Leben
Kultur & Freizeit
Wirtschaft
Bürgerservice
Navigation
Leben und Wohnen
Online Anmeldeverfahren Kinderbetreuung Kinder & Jugend Schulen Senioren Integration Gesundheit Kirchen und Religionsgemeinschaften Klima und Energie Umwelt und Natur Stadt und Geschichte Bauen und Verkehr Verschenkbörse Ehrenamt
Navigation
Kultur und Freizeit
Kultur Veranstaltungskalender Hugenottenhalle Bürgerhaus Zeppelinheim Museen Kunst Stadtbibliothek Sehenswürdigkeiten Sport Vereine Gastronomie Hotels Shopping
Navigation
Bürgerservice
Stellenangebote Adressen von A-Z Dienstleistungen von A-Z Verwaltung im Rathaus Online-Service Karriere und Ausbildung Bürgeramt Wahlen
Navigation
Bürgerservice
Europawahl 2019 Nächste Wahltermine Wahllokale WEB-APP Wahlen Ehrenamt in einem Wahlvorstand Wahlergebnisse aus Neu-Isenburg (Historie)
Navigation
Bürgerservice
Wahlergebnisse Europawahlen Wahlergebnisse Bundestagswahlen Wahlergebnisse Landtagswahlen Wahlergebnisse Kommunalwahlen Wahlergebnisse Bürgermeister/in Wahlergebnisse Ausländerbeirat
Kontakt
Standesamt Rathauspresse Kommunalpolitik Haushalt Stadtwerke DLB GeWoBau Abfallkalender Postfinder Feuerwehr Flüchtlingshilfe Intranet Anmeldung

Neuer Stadtbusbetreiber wird von den Fahrgästen gelobt

Positive Zwischenbilanz nach zwei Monaten

Vorstellung des neuen Busbetreibers in der Magistratspressekonferenz am 26. Juni 2019

Vor zwei Monaten fand im Stadtbusverkehr ein Betreiberwechsel statt. Seit dem 1. Juli hat die Firma Georg Becker GmbH & Co. KG das Steuer übernommen. In der letzten Sitzung des Ortsbeirates Gravenbruch (29. August) erhielt Kirk Reineke, Geschäftsführer der Stadtwerke Neu-Isenburg GmbH, für diese Wahl viel Lob. Sowohl Pünktlichkeit und Freundlichkeit der eingesetzten Fahrerinnen und Fahrer werden positiv bewertet.

„Wir erhalten viele positive Rückmeldungen von den Fahrgästen. Unsere Entscheidung für das Traditionsunternehmen Georg Becker aus Langen hat sich bereits in den ersten Wochen bewährt. Auch der Wechsel hat reibungslos funktioniert. Gemeinsam mit der Georg Becker GmbH wollen wir die Attraktivität des Stadtbusverkehrs in den nächsten Jahren weiter sicherstellen“, so Kirk Reineke.

Auch für die Umwelt war die Entscheidung ein Gewinn. In der Busflotte wurden bis zum 30. Juni Dieselbusse mit Euro 4-Norm eingesetzt. Seit dem 01. Juli fahren Dieselbusse mit Euro 6-Norm und voraussichtlich mit dem Fahrplanwechsel 2019/2020 werden diese durch Diesel-Hybridbusse ersetzt. Dadurch sollen in den nächsten Jahren die Schadstoffemissionen und die Lärmbelästigung deutlich reduziert werden.

Bushaltestellen nicht zuparken! Apelle der Stadtwerke und der Stadt  an die Verkehrsteilnehmer

Nicht in der Verantwortung des Busbetreibers liegen gefährliche Situationen, zu denen es in letzter Zeit durch zugeparkte Bus-Haltestellen kam.

Hier appellieren Kirk Reineke, gemeinsam mit Bürgermeister Herbert Hunkel und Erster Stadtrat Stefan Schmitt, an die Autofahrer: „Gerade ältere Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind oder mit einer Gehilfe wie einem Rollator in den Bus einsteigen wollen, sind darauf angewiesen, dass der Bus genau an der dafür vorgesehenen Halteposition zum Stehen kommt, damit ein selbstständiger Ein- oder Ausstieg möglich ist. Wir bitten die Verkehrsteilnehmer hier um gegenseitige Rücksichtnahme“.

Wer im Bereich von Bushaltestellen parkt begeht eine Ordnungswidrigkeit, die geahndet wird. Wird dabei noch der Busverkehr behindert, wird schnell ein Verwarngeld in Höhe von 15 Euro fällig. Das Parken im Bereich bis zu 15 Meter vor und hinter dem Haltestellenschild ist gemäß der Straßenverkehrsordnung verboten.

Informationen zum neuen Fahrplan

- telefonisch im Kundenmanagement der Stadtwerke unter der Servicenummer 06102 246-199,

-auf der Internetseite der Stadtwerke Neu-Isenburg GmbH (www.swni.de),

-bei der Mobilitätszentrale der Kreisverkehrsgesellschaft Offenbach unter der Servicenummer 06074 69669-29 bzw. unter (www.kvgof.de), sowie auf der RMV-Seite unter (www.rmv.de).