Leben
Kultur & Freizeit
Wirtschaft
Bürgerservice
Navigation
Leben und Wohnen
Online Anmeldeverfahren Kinderbetreuung Kinder & Jugend Schulen Senioren Integration Gesundheit Kirchen und Religionsgemeinschaften Klima und Energie Umwelt und Natur Stadt und Geschichte Bauen und Verkehr Verschenkbörse Ehrenamt
Navigation
Kultur und Freizeit
Kultur Veranstaltungskalender Hugenottenhalle Bürgerhaus Zeppelinheim Museen Kunst Stadtbibliothek Sehenswürdigkeiten Sport Vereine Gastronomie Hotels Shopping
Navigation
Bürgerservice
Stellenangebote Adressen von A-Z Dienstleistungen von A-Z Verwaltung im Rathaus Online-Service Karriere und Ausbildung Bürgeramt Wahlen
Navigation
Bürgerservice
Europawahl 2019 Nächste Wahltermine Wahllokale WEB-APP Wahlen Ehrenamt in einem Wahlvorstand Wahlergebnisse aus Neu-Isenburg (Historie)
Navigation
Bürgerservice
Wahlergebnisse Europawahlen Wahlergebnisse Bundestagswahlen Wahlergebnisse Landtagswahlen Wahlergebnisse Kommunalwahlen Wahlergebnisse Bürgermeister/in Wahlergebnisse Ausländerbeirat
Kontakt
Standesamt Rathauspresse Kommunalpolitik Haushalt Stadtwerke DLB GeWoBau Abfallkalender Postfinder Feuerwehr Flüchtlingshilfe Intranet Anmeldung

Ideenwettbewerb „Miteinander in Neu-Isenburg“

Integrations- und Vielfaltsstrategie

Als eine der ersten Kommunen im Kreis legte Neu-Isenburg bereits 2007 ein eigenes Integrationskonzept vor. Die eigene Migrationsgeschichte zu würdigen und gleichzeitig die Vielfalt in der Stadt zu fördern, sind wichtige Anliegen der Hugenottenstadt. Dabei stehen die Entwicklung von Strategien und Maßnahmen für die Fortsetzung und Weiterentwicklung eines respektvollen Miteinanders aller Bürgerinnen und Bürger im Mittelpunkt. Integration bedeutet jedoch einen stetigen Prozess. Die Aufgaben und die Anforderungen an eine nachhaltige Integrationsarbeit, als Querschnitts- und gesamtgesellschaftliche Aufgabe, verändern sich. Deswegen hat die Stadt Neu-Isenburg einen neuen Prozess angestoßen, um unter Beteiligung verschiedener Akteure der Zivilgesellschaft in den Austausch zu kommen und ein neues Integrationskonzept zu entwickeln.   

„Integration bedeutet ein gesellschaftliches Miteinander, in dem sich alle Menschen unabhängig von ihrer Herkunft und ihrem Hintergrund bewegen können. Der Gesamtblick muss wieder in den Mittelpunkt gerückt werden“, fordert Bürgermeister Herbert Hunkel.

Mit einem Ideenwettbewerb zur Frage „Wie wollen wir miteinander leben?“ können bis zum 4. November 2019 Fotos, Collagen oder kurze Texte ein-gesendet werden an den Magistrat der Stadt Neu-Isenburg, Fachbereich Soziales und Integration, Hugenottenallee 53, 63263 Neu-Isenburg oder per E-Mail an: integrationsbuero@stadt-neu-isenburg.de . Die Fotos sollten in möglichst hoher Auflösung (300dpi) gesendet werden, die Texte sollten nicht mehr als 400 Wörter umfassen. Es gibt wertvolle Preise zu gewinnen, wie zum Beispiel Jahreskarten für das WaldSchwimmbad, eine Jahreskarte Leseabo und Freikarten für Veranstaltungen der Stadtbibliothek.

An den Ideenwettbewerb schließt sich am Donnerstag, 7. November, von 18.30 Uhr bis 21 Uhr, im Plenarsaal  ein Stadtgespräch „Miteinander in Neu-Isenburg“ an. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen gemeinsam über das “Zusammenleben in Neu-Isenburg“ zu diskutieren.

An diesem Abend findet auch  die Preisverleihung der besten Ideen des Wettbewerbs „Miteinander in Neu-Isenburg“ statt. In der Jury sitzen Stadt-verordnetenvorsteherin Christine Wagner, der Vorsitzende des Ausländer-beirates Sarantis Biscas, Bürgermeister Herbert Hunkel sowie weitere Ver-treterinnen und Vertreter des Auftaktworkshops.

Informationen zum Ideenwettbewerb zum Download