Leben
Kultur & Freizeit
Wirtschaft
Bürgerservice
Navigation
Leben und Wohnen
Online Anmeldeverfahren Kinderbetreuung Kinder & Jugend Schulen Senioren Integration Gesundheit Kirchen und Religionsgemeinschaften Klima und Energie Umwelt und Natur Stadt und Geschichte Bauen und Verkehr Verschenkbörse Ehrenamt
Navigation
Kultur und Freizeit
Kultur Veranstaltungskalender Hugenottenhalle Bürgerhaus Zeppelinheim Museen Kunst Stadtbibliothek Sehenswürdigkeiten Sport Vereine Gastronomie Hotels Shopping
Navigation
Bürgerservice
Stellenangebote Adressen von A-Z Dienstleistungen von A-Z Verwaltung im Rathaus Online-Service Karriere und Ausbildung Bürgeramt Wahlen
Navigation
Bürgerservice
Europawahl 2019 Nächste Wahltermine Wahllokale WEB-APP Wahlen Ehrenamt in einem Wahlvorstand Wahlergebnisse aus Neu-Isenburg (Historie)
Navigation
Bürgerservice
Wahlergebnisse Europawahlen Wahlergebnisse Bundestagswahlen Wahlergebnisse Landtagswahlen Wahlergebnisse Kommunalwahlen Wahlergebnisse Bürgermeister/in Wahlergebnisse Ausländerbeirat
Kontakt
Standesamt Rathauspresse Kommunalpolitik Haushalt Stadtwerke DLB GeWoBau Abfallkalender Postfinder Feuerwehr Flüchtlingshilfe Intranet Anmeldung

„Isenburg on Ice“ vom 12. Dezember 2019 bis zum 12. Januar 2020 geplant

Eisbahn auf dem Rosenauplatz soll kommen

Ein Wintermärchen soll in diesem Jahr auf dem Rosenauplatz endlich wahr: Unter freiem Himmel, dort wo jetzt Bänke für das Weinfest aufgebaut werden, soll in vier Monaten eine Eisbahn zu „Isenburg on Ice“ einladen.

Über mehrere Jahre war eine Eisbahn immer wieder Thema in Neu-Isenburg. „Nach intensiven Bemühungen der Stadt und  zahlreichen Sponsorenzusagen sowie dem im Haushalt bereitgestellten Eigenanteil der Stadt von höchstens 15.000 Euro ist erstmals eine kostendeckende Finanzierung darstellbar“, verkündet Erster Stadtrat Stefan Schmitt, für den dieses Projekt eine Herzensangelegenheit ist. Durch mögliche weitere Sponsorenzusagen und die Vermarktung von Banden kann dieser Betrag noch reduziert werden.

Vom 12. Dezember 2019 bis zum 12. Januar 2020 können dann auf einer ca. 400 Quadratmeter großen Fläche anmutige Eisprinzessinnen Pirouetten drehen und Eisläufer ihre Kufen über das Eis flitzen lassen – oder umgekehrt. Mit einem winterlichen Rahmenprogramm sollen alle Altersgruppen angesprochen werden. Auch ein kleiner Weihnachtsmarkt für das gastronomische Angebot ist vorgesehen. Die Betreiber des Gastronomiebereiches sollen auch dafür sorgen, die Eisfläche aufzubereiten und zu pflegen, die Nachtwache zu übernehmen und die Leihschlittschuhe auszugeben.

Die Eisbahn soll die Attraktivität des Rosenauplatzes erhöhen, neue Besuchergruppen erschließen und den umliegenden Geschäften und Restaurants Kundenfrequenz bringen. Bei der Gestaltung der Öffnungszeiten wird auf die berechtigten Interessen der Anwohner Rücksicht genommen.

 „Nach dem ersten Probelauf im Jahr 2019 wird eine Nachbetrachtung mit Nachkalkulation zusammen mit den Sponsoren erfolgen. Stadtverordnete und Magistrat werden dann entscheiden, ob es in den Folgejahren wieder eine Eisbahn geben wird“, so Erster Stadtrat Stefan Schmitt.

Im Weiteren erfolgt nun eine Ausschreibung für die Lieferung und Errichtung der Eisbahn auf den Rosenauplatz. Dabei werden selbstverständlich auch Belange des Natur- und Umweltschutzes, wie auch bei der Stromversorgung berücksichtigt.