Leben
Kultur & Freizeit
Wirtschaft
Bürgerservice
Navigation
Leben und Wohnen
Online Anmeldeverfahren Kinderbetreuung Kinder & Jugend Schulen Frauen Senioren Integration Gesundheit Kirchen und Religionsgemeinschaften Klima und Energie Umwelt und Natur Stadt und Geschichte Bauen und Verkehr Verschenkbörse Ehrenamt
Navigation
Kultur und Freizeit
Kultur und Kunst Veranstaltungskalender Hugenottenhalle Bürgerhaus Zeppelinheim Stadtteilzentrum West Museen Stadtbibliothek Sehenswürdigkeiten & Stadtführungen Sport Vereine Gastronomie Hotels Shopping
Navigation
Bürgerservice
Stellenangebote Rathauspresse Adressen von A-Z Dienstleistungen von A-Z Verwaltung im Rathaus Online-Service Karriere und Ausbildung Bürgeramt Wahlen
Navigation
Bürgerservice
Ehrenamt in einem Wahlvorstand Stichwahl Bürgermeister und Landrat Wahlergebnisse Bundestags-, Direkt- und Stichwahlen 2021 Wahlergebnisse aus Neu-Isenburg (Historie)
Navigation
Bürgerservice
Wahlergebnisse Europawahlen Wahlergebnisse Bundestagswahlen Wahlergebnisse Landtagswahlen Wahlergebnisse Kommunalwahlen Wahlergebnisse Bürgermeister/in Wahlergebnisse Ausländerbeirat
Nächste Wahltermine Kontakt
Standesamt Kommunalpolitik Haushalt Stadtwerke DLB GeWoBau Abfallkalender Feuerwehr Intranet Anmeldung

Jugendforum Neu-Isenburg auf den Spuren der Demokratie

Bildungsfahrt nach Brüssel und Vorstandswahlen

Das im März 2022 neugewählte Kernteam des Jugendforums Neu-Isenburg hat sich vom 9. bis 12. Juni auf die Spuren der Demokratie begeben. Auf der Bildungsfahrt nach Brüssel stand der Besuch des Europaparlamentes, um mehr über seine Befugnisse und seine Rolle zu erfahren. Die 13 Mitglieder des Kernteams, die zwischen 13 und 21 Jahre alt sind, lernten sich bei beim gemeinsamen debattieren, diskutieren, und aushandeln von Positionen besser kennen. Am letzten Tag wurde dann aus allen Mitgliedern der neue Vorstand gewählt, die Satzung ausgearbeitet sowie die Rechte und Aufgaben für das Kernteam definiert. Der neue Vorstand ist eine Doppelspitze, bestehend aus Rosa Leuz und Younis Akbar als Vorsitzende sowie Sarina Schröder und Jonathan Dingert als Stellvertretende. „Wir freuen uns auf eine gemeinsame Zukunft mit vielen Aufgaben und haben uns sehr über unsere gelungene Bildungsfahrt gefreut. Wir haben nun das Rüstzeug, um uns engagiert, als Expertinnen und Experten, für die Bedarfe der Neu-Isenburger Jugendliche einzusetzen,“ sagen Rosa Leuz und Younis Akbar.

Zu den ersten Gratulanten gehörte Bürgermeister Dirk Gene Hagelstein: „Wir haben mit dieser Vorgehensweise eine starke Grundlage geschaffen, um die weitere Zusammenarbeit aufzubauen. Ich gratuliere dem neuen Vorstand und dem ganzen Kernteam und freue mich auf die Zusammenarbeit.“

Die Exkursion wurde von der Stadt Neu-Isenburg organisiert und über das Förderprogramm „Demokratie Leben“ finanziert. An der Bildungsreise nahmen die 13 Mitglieder des Kernteams Younis Akbar, Marie Braun, Jonathan Dingert, Johannes Gräwe, Luisa Koschnik, Rosa Leuz, Iva Pasic, Shalev Pollak, Marvin Rüb, Jacob Scholz, Sarina Schröder, Amory Stärkel und Tobias Tiessen teil. Bei diesen Prozessen während der Fahrt wurden sie von Silke Amrein, der Abteilungsleitung für Jugend- und Freizeit sowie Tali Lichtman, Pädagogin der Schulsozialarbeit an der Goethe Schule und Erhan Dogan, Pädagoge der Schulsozialarbeit an der Brüder-Grimm-Schule, unterstützt.

Die Teilnehmenden haben die Reise auf der offiziellen Instagram Seite @jugendforum.ni dokumentiert.

Die Fahrt begann mit kleinen Hindernissen, mit einem ungeplanten Umstieg und der fast zweistündigen Verspätung der Bahn. Vor Ort in Brüssel wartete auf die Teilnehmenden ein Vortrag von Joel Girard, dem Bundesratsbeauftragten für die Ratsgruppe für Sozialfragen. Er erläuterte die Vorgänge und Gestaltungsprinzipien der Europäischen Union und lobte die Neu-Isenburger für ihre herausragende Mitarbeit, ihre fundierten und zielgerichteten Fragen bei der abschließenden Feedback-Runde. Ein besonderes Highlight war zum Abschluss des Besuchs der Blick von der Dachterrasse über Brüssels Europaviertel.

Am Freitag ging es weiter zur Friedrich-Ebert-Stiftung, die einen spannenden Vortrag über ihre Entwicklungsarbeit vorbereitet hatten. Anschließend wurde das Parlamentarium, das interaktive Besucherzentrum über die Europäische Union besucht, der Grand-Place und das Manneken Pis bewundert sowie die berühmten belgischen Waffeln probiert.

Nach der intensiven Arbeitsphase besuchte ein Teil der Gruppe das Schokoladenmuseum, während der andere Teil das bekannte Atomium besichtigte. Am letzten Tag wurde der neue Vorstand des Kernteams gewählt.