Leben
Kultur & Freizeit
Wirtschaft
Bürgerservice
Navigation
Leben und Wohnen
Online Anmeldeverfahren Kinderbetreuung Kinder & Jugend Schulen Senioren Integration Gesundheit Kirchen und Religionsgemeinschaften Klima und Energie Umwelt und Natur Stadt und Geschichte Bauen und Verkehr Verschenkbörse Ehrenamt
Navigation
Kultur und Freizeit
Kultur Veranstaltungskalender Hugenottenhalle Bürgerhaus Zeppelinheim Museen Kunst Stadtbibliothek Sehenswürdigkeiten & Stadtführungen Sport Vereine Gastronomie Hotels Shopping
Navigation
Bürgerservice
Stellenangebote Rathauspresse Adressen von A-Z Dienstleistungen von A-Z Verwaltung im Rathaus Online-Service Karriere und Ausbildung Bürgeramt Wahlen
Navigation
Bürgerservice
Ehrenamt in einem Wahlvorstand Wahlergebnisse Kommunalwahl 2021 Wahlergebnisse aus Neu-Isenburg (Historie)
Navigation
Bürgerservice
Wahlergebnisse Europawahlen Wahlergebnisse Bundestagswahlen Wahlergebnisse Landtagswahlen Wahlergebnisse Kommunalwahlen Wahlergebnisse Bürgermeister/in Wahlergebnisse Ausländerbeirat
Nächste Wahltermine Kontakt
Standesamt Kommunalpolitik Haushalt Stadtwerke DLB GeWoBau Abfallkalender Postfinder Feuerwehr Intranet Anmeldung

Fünf Jahre Stadtteilbibliothek Gravenbruch

Am 23. April 2021 ist nicht nur „UNESCO-Welttag des Buches“, sondern auch der fünfte Geburtstag der Stadtteilbibliothek in Gravenbruch. 2016, nach fast zweijähriger Umbauzeit, die Planungen reichen allerdings bis 2012 zurück, wurde die Stadtteilbibliothek am 23. April auf dem Gelände der Ludwig-Uhland-Schule in direkter Nachbarschaft zum Kinderzentrum eröffnet.

Von Anfang an hatte die Stadtteilbibliothek viel zu bieten – einen Anfangsbestand von rund 3.500 Medien, dank PC-Arbeitsplätze und W-LAN war Surfen im Internet oder Recherchieren in unseren Datenbanken möglich. Der Freundeskreis der Stadtbibliothek unterstützte das Bibliotheksprojekt mit 6.000 €, das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst in Höhe von 40.000 Euro.

Von Beginn an machten die Gravenbrucher Bürgerinnen und Bürger regen Gebrauch von ihrer Bibliothek, deren Räume sich in guter Nachbarschaft und in Kooperation mit der Schule und dem Kinderzentrum mit Leben füllten und die sich zu einem Treffpunkt für kulturelle Aktivitäten und zu einem Haus für Literatur und Begegnung entwickelte.

Seit der Eröffnung können Leserinnen und Leser Medien entleihen, die Bibliothek verzeichnet viele Neuanmeldungen, führt eine zielgruppenorientierte Bildungsarbeit mit Vorlesestunden für die Kleinen, Leseförderprojekte, Aktionen für Schulklassen, Führungen für Schülerinnen und Schüler (Bibliotheksführerschein) und Kindergartenkinder, Monatsrätsel, Ferienangebote „Wie produziere ich ein Hörspiel?“, Spieletage mit neuen Gesellschaftsspielen sowie Lesungen für Erwachsene und vieles mehr durch.

Der Bestand der Gravenbrucher Bibliothek, der rund 4.000 Medien umfasst, wird ständig aktualisiert und ergänzt. Auch können mit der Onleihe Hessen, Freegal Music oder den Online-Nachschlagewerken wie Brockhaus und Munzinger auch digitale Medien genutzt werden.

„Wir freuen uns, dass mit der Eröffnung der Stadtteilbibliothek in Gravenbruch sowohl ein zusätzlicher wichtiger Knotenpunkt im Bibliotheksnetz, als auch vor Ort ein niedrigschwelliger, barrierefreier Zugang zu Bildung geschaffen wurde. Dem Magistrat der Stadt Neu-Isenburg war es wichtig, den Bürgerinnen und Bürgern in dem von der Kernstadt abseits gelegenen Stadtteil eine wohnortnahe Versorgung mit Literatur und Informationen anzubieten und damit auch den Stadtteil zu beleben“, so resümiert der noch amtierende Kulturdezernent Theo Wershoven.

Eigentlich hätte dieser fünfte Geburtstag mit einem Fest gefeiert werden müssen, was aufgrund des Lockdowns und der Coronabeschränkungen leider nicht möglich ist. So ist auch die Stadtteilbibliothek Gravenbruch wie alle Neu-Isenburger Bibliotheken für den Publikumsverkehr geschlossen und bietet derzeit nur ihren Medienservice „to go" und ihren mobilen Medien-Lieferdienst für Risikogruppen an.

Aber die Bibliotheksmitarbeiterinnen sind bekannt für ihre Kreativität. Zum „Fünfjährigen“ sind kleine und große Leserinnen und Leser zu einem Geburtstag „spezial“ eingeladen. Auf sie warten vom 23. bis 29. April 2021 kleine Überraschungen bei der Medienabholung. Aber das Team hat auch eine digitale Überraschung vorbereitet – eine kleine Geschichte, in der natürlich auch jemand Geburtstag hat (den Youtube-Link finden Sie am Freitag auf der Homepage der Stadtbibliothek). Die offizielle Geburtstagsparty ist für den Sommer/Herbst 2021 geplant.

Wenn Sie den Medienservice „to go“ und Medien-Lieferdienst für Risikogruppen nutzen möchten, so können Interessierte ihre Medienwünsche zur Abholung an die Stadtteilbibliothek Gravenbruch per ( 06102 8107646 oder per *Stadtteilbibliothek.Gravenbruch(at)stadt-neu-isenburg.de richten. Die Mitarbeiterinnen in Gravenbruch sind dienstags und & mittwochs 14-16 Uhr sowie donnerstags 10-14 Uhr vor Ort zu erreichen.