Leben
Kultur & Freizeit
Wirtschaft
Bürgerservice
Navigation
Leben und Wohnen
Online Anmeldeverfahren Kinderbetreuung Kinder & Jugend Schulen Senioren Integration Gesundheit Kirchen und Religionsgemeinschaften Klima und Energie Umwelt und Natur Stadt und Geschichte Bauen und Verkehr Verschenkbörse Ehrenamt
Navigation
Kultur und Freizeit
Kultur Veranstaltungskalender Hugenottenhalle Bürgerhaus Zeppelinheim Museen Kunst Stadtbibliothek Sehenswürdigkeiten Sport Vereine Gastronomie Hotels Shopping
Navigation
Bürgerservice
Stellenangebote Rathauspresse Adressen von A-Z Dienstleistungen von A-Z Verwaltung im Rathaus Online-Service Karriere und Ausbildung Bürgeramt Wahlen
Navigation
Bürgerservice
Europawahl 2019 Nächste Wahltermine Wahllokale WEB-APP Wahlen Ehrenamt in einem Wahlvorstand Wahlergebnisse aus Neu-Isenburg (Historie)
Navigation
Bürgerservice
Wahlergebnisse Europawahlen Wahlergebnisse Bundestagswahlen Wahlergebnisse Landtagswahlen Wahlergebnisse Kommunalwahlen Wahlergebnisse Bürgermeister/in Wahlergebnisse Ausländerbeirat
Kontakt
Standesamt Kommunalpolitik Haushalt Stadtwerke DLB GeWoBau Abfallkalender Postfinder Feuerwehr Flüchtlingshilfe Intranet Anmeldung

Stadtquartier Süd – Bebauungsplan Nr. 55a – 1. Änderung

„Platz zur Neuen Welt“ wird durch Grundstücksarrondierung größer

Am 24. Juni hat die Stadtverordnetenversammlung den Aufstellungsbeschluss und die Offenlage des Bebauungsplan Nr. 55a „Stadtquartier Süd“ – 1. Änderung, in der Fassung vom April 2020 beschlossen. Im ersten Schritt ist die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit geplant. Da das Rathaus wegen der Corona-Auflagen nicht in dem erforderlichen Maß zugänglich sein wird, werden die Unterlagen in der Zeit vom 6. Juli 2020 bis einschließlich 19. Juli 2020 auf der Homepage der Stadt unter dem Link https://neu-isenburg.de/leben-und-wohnen/bauen-und-verkehr/bebauungsplaene/im-verfahren/ veröffentlicht. Der Plan kann nach Terminvereinbarung direkt eingesehen werden.

Aufgrund einer Grundstücksarrondierung im Stadtquartier Süd ist es möglich, die Wegführung der Marie-Curie Straße (Planstraße Ost) in einen geraden Verlauf zu bringen, anstelle der verschwenkten Zufahrt von der Schleussnerstraße aus, die im Bebauungsplan Nr. 55 „Stadtquartier Süd“ vorgesehen war.

Möglich wurde dies durch den Verkauf des gewerblich genutzten Grundstücks östlich der Marie-Curie-Straße an die Groß & Partner Grundstücksentwicklungsgesellschaft.

Da die Flächen nun optimiert verlaufen, kann im Ergebnis der „Platz zur Neuen Welt“ (Quartiersplatz) um rund 400 Quadratmeter größer gestaltet werden und der Bereich für „Nahversorgung und Wohnen“ nach Osten bis an die neue westliche Grenze vergrößert werden.  Die neue Wegeführung wurde sowohl im geänderten Bebauungsplan Nr. 55a „Stadtquartier Süd“ – 1. Änderung und im Städtebaulichen Vertrag angepasst und von der Stadtverordnetenversammlung am 24. Juni beschlossen.

Da sich im Verlauf des weiteren Verfahrens noch kleinere Änderungen oder Anpassungen im Städtebaulichen Vertrag ergeben können, hat die Stadtverordnetenversammlung außerdem den Magistrat ermächtigt, redaktionelle Änderungen des Vertrags inklusive seiner Anlage beschließen zu dürfen, um keine Verzögerungen des Verfahrens herbeizuführen.

Über die Planaufstellung im Stadtquartier Süd  

Im Süden der Stadt Neu-Isenburg in unmittelbarer Nähe zum Stadtzentrum befindet sich das Gebiet „Stadtquartier Süd“. In einem mehrstufigen Planungsprozess wurde unter aktiver Einbindung der Öffentlichkeit ein städtebauliches Konzept erarbeitet, nach dem das „Stadtquartier Süd“ zu einem städtischen Quartier mit einer Nutzungsmischung aus Wohnen und Arbeiten und ergänzenden Infrastrukturangeboten entwickelt werden soll. Dieser Rahmenplan „Stadtquartier Süd“ wurde im Juli 2014 von der Stadtverordnetenversammlung als städtebauliches Entwicklungskonzept   beschlossen und bildet die Grundlage für die sich anschließende Bauleitplanung.

Da der größte Teil des Rahmenplangebiets zwischen Schleussnerstraße und Hugenottenallee sowie Hugenottenallee und Frankfurter Straße als innerstädtische Brachfläche nicht ohne weiteres bebaubar war, wurde der Bebauungsplan Nr. 55 „Stadtquartier Süd“ aufgestellt, um die städtebaulichen Ziele der Stadt Neu-Isenburg umzusetzen und planungsrechtlich zu sichern. Der Bebauungsplan Nr. 55 trat mit der amtlichen Bekanntmachung am 09.04.2020 in Kraft.

 

Straßennamen im Stadtquartier Süd

  • Frau Elise Streb, Neu-Isenburgerin und Mitorganisatorin des ersten Frauenstreiks in Deutschland 
  • Frau Margareta Müller, Neu-Isenburgerin, von 1913 bis 1958 beeidigte Hebamme in Neu-Isenburg 
  • Frau Franziska Schorch, Neu-Isenburgerin, Gemeinderätin und Abgeordnete 
  • Frau Hanni Hoppner-Schranz, Neu-Isenburgerin, Deutsche Meisterin im Vierkampf 
  • Frau Marie Curie, Physikerin und Chemikerin, Nobelpreisträgerin 
  • Frau Helene Weber, deutsche Politikerin, eine der vier „Mütter des Grundgesetzes“