Leben
Kultur & Freizeit
Wirtschaft
Bürgerservice
Navigation
Leben und Wohnen
Online Anmeldeverfahren Kinderbetreuung Kinder & Jugend Schulen Senioren Integration Gesundheit Kirchen und Religionsgemeinschaften Klima und Energie Umwelt und Natur Stadt und Geschichte Bauen und Verkehr Verschenkbörse Ehrenamt
Navigation
Kultur und Freizeit
Kultur Veranstaltungskalender Hugenottenhalle Bürgerhaus Zeppelinheim Museen Kunst Stadtbibliothek Sehenswürdigkeiten & Stadtführungen Sport Vereine Gastronomie Hotels Shopping
Navigation
Bürgerservice
Stellenangebote Rathauspresse Adressen von A-Z Dienstleistungen von A-Z Verwaltung im Rathaus Online-Service Karriere und Ausbildung Bürgeramt Wahlen
Navigation
Bürgerservice
Ehrenamt in einem Wahlvorstand Bundestags- und Direktwahlen 2021 Wahlergebnisse Bundestags- und Direktwahlen 2021 Wahlergebnisse aus Neu-Isenburg (Historie)
Navigation
Bürgerservice
Wahlergebnisse Europawahlen Wahlergebnisse Bundestagswahlen Wahlergebnisse Landtagswahlen Wahlergebnisse Kommunalwahlen Wahlergebnisse Bürgermeister/in Wahlergebnisse Ausländerbeirat
Nächste Wahltermine Kontakt
Standesamt Kommunalpolitik Haushalt Stadtwerke DLB GeWoBau Abfallkalender Postfinder Feuerwehr Intranet Anmeldung

Überdachte Wartehalle an der Straßenbahn-Endstation aufgestellt

Das Warten im Regen hat ein Ende: In der vergangenen Woche wurde endlich die überdachte Wartehalle an der Straßenbahn „Neu-Isenburg Stadtgrenze“ aufgestellt. Bis es soweit war, gingen viele Briefe hin und her. Umso größer war jetzt die Freude, als die Technische Aufsichtsbehörde und der Betriebsleiter der Stadtwerke VerkehrsGesellschaft Frankfurt am Main mbH (VGF) die Wartehalle frei gaben.

„Wir danken der Stadt Frankfurt und der VGF für dieses gute Zeichen der Nachbarschaft. Die Anregung für die Wartehalle hatte die Stadt Neu-Isenburg eingebracht“, so Bürgermeister Herbert Hunkel.

Dazu schreibt die VGF

Wartehalle "Neu-Isenburg Stadtgrenze" neu mit Dachbegrünung.

Am Donnerstag, 9. September 2021, hat die VGF die neue Wartehalle an der Straßenbahn-Haltestelle "Neu-Isenburg Stadtgrenze" in Betrieb genommen. Das Besondere: es ist die dritte mit Begrünung im Frankfurter Netz.

Im Juni begannen die Tiefbauarbeiten mit Aushub des Kanalgrabens und Setzen des Fundamentes, anschließend wurden die Pflasterarbeiten vorgenommen. Anfang Juli wurde die Wartehalle aufgestellt, im August erfolgte die Dachbegrünung mit pflegeleichten Sedum-Gewächsen, die die VGF schon bei anderen Hallen verwendet hat. 

Weil die Haltestelle im Grüngürtel liegt, musste die VGF besondere Anforderungen erfüllen: Die Wartehalle ist mit Lärchenholz verkleidet und damit ein Unikat. Das geht auf eine Anforderung des Grünflächenamts zurück, damit sich die Wartehalle in das umliegende Waldgebiet einfügt.

Finanziert wurde die Wartehalle von der Stadt Neu-Isenburg, dem Grünflächenamt, der Klima-Initiative der Stadt Frankfurt "Frankfurt frischt auf" sowie von der VGF. Die Haltestelle ist nach "Börneplatz / Stoltzestraße" und "Louisa Bhf." die dritte mit Dachbegrünung. Künftig will die VGF alle neuen Wartehallten entweder begrünen oder mit Photovoltaik ausstatten