Leben
Kultur & Freizeit
Wirtschaft
Bürgerservice
Navigation
Leben und Wohnen
Online Anmeldeverfahren Kinderbetreuung Kinder & Jugend Schulen Senioren Integration Gesundheit Kirchen und Religionsgemeinschaften Klima und Energie Umwelt und Natur Stadt und Geschichte Bauen und Verkehr Verschenkbörse Ehrenamt
Navigation
Kultur und Freizeit
Kultur Veranstaltungskalender Hugenottenhalle Bürgerhaus Zeppelinheim Museen Kunst Stadtbibliothek Sehenswürdigkeiten Sport Vereine Gastronomie Hotels Shopping
Navigation
Bürgerservice
Stellenangebote Rathauspresse Adressen von A-Z Dienstleistungen von A-Z Verwaltung im Rathaus Online-Service Karriere und Ausbildung Bürgeramt Wahlen
Navigation
Bürgerservice
Europawahl 2019 Nächste Wahltermine Wahllokale WEB-APP Wahlen Ehrenamt in einem Wahlvorstand Wahlergebnisse aus Neu-Isenburg (Historie)
Navigation
Bürgerservice
Wahlergebnisse Europawahlen Wahlergebnisse Bundestagswahlen Wahlergebnisse Landtagswahlen Wahlergebnisse Kommunalwahlen Wahlergebnisse Bürgermeister/in Wahlergebnisse Ausländerbeirat
Kontakt
Standesamt Kommunalpolitik Haushalt Stadtwerke DLB GeWoBau Abfallkalender Postfinder Feuerwehr Flüchtlingshilfe Intranet Anmeldung

Keine Schleichwege durch das Birkengewann

Polleranlagen und Warnschilder im Bereich der Alarmzufahrten der Feuerwehr

Trotz entsprechender Durchfahrtsverbote nutzten häufig Autofahrende die Alarmzufahrten der Freiwilligen Feuerwehr im Wohngebiet Birkengewann als Schleichwege von der Offenbacher Straße bzw. von der Straße Am Trieb in Richtung St.-Florian-Straße/Friedhofstraße.

„Wir haben vor Ort festgestellt, dass wir in diesem Bereich die Verkehrssicherheit verbessern können, wenn wir Polleranlagen errichten, um so den Durchgangsverkehr auszuschließen. Zum einen um die Alarmzufahrten der Freiwilligen Feuerwehr Neu-Isenburg abzusichern, aber auch um Störungen im Wohngebiet zu unterbinden“, so Bürgermeister Herbert Hunkel und Erster Stadtrat Stefan Schmitt.

Bis Mitte Oktober 2020 werden deshalb drei versenkbare Polleranlagen installiert. Nach intensiver Abstimmung zwischen der Stadt, dem DLB Dreieich und Neu-Isenburg AöR und der Feuerwehr werden die Poller in beide Richtungen der Thomas-Reiter-Straße und am Ende der Wilhelm-Leichum-Straße errichtet. Eine Polleranlage besteht aus zwei feststehenden Pollern außen und einem mittig angeordneten versenkbaren Poller, der im Alarmfall von der Feuerwehr gesteuert werden kann.  Die Gesamtkosten hierfür betragen 141.520 Euro, die Mittel stehen im Haushalt, im Rahmen der Gesamterschließung des Birkengewann, bereit. Das Angebot umfasst alle notwendigen Bauleistungen, Kabel und Leerrohre, Steuerungselemente, Induktionsschleifen, Signalgeber, Sender etc. 

Im Bereich des Spielplatzes wurden bereits zwei zusätzliche Warnschilder aufgestellt, die im Alarmfall von der Feuerwehr aktiviert werden können und optische und akustische Signale geben. Die Kosten hierfür betragen 10.000 Euro und stehen ebenfalls im Nachtragshaushalt zur Verfügung.