Leben
Kultur & Freizeit
Wirtschaft
Bürgerservice
Navigation
Leben und Wohnen
Online Anmeldeverfahren Kinderbetreuung Kinder & Jugend Schulen Senioren Integration Gesundheit Kirchen und Religionsgemeinschaften Klima und Energie Umwelt und Natur Stadt und Geschichte Bauen und Verkehr Verschenkbörse Ehrenamt
Navigation
Kultur und Freizeit
Kultur Veranstaltungskalender Hugenottenhalle Bürgerhaus Zeppelinheim Museen Kunst Stadtbibliothek Sehenswürdigkeiten Sport Vereine Gastronomie Hotels Shopping
Navigation
Bürgerservice
Stellenangebote Adressen von A-Z Dienstleistungen von A-Z Verwaltung im Rathaus Online-Service Karriere und Ausbildung Bürgeramt Wahlen
Navigation
Bürgerservice
Europawahl 2019 Nächste Wahltermine Wahllokale WEB-APP Wahlen Ehrenamt in einem Wahlvorstand Wahlergebnisse aus Neu-Isenburg (Historie)
Navigation
Bürgerservice
Wahlergebnisse Europawahlen Wahlergebnisse Bundestagswahlen Wahlergebnisse Landtagswahlen Wahlergebnisse Kommunalwahlen Wahlergebnisse Bürgermeister/in Wahlergebnisse Ausländerbeirat
Kontakt
Standesamt Rathauspresse Kommunalpolitik Haushalt Stadtwerke DLB GeWoBau Abfallkalender Postfinder Feuerwehr Flüchtlingshilfe Intranet Anmeldung

Zuschüsse für Migrantenvereine

Im Haushaltsplan der Stadt Neu-Isenburg stehen Mittel zur Verfügung, mit denen die Integration der Mitbürgerinnen und Mitbürger mit Migrationshintergrund gefördert werden. Förderfähig sind nach den Richtlinien der Stadt die Durchführung von kulturellen/folkloristischen Veranstaltungen, Bildungsarbeit, Sprachförderung (Deutsch und Herkunftssprache) und Organisation von interkulturellen Begegnungen. 2019 wurden die Anträge von vier Vereinen, der Griechischen Gemeinde, der Kroatische Gemeinschaft „Kroatien“ e. V., der Nachbarschaftsinitiative „Mein Gravenbruch“ und dem Internationalen Frauentreff, die Kosten in Höhe von 7.174 Euro nachwiesen. Davon werden 3.670 Euro als Zuschuss von der Stadt gefördert. Der überwiegende Teil der anerkannten Ausgaben wurde von den Migrantenvereinen für die Sprachförderung aufgebracht. 

Der jeweilige Zuschuss entspricht dem prozentualen Anteil des Vereins an dem Gesamtbetrag der anerkannten Ausgaben aller Vereine. Die so berechneten und vom Magistrat beschlossenen Förderbeiträge wurden dem Ausländerbeirat zur Kenntnisnahme vorgelegt.