Leben
Kultur & Freizeit
Wirtschaft
Bürgerservice
Navigation
Leben und Wohnen
Online Anmeldeverfahren Kinderbetreuung Kinder & Jugend Schulen Senioren Integration Gesundheit Kirchen und Religionsgemeinschaften Klima und Energie Umwelt und Natur Stadt und Geschichte Bauen und Verkehr Verschenkbörse Ehrenamt
Navigation
Kultur und Freizeit
Kultur Veranstaltungskalender Hugenottenhalle Bürgerhaus Zeppelinheim Museen Kunst Stadtbibliothek Sehenswürdigkeiten Sport Vereine Gastronomie Hotels Shopping
Navigation
Bürgerservice
Stellenangebote Rathauspresse Adressen von A-Z Dienstleistungen von A-Z Verwaltung im Rathaus Online-Service Karriere und Ausbildung Bürgeramt Wahlen
Navigation
Bürgerservice
Nächste Wahltermine Wahllokale Kommunalwahl und Ausländerbeiratswahl 2021 Ehrenamt in einem Wahlvorstand Wahlergebnisse aus Neu-Isenburg (Historie)
Navigation
Bürgerservice
Wahlergebnisse Europawahlen Wahlergebnisse Bundestagswahlen Wahlergebnisse Landtagswahlen Wahlergebnisse Kommunalwahlen Wahlergebnisse Bürgermeister/in Wahlergebnisse Ausländerbeirat
Kontakt
Standesamt Kommunalpolitik Haushalt Stadtwerke DLB GeWoBau Abfallkalender Postfinder Feuerwehr Flüchtlingshilfe Intranet Anmeldung

Welthospiztag auch in Neu-Isenburg

Stand vor dem Rathaus am 9. Oktober

Am 10. Oktober ist Welthospiztag. Dies nehmen die Mitarbeiter der Malteser zum Anlass, am Freitag, 9. Oktober, von 10 bis 12 Uhr, ihr Büro vor das Rathaus Neu-Isenburg, Hugenottenallee 53, zu verlagern. So will man noch mehr auf die Menschen zugehen, um mit ihnen in Austausch zu kommen. Grußkarten werden verteilt, um zur Thematik „Abschied und Neubeginn“ Akzente zu setzen.

Seit September dieses Jahres, kann der Hospiz- und Palliativberatungsdienst der Malteser jeden Freitag, von 10 – 12 Uhr, ein Büro im Neu-Isenburger Rathaus nutzen. Neben der Beratung und Begleitung von Erwachsenen bietet der neueröffnete ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst auch Unterstützung. Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern oder Jugendlichen, erkrankte Menschen verschiedenen Alters und Angehörige können sich gerne melden unter Telefon 06104/6695810. Der ambulante Hospiz- und Palliativberatungsdienst des Malteser Hilfsdienstes e.V. steht Menschen qualifiziert und kostenfrei zur Seite. Eine Beratung kann nur nach vorheriger Terminvereinbarung angeboten werden.Im vergangenen Jahr hat Bundesministerin Dr. Franziska Giffey das Magazin „Letzte Wege“vorgestellt, in dem über menschenwürdiges Sterben und über die beeindruckende Arbeitgesprochen wird, die die vielen Haupt- und Ehrenamtlichen in der Hospiz- und Palliativversorgung leisten. Auch dieses Magazin steht zur Verfügung und lädt ein, sich gedanklich auseinanderzusetzen.

Weitere Informationen unter www.malteser-offenbach.de oder per Email: hospiz.obertshausen(at)malteser.org