Leben
Kultur & Freizeit
Wirtschaft
Bürgerservice
Navigation
Leben und Wohnen
Online Anmeldeverfahren Kinderbetreuung Kinder & Jugend Schulen Senioren Integration Gesundheit Kirchen und Religionsgemeinschaften Klima und Energie Umwelt und Natur Stadt und Geschichte Bauen und Verkehr Verschenkbörse Ehrenamt
Navigation
Kultur und Freizeit
Kultur Veranstaltungskalender Hugenottenhalle Bürgerhaus Zeppelinheim Museen Kunst Stadtbibliothek Sehenswürdigkeiten Sport Vereine Gastronomie Hotels Shopping
Navigation
Bürgerservice
Stellenangebote Adressen von A-Z Dienstleistungen von A-Z Verwaltung im Rathaus Online-Service Karriere und Ausbildung Bürgeramt Wahlen
Navigation
Bürgerservice
Europawahl 2019 Nächste Wahltermine Wahllokale WEB-APP Wahlen Ehrenamt in einem Wahlvorstand Wahlergebnisse aus Neu-Isenburg (Historie)
Navigation
Bürgerservice
Wahlergebnisse Europawahlen Wahlergebnisse Bundestagswahlen Wahlergebnisse Landtagswahlen Wahlergebnisse Kommunalwahlen Wahlergebnisse Bürgermeister/in Wahlergebnisse Ausländerbeirat
Kontakt
Standesamt Rathauspresse Kommunalpolitik Haushalt Stadtwerke DLB GeWoBau Abfallkalender Postfinder Feuerwehr Flüchtlingshilfe Intranet Anmeldung

Veranstaltung des Jugendforums zum Thema Klimaschutz

Termin nach den Sommerferien geplant

Nach dem großen Erfolg des Jugendforums zum Thema "Planungswerkstatt - Straße der Zukunft" im November 2018, soll auch in diesem Jahr wieder eine aktuelle Frage aufgegriffen werden, um sie gemeinsam mit den Jugendlichen zu diskutieren.

Nicht die Verbände oder die Politik sorgten dafür, dass das Thema Klimaschutz nachhaltig in das Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt ist. Es waren vor allem die zahlreichen Schülerinnen und Schüler, die mit ihren "Friday for Future"-Demos für ein Umdenken sorgten. Aus diesem Grund will das Kernteam des Jugendforums gemeinsam mit den Jugendlichen aus Neu-Isenburg an dem Thema Klimaschutz vor Ort, in Neu-Isenburg, arbeiten.

"Wir waren von dem Engagement der Jugendlichen in der Planungswerkstatt begeistert. Mobilität wird von dieser Generation ganz anders bewertet. Die umweltfreundliche Mobilität hat einen viel höheren Stellenwert. Im Rahmen des Förderprogramms "Stadtumbau" stehen Neu-Isenburg in den nächsten zehn Jahren finanzielle Mittel zur Verfügung, um unsere Stadt nachhaltig zu verändern. Wir sind gespannt, welche Ideen die Jugendlichen dazu haben", so Bürgermeister Herbert Hunkel.

Online Plattform Stadtumbau

Wer sich schon jetzt zum Thema Stadtumbau einbringen möchte: Am 7. Juni wurde eine Online-Plattform freigeschaltet unter stadtumbau.neu-isenburg.de.

Bis zum 30. Juli können Bürgerinnen und Bürger ihre Meinung zu jedem einzelnen Projekt über eine Kommentarfunktion abgeben bzw. mit einem "Like" als besonders wichtig hervorheben. 

Fragen zur Veranstaltung des Jugendforums zum Thema Klimaschutz beantwortet Josef Weidner, Fachbereich 10.4, Klimaschutz und Energiewende. Ein Termin für die Veranstaltung wird noch bekannt gegeben.