Leben
Kultur & Freizeit
Wirtschaft
Bürgerservice
Navigation
Leben und Wohnen
Online Anmeldeverfahren Kinderbetreuung Kinder & Jugend Schulen Senioren Integration Gesundheit Kirchen und Religionsgemeinschaften Klima und Energie Umwelt und Natur Stadt und Geschichte Bauen und Verkehr Verschenkbörse Ehrenamt
Navigation
Kultur und Freizeit
Kultur Veranstaltungskalender Hugenottenhalle Bürgerhaus Zeppelinheim Museen Kunst Stadtbibliothek Sehenswürdigkeiten & Stadtführungen Sport Vereine Gastronomie Hotels Shopping
Navigation
Bürgerservice
Stellenangebote Rathauspresse Adressen von A-Z Dienstleistungen von A-Z Verwaltung im Rathaus Online-Service Karriere und Ausbildung Bürgeramt Wahlen
Navigation
Bürgerservice
Ehrenamt in einem Wahlvorstand Bundestags- und Direktwahlen 2021 Wahlergebnisse Bundestags- und Direktwahlen 2021 Wahlergebnisse aus Neu-Isenburg (Historie)
Navigation
Bürgerservice
Wahlergebnisse Europawahlen Wahlergebnisse Bundestagswahlen Wahlergebnisse Landtagswahlen Wahlergebnisse Kommunalwahlen Wahlergebnisse Bürgermeister/in Wahlergebnisse Ausländerbeirat
Nächste Wahltermine Kontakt
Standesamt Kommunalpolitik Haushalt Stadtwerke DLB GeWoBau Abfallkalender Postfinder Feuerwehr Intranet Anmeldung

Viridium spendet 96 Laptops für die städtische Nachmittagsbetreuung

Die Digitalisierung in den Schulen wird vorangetrieben. Corona hat diesen Prozess noch beschleunigt. Doch ohne passende technische Ausstattung ist digitales Lernen schwierig. Viele Familien haben zudem nicht die finanziellen Möglichkeiten, für jedes Kind einen Laptop zu kaufen. Deshalb freuten sich Bürgermeister Herbert Hunkel und Erster Stadtrat Stefan Schmitt sehr über eine großzügige Spende der ortsansässigen Viridium Gruppe. Von ihr erhält die Stadt Neu-Isenburg für die Nachmittagsbetreuung 96 leistungsfähige und gut ausgestattete Laptops, die nur rund ein Jahr alt sind.

Viridium stellt die Geräte nach einer internen IT-Umstellung unentgeltlich zur Verfügung und konnte zudem ihren IT-Partner SecondIT dafür gewinnen, die knapp 100 Geräte datenschutzkonform neu aufzusetzen – ebenfalls kostenlos. Die Laptops sind mit aktueller Software inklusive Kameras ausgerüstet. Sie werden an alle Schulkindbetreuungen der Stadt Neu-Isenburg verteilt.

Die Viridium Gruppe ist führender Spezialist für das effiziente Management von Lebensversicherungsbeständen und eine der größten Lebensversicherungsgruppen in Deutschland. Das Unternehmen hat seine Zentrale seit Ende 2015 in Neu-Isenburg und ist der Stadt als wichtiger Arbeitgeber mit gruppenweit rund 900 Mitarbeitern – davon gut 300 vor Ort – eng verbunden.

Symbolisch überreichten heute Vertreter von Viridium und SecondIT zwei Geräte an Cornelia Bünger, die Leiterin der Freizeitvilla. Die weiteren Geräte werden im Laufe der nächsten Wochen an die Schulkindbetreuungen der Grundschule Buchenbusch, der Hans-Christian-Andersen-Schule, der Ludwig-Uhland-Schule, der Selma-Lagerlöf-Schule und die Wilhelm-Hauff-Schule übergeben. Die Einsatzmöglichkeiten in der Nachmittagsbetreuung sind vielfältig: Die Kinder können so Referate oder Präsentationen vorbereiten, im Internet recherchieren oder mit Lernprogrammen den Unterrichtsstoff vertiefen. An den weiterführenden Schulen, wie der Brüder-Grimm-Schule, der Friedrich-Fröbel-Schule oder der Goetheschule werden die Laptops in Projekten eingesetzt oder einzelnen Schülerinnen und Schülern als Lernhilfe zur Verfügung gestellt werden.

Bürgermeister Herbert Hunkel bedankt sich für die großzügige Spende: „Obwohl bereits viele Gelder investiert wurden, besteht nach wie vor ein großer Bedarf an technischer Ausstattung. Mit dieser großartigen Spende von Viridium ermöglichen wir Kindern digitale Teilhabe und bringen damit die Bildungsgerechtigkeit weiter voran. Wir sind Viridium zu großem Dank verpflichtet.“

Dr. Tilo Dresig, Vorstandsvorsitzender der Viridium Gruppe, erklärt: „Uns ist es wichtig, am Unternehmenssitz Neu-Isenburg aktiv zur Gemeinschaft beizutragen. Deshalb freuen wir uns, dass wir mit der Laptop-Spende die Lernsituation vieler Kinder in Neu-Isenburg konkret verbessern können. Gerade in der Nachmittagsbetreuung geht es auch um digitale Teilhabe. Digitales Lernen trägt wesentlich dazu bei, Schüler fit für die Zukunft zu machen.“


Vlnr: Matthias Gerstner, Bereichsleiter IT Operations, Viridium Gruppe;
Bürgermeister Herbert Hunkel; Cornelia Bünger, Leitung Freizeitvilla;
Erster Stadtrat Stefan Schmitt, Robert Minat, Procurement Manager, SecondIT