Leben
Kultur & Freizeit
Wirtschaft
Bürgerservice
Navigation
Leben und Wohnen
Online Anmeldeverfahren Kinderbetreuung Kinder & Jugend Schulen Senioren Integration Gesundheit Kirchen und Religionsgemeinschaften Klima und Energie Umwelt und Natur Stadt und Geschichte Bauen und Verkehr Verschenkbörse Ehrenamt
Navigation
Kultur und Freizeit
Kultur Veranstaltungskalender Hugenottenhalle Bürgerhaus Zeppelinheim Museen Kunst Stadtbibliothek Sehenswürdigkeiten Sport Vereine Gastronomie Hotels Shopping
Navigation
Bürgerservice
Stellenangebote Adressen von A-Z Dienstleistungen von A-Z Verwaltung im Rathaus Online-Service Karriere und Ausbildung Bürgeramt Wahlen
Navigation
Bürgerservice
Europawahl 2019 Nächste Wahltermine Wahllokale WEB-APP Wahlen Ehrenamt in einem Wahlvorstand Wahlergebnisse aus Neu-Isenburg (Historie)
Navigation
Bürgerservice
Wahlergebnisse Europawahlen Wahlergebnisse Bundestagswahlen Wahlergebnisse Landtagswahlen Wahlergebnisse Kommunalwahlen Wahlergebnisse Bürgermeister/in Wahlergebnisse Ausländerbeirat
Kontakt
Standesamt Rathauspresse Kommunalpolitik Haushalt Stadtwerke DLB GeWoBau Abfallkalender Postfinder Feuerwehr Flüchtlingshilfe Intranet Anmeldung

Freie Ausbildungsplätze in Neu-Isenburg und Umgebung

Jugendbüro hilft bei der Suche nach dem passenden Arbeitgeber und der Bewerbung

Bald ist das Schuljahr zu Ende. Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen, die noch keine Ausbildungsstelle gefunden haben, können sich an das Jugendbüro der Stadt Neu-Isenburg werden. Dem Jugendbüro wurden 270 Ausbildungsplätze gemeldet, davon 96 für Schülerinnen und Schüler mit einem Hauptschulabschluss, 135 für Realschulabsolventen und 39 für (Fach-)Abiturientinnen und Abiturienten. So werden beispielsweise in Neu-Isenburg Anlagenmechaniker*innen für Sanitär-, Heizung- und Klimatechnik, Fachverkäufer*innen im Lebensmittelhandwerk, Hörgeräteakustiker*inne und Hotelfachleute gesucht. Die aktuelle Liste ist unter folgendem Link abrufbar:

https://neu-isenburg.de/leben-und-wohnen/kinder-jugend/jugend/einrichtungen/jugendbuero/freie-lehrstellen/

Die Pädagogen der Neu-Isenburger Jugendberufshilfe sind sich sicher, dass in den nächsten Wochen sogar noch weitere Ausbildungsstellen da-zukommen werden. Einerseits gibt es Jugendliche, die parallel gleich zwei oder drei Zusagen haben, andererseits ändert auch das eine oder andere Unternehmen seine Personalplanung noch einmal kurzfristig.

Auch Vertreter der zuständigen Industrie- und Handelskammer Offenbach befürchten, dass dieses Jahr zahlreiche Lehrstellen nicht besetzt werden können. Umso bedauerlicher ist es deshalb, wenn sich Jugendliche gar nicht (mehr) bewerben, weil sie fälschlicherweise der Meinung sind, es gäbe keine Ausbildungsstellen. Aus diesem Grund wenden sich die Pädagogen des Neu-Isenburger Jugendbüros an die Schulabgänger und ihre Eltern und möchten sie auf das vorhandene Ausbildungsplatzpotenzial aufmerksam machen.

Auch wenn die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aufgrund der derzeitigen Situation nur per E-Mail unter jugendbuero.ni(at)stadt-neu-isenburg.de zu erreichen sind, stehen sie trotzdem mit Rat und Tat zur Seite, wenn es darum geht beispielsweise ein Anschreiben oder einen Lebenslauf zu formulieren.

Künftig sollen dafür Muster auch online zur Verfügung gestellt werden. Weitere Informationen über das Jugendbüro sind auch online unter  https://neu-isenburg.de/leben-und-wohnen/kinder-jugend/jugend/einrichtungen/jugendbuero/ zu finden.

Ob die Berufsinfobörse in diesem Jahr stattfinden kann steht noch nicht fest.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Jugendbüros stehen in Kontakt mit den Unternehmen und Schulen und prüfen und diskutieren zur Zeit auch alternative Konzepte und Veranstaltungsformen.