Leben
Kultur & Freizeit
Wirtschaft
Bürgerservice
Navigation
Leben und Wohnen
Online Anmeldeverfahren Kinderbetreuung Kinder & Jugend Schulen Senioren Integration Gesundheit Kirchen und Religionsgemeinschaften Klima und Energie Umwelt und Natur Stadt und Geschichte Bauen und Verkehr Verschenkbörse Ehrenamt
Navigation
Kultur und Freizeit
Kultur Veranstaltungskalender Hugenottenhalle Bürgerhaus Zeppelinheim Museen Kunst Stadtbibliothek Sehenswürdigkeiten & Stadtführungen Sport Vereine Gastronomie Hotels Shopping
Navigation
Bürgerservice
Stellenangebote Rathauspresse Adressen von A-Z Dienstleistungen von A-Z Verwaltung im Rathaus Online-Service Karriere und Ausbildung Bürgeramt Wahlen
Navigation
Bürgerservice
Ehrenamt in einem Wahlvorstand Bundestags- und Direktwahlen 2021 Wahlergebnisse Kommunalwahl 2021 Wahlergebnisse aus Neu-Isenburg (Historie)
Navigation
Bürgerservice
Wahlergebnisse Europawahlen Wahlergebnisse Bundestagswahlen Wahlergebnisse Landtagswahlen Wahlergebnisse Kommunalwahlen Wahlergebnisse Bürgermeister/in Wahlergebnisse Ausländerbeirat
Nächste Wahltermine Kontakt
Standesamt Kommunalpolitik Haushalt Stadtwerke DLB GeWoBau Abfallkalender Postfinder Feuerwehr Intranet Anmeldung

Spenden für Bänke und Spielgerät am Dr.-Eckener-Platz

Großzügige Spenden ermöglichen Einbau von zusätzlicher Ausstattung am neu gestalteten Dr.-Eckener-Platz in Zeppelinheim

Dank der Spende zweier Zeppelinheimer Bürger konnten für den neu gestalteten Dr.-Eckener-Platz in Zeppelinheim drei neue Ruhebänke und ein zusätzliches Spielgerät für kleine Kinder aufgestellt werden. „Das war in unserem Budget nicht vorgesehen,“ berichtet Lisa-Marie Schmandt, Gärtnermeisterin der DLB Dreieich und Neu-Isenburg AöR, die auch federführend für die Planung und Umgestaltung der kleinen Parkanlage zuständig war. Erst die Spenden von Michael Eifler (Bäckerei Eifler) und Joel Blattman haben dies ermöglicht.

Als Michael Eifler erfuhr, dass der Dr.-Eckener-Platz aufgewertet werden soll, meldete er sich spontan beim DLB und bot an, sich finanziell zu beteiligen. Weil ein Platz zum Verweilen auch passende Sitzgelegenheiten braucht, wurden mit dem Geld zwei Bänke aufgestellt und ein „Wippchen“ für die Kleinsten als Spielgerät angeschafft. Insgesamt spendete Michael Eifler 2.470 Euro. Sein Engagement für den Stadtteil bewog kurz darauf Joel Blattmann ebenfalls mit einer Spende die Aufenthaltsqualität des Platzes zu erhöhen. Er beteiligte sich mit 335 Euro am Kauf einer weiteren Bank. Diskret weisen künftig kleine Messingschilder auf der Rückenlehne der Bänke auf die Spender hin.

Bürgermeister Herbert Hunkel und Erster Stadtrat Stefan Schmitt bedanken sich bei den Spendern persönlich: „Das ist eine schöne Geste, die vielleicht auch andere motiviert. Wir danken den Spendern, dass sie dazu beitragen, die Stadt zu verschönern.“

 

Wer auch eine Sitzbank oder einen Baum für seinen Stadtteil spenden möchte, zum Beispiel anstelle eines Geschenkes zu einem Jubiläum oder eines Geburtstages, kann sich gerne an Lisa-Marie Schmandt, Gärtnermeisterin beim DLB, unter 06102-3702 356 oder l.schmandt(at)dlb-aoer.de wenden.