Leben
Kultur & Freizeit
Wirtschaft
Bürgerservice
Navigation
Leben und Wohnen
Online Anmeldeverfahren Kinderbetreuung Kinder & Jugend Schulen Senioren Integration Gesundheit Kirchen und Religionsgemeinschaften Klima und Energie Umwelt und Natur Stadt und Geschichte Bauen und Verkehr Verschenkbörse Ehrenamt
Navigation
Kultur und Freizeit
Kultur Veranstaltungskalender Hugenottenhalle Bürgerhaus Zeppelinheim Museen Kunst Stadtbibliothek Sehenswürdigkeiten & Stadtführungen Sport Vereine Gastronomie Hotels Shopping
Navigation
Bürgerservice
Stellenangebote Rathauspresse Adressen von A-Z Dienstleistungen von A-Z Verwaltung im Rathaus Online-Service Karriere und Ausbildung Bürgeramt Wahlen
Navigation
Bürgerservice
Ehrenamt in einem Wahlvorstand Bundestags- und Direktwahlen 2021 Wahlergebnisse Kommunalwahl 2021 Wahlergebnisse aus Neu-Isenburg (Historie)
Navigation
Bürgerservice
Wahlergebnisse Europawahlen Wahlergebnisse Bundestagswahlen Wahlergebnisse Landtagswahlen Wahlergebnisse Kommunalwahlen Wahlergebnisse Bürgermeister/in Wahlergebnisse Ausländerbeirat
Nächste Wahltermine Kontakt
Standesamt Kommunalpolitik Haushalt Stadtwerke DLB GeWoBau Abfallkalender Postfinder Feuerwehr Intranet Anmeldung

Großes Dankeschön an die Feuerwehren

150 Einsätze in einer Nacht

Ein starkes Unwetter mit massiven Regengüssen forderte die Neu-Isenburger Feuerwehren am Abend des Feiertags Fronleichnam in besonderem Maße. In der Nacht vom 3. auf den 4. Juni verzeichneten die Feuerwehrleute bei dem in dieser Form nicht vorhergesagten Unwetter innerhalb kurzer Zeit fast 150 Einsätze. In erster Linie galt es überflutete Keller und Tiefgaragen auszupumpen, aber auch zwei Brände, verursacht durch einen Blitzeinschlag sowie einen Kurzschluss, mussten gelöscht werden.

„Es war ein besonders herausfordernder und sehr intensiver Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren Neu-Isenburgs. Mit beispielhaftem Engagement haben 200 Feuerwehrleute von 19:30 Uhr bis 2:15 Uhr morgens ununterbrochen Dienst geleistet. Mit dabei waren Feuerwehren aus Mühlheim am Main, Obertshausen, Seligenstadt, Rodgau, Langen, Hainburg, Heusenstamm und Dietzenbach, die schnell zur Unterstützung gekommen sind. Allen beteiligten Feuerwehrleuten gebührt unsere Hochachtung und ein besonders großes Dankeschön für diese großartige Unterstützung“, sagen Bürgermeister Herbert Hunkel und Erster Stadtrat Stefan Schmitt.

Am Morgen des 04. Juni klingelten ab 6:15 Uhr bereits erneut die Telefone in der Feuerwache St. Florian-Straße und riefen die Feuerwehrleute zu weiteren unwetterbedingten Einsätzen.