Leben
Kultur & Freizeit
Wirtschaft
Bürgerservice
Navigation
Leben und Wohnen
Online Anmeldeverfahren Kinderbetreuung Kinder & Jugend Schulen Senioren Integration Gesundheit Kirchen und Religionsgemeinschaften Klima und Energie Umwelt und Natur Stadt und Geschichte Bauen und Verkehr Verschenkbörse Ehrenamt
Navigation
Kultur und Freizeit
Kultur Veranstaltungskalender Hugenottenhalle Bürgerhaus Zeppelinheim Museen Kunst Stadtbibliothek Sehenswürdigkeiten Sport Vereine Gastronomie Hotels Shopping
Navigation
Bürgerservice
Stellenangebote Rathauspresse Adressen von A-Z Dienstleistungen von A-Z Verwaltung im Rathaus Online-Service Karriere und Ausbildung Bürgeramt Wahlen
Navigation
Bürgerservice
Europawahl 2019 Nächste Wahltermine Wahllokale WEB-APP Wahlen Ehrenamt in einem Wahlvorstand Wahlergebnisse aus Neu-Isenburg (Historie)
Navigation
Bürgerservice
Wahlergebnisse Europawahlen Wahlergebnisse Bundestagswahlen Wahlergebnisse Landtagswahlen Wahlergebnisse Kommunalwahlen Wahlergebnisse Bürgermeister/in Wahlergebnisse Ausländerbeirat
Kontakt
Standesamt Kommunalpolitik Haushalt Stadtwerke DLB GeWoBau Abfallkalender Postfinder Feuerwehr Flüchtlingshilfe Intranet Anmeldung

Neues Wohnhaus für Menschen mit erhöhtem Hilfebedarf

GEWOBAU errichtet Wohnhaus in der Löwengasse

Schon seit vielen Jahren betreibt die Stiftung Lebensräume Offenbach a. Main im Alten Ort, in einer ehemaligen Hotelanlage und in einem angrenzenden Wohnhaus für Menschen mit erhöhtem Hilfebedarf Wohnheimplätze. Im ambulanten Dienst kann Betreutes Einzelwohnen in Anspruch genommen werden. Ebenfalls ist hier die Psychosoziale Kontakt- und Beratungsstelle für die Bürgerinnen und Bürger im gesamten Westkreis Offenbach untergebracht. Ein Team aus Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeitern, Pflegefachkräften sowie Pädagoginnen und Pädagogen unterstützen in den Bereichen Beschäftigung, Wohnen und Freizeitgestaltung.

Um dieses wichtige Angebot nachhaltig zu sichern, haben sich die Stadt, die Stiftung Lebensräume Offenbach a. Main und die städtische GEWOBAU Gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft mbH Neu-Isenburg auf ein gemeinsames Bauvorhaben geeinigt. Dafür hat die Stiftung Lebenshilfe ihr Grundstück im Luftgässchen 7 an die GEWOBAU verkauft. Im Gegenzug errichtet die GEWOBAU auf dem Grundstück einen Neubau mit ca. 281 Quadratmeter Wohnfläche für Menschen mit erhöhtem Hilfebedarf, den die Stiftung über einen Zeitraum von mindestens 20 Jahren angemietet hat. Der Mietvertrag ist ebenfalls bereits abgeschlossen worden.

Nach den Richtlinien des Sozialamt Kreis Offenbach darf die Stiftung 528,24 Euro je Person monatlich für die sogenannten Kosten der Unterkunft (Nettokaltmiete und Nebenkosten) aufwenden. Dies sind bei einer Belegung mit acht Personen und einer zugrunde gelegten Vollbelegung ganzjährig, maximal ca. 51.000,00 Euro jährliche Miete. Da dieser Betrag zur Deckung der Kosten der Unterkunft und des Betriebs nicht ausreichen werden, hat sich die Stadt verpflichtet, Fehlbeträge bis maximal 26.500 Euro jährlich auszugleichen. Im Gegenzug erhält die Stadt die Belegungsrechte für die Wohnheimplätze.

„Wir freuen uns über diese Lösung für Neu-Isenburg. In Abstimmung mit der Stiftung Lebenshilfe hat die Stadt Neu-Isenburg das Belegungsrecht. Die acht Wohnplätze werden bevorzugt mit Bürgerinnen und Bürgern aus Neu-Isenburg belegt, die Stadt bekommt dafür ein Vorschlagsrecht eingeräumt“, fasst Bürgermeister Herbert Hunkel die Vorteile des städtischen Engagements zusammen.

Die Übergabe des Grundstücks an die GEWOBAU soll im Januar 2021 erfolgen. Im Anschluss sollen die Abrissarbeiten durchgeführt werden. Baubeginn ist voraussichtlich im Frühjahr 2021, die Fertigstellung und der Mietbeginn sind für den Sommer 2022 vorgesehen. Die geschätzten Projektkosten liegen bei rund 2,1 Mio. Euro.