Leben
Kultur & Freizeit
Wirtschaft
Bürgerservice
Navigation
Leben und Wohnen
Online Anmeldeverfahren Kinderbetreuung Kinder & Jugend Schulen Frauen Senioren Integration Gesundheit Kirchen und Religionsgemeinschaften Klima und Energie Umwelt und Natur Stadt und Geschichte Bauen und Verkehr Verschenkbörse Ehrenamt
Navigation
Kultur und Freizeit
Kultur und Kunst Veranstaltungskalender Hugenottenhalle Bürgerhaus Zeppelinheim Stadtteilzentrum West Museen Stadtbibliothek Sehenswürdigkeiten & Stadtführungen Sport Vereine Gastronomie Hotels Shopping
Navigation
Bürgerservice
Stellenangebote Rathauspresse Adressen von A-Z Dienstleistungen von A-Z Verwaltung im Rathaus Online-Service Karriere und Ausbildung Bürgeramt Wahlen
Navigation
Bürgerservice
Ehrenamt in einem Wahlvorstand Stichwahl Bürgermeister und Landrat Wahlergebnisse Bundestags-, Direkt- und Stichwahlen 2021 Wahlergebnisse aus Neu-Isenburg (Historie)
Navigation
Bürgerservice
Wahlergebnisse Europawahlen Wahlergebnisse Bundestagswahlen Wahlergebnisse Landtagswahlen Wahlergebnisse Kommunalwahlen Wahlergebnisse Bürgermeister/in Wahlergebnisse Ausländerbeirat
Nächste Wahltermine Kontakt
Standesamt Kommunalpolitik Haushalt Stadtwerke DLB GeWoBau Abfallkalender Feuerwehr Intranet Anmeldung

Demokratie braucht Dich! Komm vorbei, misch dich ein!

Demokratiekonferenz der Partnerschaft für Demokratie Neu-Isenburg am 22. September

Im Anschluss an die Berufsinfobörse, am Donnerstag, 22. September, findet die Demokratiekonferenz der Partnerschaft für Demokratie Neu-Isenburg am Rosenauplatz vor der Hugenottenhalle, statt. Von 13 Uhr bis 18 Uhr, wird es Raum und Zeit geben, um gemeinsam über ein solidarisches und demokratisches Miteinander in Neu-Isenburg und darüber hinaus nachzudenken.  Engagierte und Interessierte, Jung und Alt sind herzlich eingeladen, sich an den Info- und Aktionsständen über die Fördermöglichkeiten und Themenfelder des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ zu informieren. Für eine kleine Verpflegung ist gesorgt.

Eine Umfrage-Aktion sowie Impulse im Rahmen einer Speakers Corner sollen den grundsätzlichen Wert unserer Demokratie ebenso wie gesellschaftliche Herausforderungen und Schieflagen auf dem Weg hin zu einer gerechteren Gesellschaft in den Fokus rücken und Anlass zu Diskussion und Austausch geben.

Besonders freut es die Veranstaltenden, dass der Künstler Dirk Hülstrunk mit seinem sprachkritischen Kunstprojekt „Büro für überflüssige Worte“ bei der Demokratiekonferenz anwesend sein wird. Das „Büro für überflüssige Worte“ nimmt Ihren persönlichen Wortmüll entgegen: aufgeblasene, bürokratische, diskriminierende, nervige, sperrige, umständliche, unverständliche Wörter, Füllwörter, Modewörter oder einfach unschöne Wörter. Mit Signatur und Stempel bestätigen Sie, das abgegebene Wort nicht mehr benutzen zu wollen. Sie bekommen gratis ein Ersatzwort. Die abgegebenen Wörter werden einem ökologisch-künstlerischen Recycling zugeführt. Eine Einladung, über Sprache zu diskutieren, über Macht und Ohnmacht der Wörter nachzudenken. Eine Anregung, Sprache spielerisch zu gebrauchen. Zum Abschluss (gegen 17:30 Uhr) werden die Ergebnisse an der Speakers Corner präsentiert (weitere Infos: www.uselesswords.de)

Wenn Sie einen (Wort-)Beitrag im Rahmen der Speakers Corner einbringen möchten, können Sie sich vorab unter christoph.singer(at)awo-of-land.de oder 01523-2181727 an die Partnerschaft für Demokratie Neu-Isenburg wenden.

Ab 14:30 Uhr werden die Integrationslotsinnen in einem offenen Gespräch über ihre Arbeit berichten. Um 15:30 Uhr startet das Programm mit Fatih Serbest (Slam Poet) und ab 16:30 Uhr wird Martin Weyrauch (Slam Poet) erwartet.

Programm:

13:00 Uhr:       Beginn der Info-/Aktionsstände sowie des „Büros für überflüssige Worte“

14:30 Uhr:       Gespräch Integrationslots*innen

15:30 Uhr:       Fatih Serbest (Slam Poet)

16:30 Uhr:       Martin Weyrauch (Slam Poet)

17:30 Uhr:       Gespräch mit Künstler Dirk Hülstrunk („Büro für überflüssige Worte“)

18:00 Uhr        Ende

Ein besonderer Höhepunkt wird der Stopp des DemokratieWagens auf dem Rosenauplatz, der zwei Tage lang, von Donnerstag, 22. September bis Freitag, 23. September, die Bürgerinnen und Bürger einlädt, rund um das Thema Demokratie sich zu informieren, auszutauschen und zu diskutieren.