sandspielplatz – und damit die Eltern in Form bleiben, zwei Fitnessgeräte, damit die Eltern auch etwas für sich tun können, während die Kinder ihren Spaß haben.

Einen Walderlebnisplatz gibt es im „Haulewald“. Hier warten auf abenteuerlustige Kinder ein Fußfühlpfad, eine Weitsprunggrube, ein Wigwam und Zwergenreiche zum Bauen.

Sportpark Alicestraße

Auch wenn der Mehrgenerationen-Bewegungs-Park im westlichen Bereich des Sportparks Alicestraße nicht zu den Spielplätzen zählt und auch nicht auf der interaktiven Karte verzeichnet ist, soll er doch an dieser Stelle noch kurz vorgestellt werden: Seit dem 9. Mai sind die Außenanlagen im Sportpark für Freizeitsportlerinnen und –sportler wieder zugänglich. Die Nutzung ist alleine, zu auf zweit oder mit Personen des eigenen Hausstands im Freien ist wieder erlaubt. Die Hygiene- und Abstandsregeln sind einzuhalten. Auf den Mindestabstand von 1,5 Metern ist zu achten.

Der Mehrgenerationenpark, wurde aus Mitteln des Programms Soziale Stadt gefördert. Alle Altersklassen können hier etwas für ihre Fitness tun. In dem Parcours wurden alle Bewegungsgeräte, wie zum Beispiel eine Ballwerfanlage, eine Hängelaufbrücke, Geräte für Liegestütz und Armzug etc. nach sportfachlichen Gesichtspunkten angeordnet. Angrenzend an den Bewegungsparcours entstand ein Kletterwald in dem ein zusätzliches Bewegungsangebot für jüngere Menschen geschaffen wurde.

Darüber hinaus wurde in diesem Jahr (2020) die Calisthenics Anlage eröffnet, eine professionelle Street Workout Anlage für Kraftübungen und Fitness.

Tannenwald

Der Waldspielpark Tannenwald ist eine weitläufige Anlage (5,24 Hektar) mit vielfältigen Sport- und Spielmöglichkeiten vor allem für Familien und Kinder. In der Regel öffnen die Wasserspielanlagen Ende Mai, je nach Wetterlage.

Die Stadt Frankfurt am Main hat den Spielpark Tannenwald am 4. Mai ebenfalls wieder geöffnet. Wie die Umweltdezernentin der Stadt Frankfurt Rosemarie Heilig Bürgermeister Herbert Hunkel mitteilte, kann die Wasserspielanlage noch nicht genutzt werden, da die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln hier kritisch ist.

 „Auenland und Elfenturm“ im Bansapark

Spielplatz Birkengewann 2020 Feuerwehr