Leben
Kultur & Freizeit
Wirtschaft
Bürgerservice
Navigation
Leben und Wohnen
Online Anmeldeverfahren Kinderbetreuung Kinder & Jugend Schulen Senioren Integration Gesundheit Kirchen und Religionsgemeinschaften Klima und Energie Umwelt und Natur Stadt und Geschichte Bauen und Verkehr Verschenkbörse Ehrenamt
Navigation
Kultur und Freizeit
Kultur Veranstaltungskalender Hugenottenhalle Bürgerhaus Zeppelinheim Museen Kunst Stadtbibliothek Sehenswürdigkeiten Sport Vereine Gastronomie Hotels Shopping
Navigation
Bürgerservice
Stellenangebote Adressen von A-Z Dienstleistungen von A-Z Verwaltung im Rathaus Online-Service Karriere und Ausbildung Bürgeramt Sicherheitsinitiative Wahlen
Navigation
Bürgerservice
Europawahl 2019 Nächste Wahltermine Wahllokale WEB-APP Wahlen Ehrenamt in einem Wahlvorstand Wahlergebnisse aus Neu-Isenburg (Historie)
Navigation
Bürgerservice
Wahlergebnisse Europawahlen Wahlergebnisse Bundestagswahlen Wahlergebnisse Landtagswahlen Wahlergebnisse Kommunalwahlen Wahlergebnisse Bürgermeister/in Wahlergebnisse Ausländerbeirat
Kontakt
Standesamt Rathauspresse Kommunalpolitik Haushalt Stadtwerke DLB GeWoBau Abfallkalender Postfinder Feuerwehr Flüchtlingshilfe Intranet Anmeldung

Stadtradeln 2019 startet am 5. Mai

Anmeldungen sind ab sofort möglich

Das Stadtradeln 2019 steht unter dem Motto: 21 Tage gemeinsam radeln für Radförderung, Klimaschutz und Lebensqualität! Die Stadt Neu-Isenburg wird in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal dabei sein. Es haben sich bereits 90 Teilnehmer angemeldet und sich in 12 Teams organisiert. „Wir hoffen natürlich, dass sich wieder möglichst viele Radlerinnen und Radler anmelden, um an den Erfolg der letzten Jahre anzuknüpfen“, wünschen sich die Schirmherrin Stadtverordnetenvorsteherin Christine Wagner und Bürgermeister Herbert Hunkel.

Auftaktveranstaltung am 5. Mai mit Fotoaktion „Wir setzen Nahmobilität in Szene!“

Gleich am 5. Mai geht das STADTRADELN ab 10.00 Uhr vor dem Rathaus, Hugenottenallee 53, mit zahlreichen Aktionen los. Unter anderem gibt es eine Fotoaktion, die von der Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen angeboten wird. Unter dem Motto „Nahmobilität bedeutet für mich…“ können sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Stadtradelns, zwischen 10 Uhr und 14 Uhr, vor einer blauen Fotowand in Szene setzen und so zeigen, was Fuß- und Radverkehr in Neu-Isenburg für sie bedeutet.  Ob Schweißband, Regenschirm oder Feenflügel – Requisiten stehen ausreichend zur Verfügung. Die  Schnappschüsse sollen vor allem eins zeigen: Wie bunt und facettenreich Nahmobilität in Neu-Isenburg ist. Das Bild können die Akteure anschließend direkt mit nach Hause nehmen.  

Nach 14.00 Uhr findet dann eine kleine Tour rund um Neu-Isenburg statt. Mit dabei sind die Stadtverordnetenvorsteherin und Schirmherrin Christine Wagner und Bürgermeister Herbert Hunkel. Bis zum Samstag, 25. Mai, können dann fleißig Fahrrad-Kilometer gesammelt werden.

Alle Interessierten können sich unter www.stadtradeln.de anmelden. Wer bereits schon einmal mitgemacht hat, kann seine Zugangsdaten auch 2019 wieder verwenden; neue Teilnehmer müssen sich neu registrieren. Auf dem Internetportal der Stadt Neu-Isenburg gibt es weitere Informationen (www.neu-isenburg.de/stadtradeln/). Dort ist auch das diesjährige Stadtradeln-Programm zu finden.

Mitmachen kann jeder, der in Neu-Isenburg lebt, arbeitet, zur Schule geht oder in einem ortsansässigen Verein ist. Gezählt werden alle gefahrenen Fahrradkilometer während des Zeitraums – sei es auf dem Weg zur Arbeit oder auf anderen alltäglichen Strecken, in der Freizeit und sogar im Urlaub. Geradelt wird in Teams, was aber nicht bedeutet, dass man zusammenfahren muss.

Von der Stadtradeln-Aktion profitiert nicht nur die Umwelt. Den engagiertesten Kommunen und Kommunalparlamenten winken eine bundesweite Auszeichnung und hochwertige Sachpreise rund ums Thema Fahrrad. Auf lokaler Ebene wird es weitere Auszeichnungen und Preise geben.

Auch 2019 wollen die Organisatoren wieder die örtlichen Schulen ansprechen, um die Jugend zu motivieren, die Vorteile des Radfahrens zu erfahren. Spezielle Preise in verschiedenen Kategorien sind vorgesehen.

Koordiniert wird das Neu-Isenburger Stadtradeln von den bewährten Kräften, Hildegard Dombrowe und Dr. Markus Bucher, die man bei Fragen gerne telefonisch (06102 241-764 o. -720) oder per E-Mail (neu-isenburg@stadtradeln.de) kontaktieren kann. Anmeldung und alle Infos unter www.stadtradeln.de und www.neu-isenburg.de/stadtradeln/

Programm

Sonntag, 05. Mai - Rathaus

  • 10.00 - 14.00: Fahrradcodierung des ADFC Neu-Isenburg (bitte Kaufbeleg und Personalausweis mitbringen!) und Infostand des Deutschen Verkehrsrats (DVR) zu den Themen: Pedelecs und Sicherheit, Infostand des Radteams und weitere Aktionen.
  • 14.00: Offizieller Eröffnung des STADTRADELNS durch Schirmherrin Christine Wagner und Bürgermeister Herbert Hunkel.
  • ca.14.30: Eröffnungsradtour: rund um Neu-Isenburg, mit anschließender Einkehr - 10-15 km.

Mittwoch, 08. Mai - Rathaus

  • 18.30 - 20.00: Rund um Neu-Isenburg nach Feierabend, mit abschließender Einkehr - ca. 20 km.

Samstag, 11. Mai - Rathaus

  • 11.00 - 16.30: Zur Roten Mühle (Kelkheim) - ca. 60 km.

Mittwoch, 15. Mai - Rathaus

  • 18:30 - 20.00: Rund um Neu-Isenburg nach Feierabend, mit abschließender Einkehr - ca. 20 km.

Sonntag, 19. Mai - Rollschuhbahn im Sportpark

  • 10.00 u. 10.30: "Ab aufs Rad" (ehemaliges Volksradfahren), Aktionstag des Radteams Neu-Isenburg, mit zwei Streckenangeboten - 12 km und 20 km. Mit Einzelstarts und geführten Gruppenfahrten.

Samstag, 25. Mai - Rathaus

  • 14.00 - 17.00: Abschlusstour mit Abschlussfest des Stadtradelns - ca. 25 km.

Nahmobilität in Hessen – Einfach machen!

Das Land Hessen verfolgt das Ziel, den Anteil des Fuß- und Radverkehrs auf Wegen innerhalb der Städte und Gemeinden in Hessen deutlich zu erhöhen und damit die Lebensqualität zu verbessern. Um die Landkreise, Städte und Gemeinden bei der Stärkung des Fuß- und Radverkehrs zu unterstützen hat das Land Hessen die Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen (AGNH) initiiert. In der AGNH tauschen sich über 170 hessische Gemeinden, Städte und Landkreise aus und machen sich durch ihre vielfältigen Maßnahmen und Aktionen für die Förderung von Nahmobilität auf lokaler Ebene stark. Auch Neu-Isenburg ist in der AGNH vertreten. Weitere Informationen auf www.nahmobil-hessen.de