Leben
Kultur & Freizeit
Wirtschaft
Bürgerservice
Navigation
Leben und Wohnen
Online Anmeldeverfahren Kinderbetreuung Kinder & Jugend Schulen Senioren Integration Gesundheit Kirchen und Religionsgemeinschaften Klima und Energie Umwelt und Natur Stadt und Geschichte Bauen und Verkehr Verschenkbörse Ehrenamt
Navigation
Kultur und Freizeit
Kultur Veranstaltungskalender Hugenottenhalle Bürgerhaus Zeppelinheim Museen Kunst Stadtbibliothek Sehenswürdigkeiten Sport Vereine Gastronomie Hotels Shopping
Navigation
Bürgerservice
Stellenangebote Adressen von A-Z Dienstleistungen von A-Z Verwaltung im Rathaus Online-Service Karriere und Ausbildung Bürgeramt Wahlen
Navigation
Bürgerservice
Europawahl 2019 Nächste Wahltermine Wahllokale WEB-APP Wahlen Ehrenamt in einem Wahlvorstand Wahlergebnisse aus Neu-Isenburg (Historie)
Navigation
Bürgerservice
Wahlergebnisse Europawahlen Wahlergebnisse Bundestagswahlen Wahlergebnisse Landtagswahlen Wahlergebnisse Kommunalwahlen Wahlergebnisse Bürgermeister/in Wahlergebnisse Ausländerbeirat
Kontakt
Standesamt Rathauspresse Kommunalpolitik Haushalt Stadtwerke DLB GeWoBau Abfallkalender Postfinder Feuerwehr Flüchtlingshilfe Intranet Anmeldung

„Iseborjer Kinno“ im Sommer 2019

Zunächst die schlechte Nachricht: In den Monaten Juni bis August macht das „Iseborjer Kinno“ eine Sommerpause, zum einen, weil im Cineplace bei großer Hitze keine Filme gezeigt werden können; zum andern nutzt das „Kinno-Team“ die Zeit zur Auswertung der letzten Spielzeit und zur Vorbereitung der nächsten. Sie beginnt dann am 2. Oktober 2019.

 

Die gute Nachricht: Am Dienstag, 28.5.2019 gibt es um 16:30 Uhr und um 19:30 Uhr zum Abschluss noch einen heiteren, zum Nachdenken anregenden Film über einen, der auszieht, sein Leben neu zu justieren. Das Publikum erlebt den ewig grantelnden Elmar Wepper, der im April 75 geworden ist, in einer seiner Glanzrollen.

 

Und noch eine gute Nachricht: Auch in diesem Jahr wird es auf dem Rosenau-Platz wieder einen Open-Air-Film geben und zwar am Freitag, 23. August 2019 bei Einbruch der Dunkelheit. Veranstalter ist das Integrationsbüro der Stadt in Kooperation mit dem „Iseborjer Kinno“ und der Hugenottenhalle. Einzelheiten werden noch bekannt gegeben.

 

Am Dienstag, 3. September 2019 erinnert das „Iseborjer Kinno“ im Rahmen der „Neu-Isenburger Woche der Toleranz und Mitmenschlichkeit“ mit einem Filmabend an den Beginn des 2. Weltkriegs vor 80 Jahren am 1. September 1939. Veranstaltungsbeginn ist um 19:30 Uhr.  Gezeigt wird der Dokumentarfilm „Eingebrannt – Frauen auf Kreta 1941 – 1945“ von Barbara und Leonie Englert. Die Filmemacherin Barbara Englert führt in den Film ein.

 

Das gedruckte Sommerprogramm liegt im städtischen Cineplace, Beethovenstr. 89a aus oder kann unter iseborjerkinno(at)web.de angefordert werden.