Leben
Kultur & Freizeit
Wirtschaft
Bürgerservice
Navigation
Leben und Wohnen
Online Anmeldeverfahren Kinderbetreuung Kinder & Jugend Schulen Senioren Integration Gesundheit Kirchen und Religionsgemeinschaften Klima und Energie Umwelt und Natur Stadt und Geschichte Bauen und Verkehr Verschenkbörse Ehrenamt
Navigation
Kultur und Freizeit
Kultur Veranstaltungskalender Hugenottenhalle Bürgerhaus Zeppelinheim Museen Kunst Stadtbibliothek Sehenswürdigkeiten Sport Vereine Gastronomie Hotels Shopping
Navigation
Bürgerservice
Stellenangebote Adressen von A-Z Dienstleistungen von A-Z Verwaltung im Rathaus Online-Service Karriere und Ausbildung Bürgeramt Wahlen
Navigation
Bürgerservice
Europawahl 2019 Nächste Wahltermine Wahllokale WEB-APP Wahlen Ehrenamt in einem Wahlvorstand Wahlergebnisse aus Neu-Isenburg (Historie)
Navigation
Bürgerservice
Wahlergebnisse Europawahlen Wahlergebnisse Bundestagswahlen Wahlergebnisse Landtagswahlen Wahlergebnisse Kommunalwahlen Wahlergebnisse Bürgermeister/in Wahlergebnisse Ausländerbeirat
Kontakt
Standesamt Rathauspresse Kommunalpolitik Haushalt Stadtwerke DLB GeWoBau Abfallkalender Postfinder Feuerwehr Flüchtlingshilfe Intranet Anmeldung

Pioniergeist wecken:LEO-Mitarbeiter spenden Neu-Isenburger Goetheschule 3.000 Euro für neue Mikroskope

Naturwissenschaften erlebbarer gestalten: Die Mitarbeiter der LEO Pharma GmbH haben dem Gymnasium der Neu-Isenburger Goetheschule 3.000 Euro zum Erwerb von Mikroskopen gespendet. Den Förderbeitrag nahm Susanne Schmidt, Erste Vorsitzende des Vereins der Freunde und Förderer der Goetheschule Neu-Isenburg e.V., auf einer Pressekonferenz der Stadt Neu-Isenburg entgegen.

"Mit dieser Spende wollen unsere Mitarbeiter innovative Unterrichtskonzepte an der Goetheschule fördern und bei den Gymnasiasten Neugier sowie Pioniergeist am naturwissenschaftlichen Arbeiten wecken. Als Traditionsunternehmen im Stiftungsbesitz ist LEO Pharma in der Lage, seine Erträge vollständig in die Forschungsaktivitäten des Unternehmens zu reinvestieren. Dies schafft einen Pioniergeist unter den Mitarbeitern, der sich beispielsweise als Ergebnis in der stärksten Forschungspipeline der Branche bei entzündlichen Hauterkrankungen, sogenannten Ekzemen, widerspiegelt. Mit der Entwicklung moderner Biologika setzt LEO Pharma neue Maßstäbe in der Behandlung schwerer Formen der Schuppenflechte (Psoriasis). Darüber hinaus treibt LEO Pharma die Entwicklung im Bereich der seltenen Hauterkrankungen voran. Unsere weiterentwickelten Produkte verbessern die Lebensqualität unserer Patienten. Beispielsweise ist es unseren Mitarbeitern gelungen, die Wirksamkeit und Anwenderfreundlichkeit eines Medikaments im Bereich der Schuppenflechte durch einen Wechsel der Darreichungsform zu steigern - angefangen von der Entwicklung einer Salbe über ein Gel zu einem Schaum", so Dr. Franz Peter Kesseler, Geschäftsführer der LEO Pharma GmbH.

"Wir freuen uns sehr, dass LEO Pharma seit vielen Jahren verschiedenste Sozial- und Gesundheitsprojekte in unserer Stadt fördert. Ich bin überzeugt, dass diese Spende dazu beiträgt, bei den Schülern das Interesse für die Naturwissenschaften zu stärken", so Herbert Hunkel, Bürgermeister der Stadt Neu-Isenburg.

"Dank der Spende können unsere engagierten Lehrkräfte den Regelunterricht noch attraktiver gestalten beziehungsweise sinnvoll ergänzen. Das experimentelle Begreifen von Naturwissenschaften stärken wir auch in den Schüler-AGs", so Oberstudiendirektor Ralph Hartung, Schulleiter der Goetheschule.