Leben
Kultur & Freizeit
Wirtschaft
Bürgerservice
Navigation
Leben und Wohnen
Online Anmeldeverfahren Kinderbetreuung Kinder & Jugend Schulen Senioren Integration Gesundheit Kirchen und Religionsgemeinschaften Klima und Energie Umwelt und Natur Stadt und Geschichte Bauen und Verkehr Verschenkbörse Ehrenamt
Navigation
Kultur und Freizeit
Kultur Veranstaltungskalender Hugenottenhalle Bürgerhaus Zeppelinheim Museen Kunst Stadtbibliothek Sehenswürdigkeiten & Stadtführungen Sport Vereine Gastronomie Hotels Shopping
Navigation
Bürgerservice
Stellenangebote Rathauspresse Adressen von A-Z Dienstleistungen von A-Z Verwaltung im Rathaus Online-Service Karriere und Ausbildung Bürgeramt Wahlen
Navigation
Bürgerservice
Ehrenamt in einem Wahlvorstand Stichwahl Bürgermeister und Landrat Wahlergebnisse Bundestags-, Direkt- und Stichwahlen 2021 Wahlergebnisse aus Neu-Isenburg (Historie)
Navigation
Bürgerservice
Wahlergebnisse Europawahlen Wahlergebnisse Bundestagswahlen Wahlergebnisse Landtagswahlen Wahlergebnisse Kommunalwahlen Wahlergebnisse Bürgermeister/in Wahlergebnisse Ausländerbeirat
Nächste Wahltermine Kontakt
Standesamt Kommunalpolitik Haushalt Stadtwerke DLB GeWoBau Abfallkalender Postfinder Feuerwehr Intranet Anmeldung

Einladung zur Teilnahme am Hessischen Wettbewerb energieeffiziente Modernisierung

Wer sein Eigenheim bereits klimafreundlich energetisch modernisiert hat, kann sich ab sofort um Geldpreise bis zu 7.500 Euro bei der LandesEnergieAgentur Hessen (LEA) bewerben. Der Wettbewerb für energieeffiziente Modernisierung umfasst die drei Kategorien Ein- und Zweifamilienhäuser, Wohnungseigentümergemeinschaften mit mindestens drei Wohneinheiten sowie Fachwerk- und denkmalgeschützte Gebäude, die vor 1919 gebaut worden sind; in jeder sind je nach Platzierung 2.500 Euro, 5.000 Euro und 7.500 Euro zu gewinnen, insgesamt also 45.000 Euro. Veranstalterin des Wettbewerbs ist die LEA im Auftrag des Hessischen Wirtschaftsministeriums. 
„Beim Heizen und für Warmwasser kann man richtig viel Geld sparen“, so Wirtschaftsstaatssekretär Jens Deutschendorf. "Eine Sanierung macht sich schnell bezahlt, steigert die Wohnqualität und nutzt dem Klima.“ 

Dezernent für Klimaschutz und Energiewende Dirk Wölfing lädt ein, an dem Wettbewerb teilzunehmen: „Im Stadtgebiet wird zurzeit viel saniert, was dazu beiträgt den Wärmebedarf und die gebäudebezogenen CO2-Emissionen zu senken. Wir kennen nicht jede Maßnahme, wissen aber, dass es sehr interessante Lösungen darunter gibt. Energieeffiziente Sanierungen stellen einen wichtigen Baustein zur Erreichung der Klimaziele im Gebäudebereich dar. Wir würden uns freuen, vorbildhafte Sanierungen aus Neu-Isenburg unter den Gewinnerinnen und Gewinnern des Wettbewerbs zu sehen“. Neu-Isenburg hat es sich zum Ziel gesetzt, bis 2050 Klimaneutralität zu erreichen.

Bewerberinnen und Bewerber können ihr Projekt bis zum 31. August auf www.hessischer-wettbewerb-energieeffiziente-modernisierung.de einstellen. Eine Fach-Jury ermittelt die Gewinnerinnen und Gewinner. Die Preise werden im November auf dem Zukunftsforum Energie und Klima verliehen. 
LEA Hessen Geschäftsführer Dr. Karsten McGovern: „Zeigen Sie uns Ihre Projekte und seien Sie Vorbild, die Wärmewende in Hessen weiter voran zu treiben. Denn die klimafreundlichste Energie ist die, die wir gar nicht erst erzeugen müssen.“ 

Hessen fördert energetische Sanierungsmaßnahmen an privaten Immobilien nicht nur nachträglich, sondern auch schon bei der Umsetzung. Dazu dient das Sonderprogramm für Eigenheime – Sanieren, Sparen, Klima schonen. Nähere Informationen unter  www.hessen-macht-50-50.de