Leben
Kultur & Freizeit
Wirtschaft
Bürgerservice
Navigation
Leben und Wohnen
Online Anmeldeverfahren Kinderbetreuung Kinder & Jugend Schulen Senioren Integration Gesundheit Kirchen und Religionsgemeinschaften Klima und Energie Umwelt und Natur Stadt und Geschichte Bauen und Verkehr Verschenkbörse Ehrenamt
Navigation
Kultur und Freizeit
Kultur Veranstaltungskalender Hugenottenhalle Bürgerhaus Zeppelinheim Museen Kunst Stadtbibliothek Sehenswürdigkeiten Sport Vereine Gastronomie Hotels Shopping
Navigation
Bürgerservice
Stellenangebote Adressen von A-Z Dienstleistungen von A-Z Verwaltung im Rathaus Online-Service Karriere und Ausbildung Bürgeramt Wahlen
Navigation
Bürgerservice
Europawahl 2019 Nächste Wahltermine Wahllokale WEB-APP Wahlen Ehrenamt in einem Wahlvorstand Wahlergebnisse aus Neu-Isenburg (Historie)
Navigation
Bürgerservice
Wahlergebnisse Europawahlen Wahlergebnisse Bundestagswahlen Wahlergebnisse Landtagswahlen Wahlergebnisse Kommunalwahlen Wahlergebnisse Bürgermeister/in Wahlergebnisse Ausländerbeirat
Kontakt
Standesamt Rathauspresse Kommunalpolitik Haushalt Stadtwerke DLB GeWoBau Abfallkalender Postfinder Feuerwehr Flüchtlingshilfe Intranet Anmeldung

Stiftung Altenhilfe freut sich über großzügige Spende

Im letzten Monat konnte sich die Stiftung Altenhilfe über eine großzügige Spende freuen. Ein Ehepaar, ehemalige Neu-Isenburger, das nicht genannt werden möchte, spendete einen hohen Betrag. 

Bürgermeister Herbert Hunkel bedankt sich im Namen der Stiftung Altenhilfe: "Obwohl die beiden Spender selbst nicht mehr in Neu-Isenburg leben, sind sie der Stadt nach wie vor sehr verbunden. Die Angebote der Stiftung Altenhilfe haben das Ehepaar überzeugt, diese Einrichtung nachhaltig zu unterstützen. Wir möchten uns bei den beiden herzlich bedanken, die so selbstlos und großzügig diese Arbeit unterstützen."

Das Geld wird für die vielfältigen Leistungen der Altenförderung verwendet, denn ältere Menschen benötigen oft viele Hilfestellungen, sei es in Form von Einzelfallhilfen, weil sie sich keine Zuzahlungen für Brillen, Hörgeräte etc. leisten können oder in Form von Hilfen für barrierefreies Wohnen.

Seit Jahren wird mit der Unterstützung der finanziellen Mittel der Stiftung Altenhilfe ein Helferinnenkreis eingerichtet. Diese Helferinnen unterstützen betagte ältere Menschen im Haushalt, gehen einkaufen, räumen den Haushalt auf oder gehen auch mal spazieren. Dieser Helferinnenkreis besteht derzeit aus fünf Frauen, die über 20 Haushalte von älteren Menschen betreuen. Von der Stiftung Altenhilfe wird dieser Helferinnenkreis mit 20.000 Euro jährlich bezuschusst.

Weiterhin wurde das Projekt "Niemanden vergessen - Wege gegen die Vereinsamung von an Demenz erkrankten Menschen in Neu-Isenburg" ins Leben gerufen. Viele an Demenz erkrankte Menschen werden 24 Stunden zuhause oder in stationären Einrichtungen gepflegt, betreut und versorgt. Körperlich mangelt es den Menschen an nichts, aber im Pflegealltag fehlt oft die Zeit zum Zuhören, zum Erzählen, für kleine alltägliche Beschäftigungen, Spaziergänge und Erledigungen. Bei Alleinstehenden besteht ein hohes Risiko sozial isoliert zu werden und zu vereinsamen.

Vor diesem Hintergrund hat sich die Stiftung Altenhilfe entschlossen, einen Beitrag zu leisten, um den Erkrankten durch Besuchsdienste von Betreuerinnen und Betreuern, gemeinsam verbrachte Zeit und schöne Momente zu schenken und zugleich einen Beitrag zur Entlastung der pflegenden Angehörigen und Pflegenden zu leisten. Das Projekt wird mit jährlich 10.000 Euro von der Stiftung Altenhilfe bezuschusst.

Durch die erhebliche Zustiftung des älteren Ehepaares an die Stiftung Altenhilfe wird der Stadt ermöglicht, noch mehr bedürftige ältere Menschen zu fördern.