Leben
Kultur & Freizeit
Wirtschaft
Bürgerservice
Navigation
Leben und Wohnen
Online Anmeldeverfahren Kinderbetreuung Kinder & Jugend Schulen Senioren Integration Gesundheit Kirchen und Religionsgemeinschaften Klima und Energie Umwelt und Natur Stadt und Geschichte Bauen und Verkehr Verschenkbörse Ehrenamt
Navigation
Kultur und Freizeit
Kultur Veranstaltungskalender Hugenottenhalle Bürgerhaus Zeppelinheim Museen Kunst Stadtbibliothek Sehenswürdigkeiten Sport Vereine Gastronomie Hotels Shopping
Navigation
Bürgerservice
Stellenangebote Rathauspresse Adressen von A-Z Dienstleistungen von A-Z Verwaltung im Rathaus Online-Service Karriere und Ausbildung Bürgeramt Wahlen
Navigation
Bürgerservice
Europawahl 2019 Nächste Wahltermine Wahllokale WEB-APP Wahlen Ehrenamt in einem Wahlvorstand Wahlergebnisse aus Neu-Isenburg (Historie)
Navigation
Bürgerservice
Wahlergebnisse Europawahlen Wahlergebnisse Bundestagswahlen Wahlergebnisse Landtagswahlen Wahlergebnisse Kommunalwahlen Wahlergebnisse Bürgermeister/in Wahlergebnisse Ausländerbeirat
Kontakt
Standesamt Kommunalpolitik Haushalt Stadtwerke DLB GeWoBau Abfallkalender Postfinder Feuerwehr Flüchtlingshilfe Intranet Anmeldung

Die AG Grün – Für ein zukunftsfähiges und nachhaltiges Grünkonzept in Neu-Isenburg

Anregungen von Bürgerinnen und Bürgern werden aufgenommen

Auf Anregung von Bürgermeister Herbert Hunkel wurde 2019 die AG Grün gebildet. Sie setzt sich aus Vertretern der Stadtverwaltung, des DLB Dreieich und Neu-Isenburg AöR sowie den Naturschutzverbänden zusammen. Die AG Grün kommt zusammen, um ein zukunftsfähiges Grünkonzept für die Stadt Neu-Isenburg zu entwickeln. Die Federführung hat der Fachbereich Stadtplanung.

„Wir freuen uns über zahlreiche Anregungen von Bürgerinnen und Bürgern. Diese nehmen wir gerne in unsere Arbeit auf“, so Bürgermeister Herbert Hunkel.  

Die AG Grün trifft sich zum einen, um ein stadtumfassendes Grünkonzept zu verfassen, zum anderen, um bei anstehenden (Bau)-Projekten Konzepte für die Anlage von Grünflächen unter besonderer Berücksichtigung der biologischen Vielfalt zu erarbeiten.

Hauptziel soll sein, die sich verändernden klimatischen Verhältnisse primär zu berücksichtigen und insbesondere zukünftig Grünflächen zu schaffen, die möglichst naturnah sind und günstige Bedingungen für Flora und Fauna bei überschaubarem Pflegeaufwand und unter Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger ermöglichen. Wichtig dabei ist auch die Erholungswirkung für die Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt.

Die AG Grün traf sich bisher drei Mal: am 26.08.2019, am 19.12.2019 und am 08.01.2020 (Ortstermin im Birkengewann).

In der konstituierenden Sitzung am 26.08.2019 wurde gemeinsam erarbeitet, welche Kriterien einem zukunftsfähigen Grünkonzept zugrunde zu legen sind. Einige Leitsätze wurden bereits formuliert:

- Förderung der biologischen Vielfalt,

- Bevorzugung heimischer Pflanzenarten, nach Möglichkeit,

- Berücksichtigung von wärmetoleranten und trockenheitsresistenten Arten,

- Bau von Trinkwasser schonenden Bewässerungssystemen,

- Erhöhung der Lebensqualität,

- Einbeziehung der Bürgerinnen und Bürger Neu-Isenburgs,

Bei den anderen beiden Treffen stand bereits ein aktuelles Projekt im Fokus, für das ein Grünkonzept erarbeitet werden soll. Dabei handelt es sich um die Grünfläche im Baugebiet Birkengewann in der Nähe des neuen Spielplatzes und der Lärmschutzwand. Der DLB hat in Zusammenarbeit mit den städtischen Biologen bereits Pflanzlisten erstellt und beim Ortstermin verschiedene Möglichkeiten diskutiert. Die Fa. Depenbrock, die für die Umsetzung der Grünmaßnahmen zuständig ist, wird noch in diesem Frühjahr die entsprechenden Arbeiten durchführen. Zudem ist geplant, die Bürgerinnen und Bürger bei der Planung zu beteiligen.