Leben
Kultur & Freizeit
Wirtschaft
Bürgerservice
Navigation
Leben und Wohnen
Online Anmeldeverfahren Kinderbetreuung Kinder & Jugend Schulen Senioren Integration Gesundheit Kirchen und Religionsgemeinschaften Klima und Energie Umwelt und Natur Stadt und Geschichte Bauen und Verkehr Verschenkbörse Ehrenamt
Navigation
Kultur und Freizeit
Kultur Veranstaltungskalender Hugenottenhalle Bürgerhaus Zeppelinheim Museen Kunst Stadtbibliothek Sehenswürdigkeiten & Stadtführungen Sport Vereine Gastronomie Hotels Shopping
Navigation
Bürgerservice
Stellenangebote Rathauspresse Adressen von A-Z Dienstleistungen von A-Z Verwaltung im Rathaus Online-Service Karriere und Ausbildung Bürgeramt Wahlen
Navigation
Bürgerservice
Ehrenamt in einem Wahlvorstand Stichwahl Bürgermeister und Landrat Wahlergebnisse Bundestags-, Direkt- und Stichwahlen 2021 Wahlergebnisse aus Neu-Isenburg (Historie)
Navigation
Bürgerservice
Wahlergebnisse Europawahlen Wahlergebnisse Bundestagswahlen Wahlergebnisse Landtagswahlen Wahlergebnisse Kommunalwahlen Wahlergebnisse Bürgermeister/in Wahlergebnisse Ausländerbeirat
Nächste Wahltermine Kontakt
Standesamt Kommunalpolitik Haushalt Stadtwerke DLB GeWoBau Abfallkalender Postfinder Feuerwehr Intranet Anmeldung

Eisbahn und Weihnachtsdorf abgesagt

Aufgrund der sich vehement verschärfenden Entwicklung der Corona-Pandemie, insbesondere auch des Auftretens der Omikron-Variante, hat sich die Stadt Neu-Isenburg in Absprache mit allen Beteiligten dazu entschieden, die Eisbahn auf dem Rosenauplatz „Isenburg on Ice 2.0“ abzusagen.

„Im Interesse und in der Verantwortung für die Gesundheit der Kinder und Erwachsenen folgen wir den Experten und dem Appell des Bundespräsidenten, Kontakte zu reduzieren, und haben die Eisbahn sowie das Weihnachtsdorf abgesagt. Im Rhein-Main-Gebiet ist die neue, von der WHO als besorgniserregend eingestufte Corona-Virusvariante Omikron, bereits nachgewiesen worden. Wir haben uns dafür entschieden, alle Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen und Kontaktmöglichkeiten zu reduzieren“, so Bürgermeister Herbert Hunkel und Erster Stadtrat Stefan Schmitt.

Auch das geplante Weihnachtsdorf, vor der Hugenottenhalle muss abgesagt werden.