Leben
Kultur & Freizeit
Wirtschaft
Bürgerservice
Navigation
Leben und Wohnen
Online Anmeldeverfahren Kinderbetreuung Kinder & Jugend Schulen Senioren Integration Gesundheit Kirchen und Religionsgemeinschaften Klima und Energie Umwelt und Natur Stadt und Geschichte Bauen und Verkehr Verschenkbörse Ehrenamt
Navigation
Kultur und Freizeit
Kultur Veranstaltungskalender Hugenottenhalle Bürgerhaus Zeppelinheim Museen Kunst Stadtbibliothek Sehenswürdigkeiten Sport Vereine Gastronomie Hotels Shopping
Navigation
Bürgerservice
Stellenangebote Rathauspresse Adressen von A-Z Dienstleistungen von A-Z Verwaltung im Rathaus Online-Service Karriere und Ausbildung Bürgeramt Wahlen
Navigation
Bürgerservice
Nächste Wahltermine Wahllokale 2021 Kommunalwahl und Ausländerbeiratswahl 2021 Ehrenamt in einem Wahlvorstand Wahlergebnisse aus Neu-Isenburg (Historie)
Navigation
Bürgerservice
Wahlergebnisse Europawahlen Wahlergebnisse Bundestagswahlen Wahlergebnisse Landtagswahlen Wahlergebnisse Kommunalwahlen Wahlergebnisse Bürgermeister/in Wahlergebnisse Ausländerbeirat
Kontakt
Standesamt Kommunalpolitik Haushalt Stadtwerke DLB GeWoBau Abfallkalender Postfinder Feuerwehr Flüchtlingshilfe Intranet Anmeldung

Blindenakustik für Ampelanlage Herzogstraße/Friedhofstraße

Ohne Hürden durch die Stadt

Um den öffentlichen Straßenraum so zu gestalten, dass die Hürden für mobilitätseingeschränkte Menschen möglichst gering sind, wird eine weitere Ampelanlage in Neu-Isenburg mit einer Blindenakustik ausgestattet. Für die Ampelanlage in der Herzogstraße/Friedhofstraße wurde der Auftrag in Höhe von 23.000 Euro erteilt. Ende Februar 2021 wird die Anlage in Betrieb genommen werden.  

Zwei unterschiedliche akustische Signale erleichtern sehbehinderten bzw. blinden Verkehrsteilnehmenden die Straßenüberquerung. Ein Orientierungston gibt durchgehend während des Betriebs ein "Tock Tock"- Geräusch von sich, damit die Ampel aufgefunden werden kann. Der Freigabeton, ein durchgehender Piepton, weist auf die Grünphase hin.

Die Kreuzung war im Prüfkatalog der Stadt aufgeführt, um möglichst barrierefreie Wegketten in Neu-Isenburg zu errichten, mit barrierefrei gestalteten Übergängen, breiten Gehwegen und Sitzmöglichkeiten.