Leben
Kultur & Freizeit
Wirtschaft
Bürgerservice
Navigation
Leben und Wohnen
Online Anmeldeverfahren Kinderbetreuung Kinder & Jugend Schulen Senioren Integration Gesundheit Kirchen und Religionsgemeinschaften Klima und Energie Umwelt und Natur Stadt und Geschichte Bauen und Verkehr Verschenkbörse Ehrenamt
Navigation
Kultur und Freizeit
Kultur Veranstaltungskalender Hugenottenhalle Bürgerhaus Zeppelinheim Museen Kunst Stadtbibliothek Sehenswürdigkeiten Sport Vereine Gastronomie Hotels Shopping
Navigation
Bürgerservice
Stellenangebote Rathauspresse Adressen von A-Z Dienstleistungen von A-Z Verwaltung im Rathaus Online-Service Karriere und Ausbildung Bürgeramt Wahlen
Navigation
Bürgerservice
Nächste Wahltermine Wahllokale Kommunalwahl und Ausländerbeiratswahl 2021 Ehrenamt in einem Wahlvorstand Wahlergebnisse aus Neu-Isenburg (Historie)
Navigation
Bürgerservice
Wahlergebnisse Europawahlen Wahlergebnisse Bundestagswahlen Wahlergebnisse Landtagswahlen Wahlergebnisse Kommunalwahlen Wahlergebnisse Bürgermeister/in Wahlergebnisse Ausländerbeirat
Kontakt
Standesamt Kommunalpolitik Haushalt Stadtwerke DLB GeWoBau Abfallkalender Postfinder Feuerwehr Flüchtlingshilfe Intranet Anmeldung

News zum Corona-Virus

Mund-Nasen-Schutz muss künftig auch an Bushaltestellen und auf Bahnsteigen getragen werden

Stadt und Stadtwerke weisen auf Änderung der Corona-Verordnungen hin

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes soll künftig nicht nur in öffentlichen Verkehrsmitteln, sondern auch während des Aufenthalts auf Bahnsteigen und an Bushaltestellen Pflicht werden. Das Corona-Kabinett der hessischen Landesregierung hat jetzt die entsprechende Regelung in der Corona-Verordnung angepasst. Die Änderungen treten am 19. Oktober 2020 in Kraft und gelten bis 31. Januar 2021.

„Wir bitten diese neue Regelung unbedingt zu beachten und möglichst sofort umzusetzen. Bushaltestellen und Bahnsteige gehören zu den Bereichen in denen viele Menschen zusammenkommen, sodass es schwierig werden kann, die geltenden Abstandsregeln einzuhalten. Mit einem Mund-Nasen-Schutz schützen Sie sich und andere“, appellieren Bürgermeister Herbert Hunkel und Kirk Reineke, Geschäftsführer der Stadtwerke Neu-Isenburg GmbH.