Leben
Kultur & Freizeit
Wirtschaft
Bürgerservice
Navigation
Leben und Wohnen
Online Anmeldeverfahren Kinderbetreuung Kinder & Jugend Schulen Senioren Integration Gesundheit Kirchen und Religionsgemeinschaften Klima und Energie Umwelt und Natur Stadt und Geschichte Bauen und Verkehr Verschenkbörse Ehrenamt
Navigation
Kultur und Freizeit
Kultur Veranstaltungskalender Hugenottenhalle Bürgerhaus Zeppelinheim Museen Kunst Stadtbibliothek Sehenswürdigkeiten Sport Vereine Gastronomie Hotels Shopping
Navigation
Bürgerservice
Stellenangebote Adressen von A-Z Dienstleistungen von A-Z Verwaltung im Rathaus Online-Service Karriere und Ausbildung Bürgeramt Wahlen
Navigation
Bürgerservice
Europawahl 2019 Nächste Wahltermine Wahllokale WEB-APP Wahlen Ehrenamt in einem Wahlvorstand Wahlergebnisse aus Neu-Isenburg (Historie)
Navigation
Bürgerservice
Wahlergebnisse Europawahlen Wahlergebnisse Bundestagswahlen Wahlergebnisse Landtagswahlen Wahlergebnisse Kommunalwahlen Wahlergebnisse Bürgermeister/in Wahlergebnisse Ausländerbeirat
Kontakt
Standesamt Rathauspresse Veranstaltungsanmeldungen Kommunalpolitik Haushalt Stadtwerke DLB GeWoBau Abfallkalender Postfinder Feuerwehr Flüchtlingshilfe Intranet Anmeldung

Schottische Hochlandspiele

Sonntag, 26.5.2019, 10 Uhr Sportpark/Werferplatz

Die beliebten Schottischen Hochlandspiele finden wieder unter der Regie des Fachbereichs Sport und des Athletik Sport Clubs statt. Der 2009 wieder ins Leben gerufene und nun alle zwei Jahre stattfindende Event wird um 10.00 Uhr durch Herrn Bürgermeister Herbert Hunkel eröffnet. Zur Eröffnung marschieren alle teilnehmenden Sportler im Kilt unter musikalischer Begleitung der Clan-Pipers ein. 

Die Schottischen Hochlandspiele in Neu-Isenburg sind die ältesten schottischen Spiele in Deutschland und beinhalten folgende Disziplinen: Schottenhammerwurf, Feld-Steinstoßen, Gewichtweitwurf, Gewichthochwurf & Baumstammwerfen.

Ein Hobby-Tauziehturnier sorgt in den Wettkampfpausen für Unterhaltung.

Um das Ganze zu einem Kulturerlebnis abzurunden, ergänzt ein buntes Begleitprogramm die sportlichen Aktivitäten. Die Dudelsack-Band Clan Pipers spielt und der Scottish Country Dance Club präsentiert Tänze. Die Broadsword Academy Germany bringt den Zuschauerinnen und Zuschauern alte schottische Kampftraditionen näher.

Für das richtige Schottenambiente gibt es schottische Spezialitäten wie Fish`n Chips und Whiskey.

Durch die Wettkämpfe führen Katharina Schmitt und Nils Mangel, die über alle Aktionen und Disziplinen, sowie erzielten Weiten und Höhen der Sportler informieren.

Mit einer Siegerehrung aller Schottenkämpfer enden dann die Hochlandspiele und es kann zu einem gemütlichen Ausklang übergegangen werden.

Allgemeines:

Ihren Ursprung haben die Highlandgames (Hochlandspiele) in keltischen Traditionen. Bereits im 10. Jahrhundert fanden die ersten Spiele statt. Historischer Hintergrund der Highlandgames war die Auswahl der schnellsten und stärksten Männer des Landes. Diese sollten später als Botenläufer und Krieger ihre Fähigkeiten beweisen. Auch unter den wilden Stämmen im schottischen Hochland wurden derartige Wettkämpfe abgehalten.

Inzwischen finden Highlandgames nicht mehr nur in Schottland statt, sondern werden fast weltweit ausgetragen. Bedeutende Veranstaltungen kann man z.B. in England, den USA und Deutschland besuchen. Hierzulande finden die bedeutendsten "Schottenspiele" in Peine, Kempen, Xanten, Angelbachtal, Halle (Saale) und Machern statt. Dabei gleichen die Highland Games inzwischen mehr einem Volksfest mit umfangreichem Nebenprogramm. So finden häufig neben den athletischen Vergleichen und den musikalischen Wettkämpfen der Piper und Drummer (Gathering) auch die Liebhaber von Whisky, Fish'n Chips und Haggis, die

Naturfreunde bei Vorstellungen diverser Tierarten und dem Schafhütebewerben oder Tanz- und Musikdarbietungen immer wieder interessante Punkte im Programm.