Leben
Kultur & Freizeit
Wirtschaft
Bürgerservice
Navigation
Leben und Wohnen
Online Anmeldeverfahren Kinderbetreuung Kinder & Jugend Schulen Senioren Integration Gesundheit Kirchen und Religionsgemeinschaften Klima und Energie Umwelt und Natur Stadt und Geschichte Bauen und Verkehr Verschenkbörse Ehrenamt
Navigation
Kultur und Freizeit
Kultur Veranstaltungskalender Hugenottenhalle Bürgerhaus Zeppelinheim Museen Kunst Stadtbibliothek Sehenswürdigkeiten & Stadtführungen Sport Vereine Gastronomie Hotels Shopping
Navigation
Bürgerservice
Stellenangebote Rathauspresse Adressen von A-Z Dienstleistungen von A-Z Verwaltung im Rathaus Online-Service Karriere und Ausbildung Bürgeramt Wahlen
Navigation
Bürgerservice
Ehrenamt in einem Wahlvorstand Stichwahl Bürgermeister und Landrat Wahlergebnisse Bundestags-, Direkt- und Stichwahlen 2021 Wahlergebnisse aus Neu-Isenburg (Historie)
Navigation
Bürgerservice
Wahlergebnisse Europawahlen Wahlergebnisse Bundestagswahlen Wahlergebnisse Landtagswahlen Wahlergebnisse Kommunalwahlen Wahlergebnisse Bürgermeister/in Wahlergebnisse Ausländerbeirat
Nächste Wahltermine Kontakt
Standesamt Kommunalpolitik Haushalt Stadtwerke DLB GeWoBau Abfallkalender Postfinder Feuerwehr Intranet Anmeldung

Kein Weihnachtsmarkt im Alten Ort - Eisbahn unter Pandemiebedingungen

Kleines Weihnachtsdorf vor der Hugenottenhalle in Planung

Aufgrund der prekären Entwicklung der Corona-Pandemie hat sich die Stadt als Veranstalter in den letzten Tagen sehr intensiv mit den beiden Weihnachtsveranstaltungen befasst.

Unter Beachtung des Gesundheitsschutzes und der strengen Bedingungen wird der geplante Weihnachtsmarkt im Alten Ort nicht stattfinden, weil hier die erforderlichen Vorgaben und Kontrollen nicht garantiert werden können. Deshalb wird der Weihnachtsmarkt im Alten Ort auch unter Beteiligung der Standbetreiber abgesagt.

Als kleine, vor allem kontrollierbare Alternative, soll ab dem 4. Dezember 2021 für zwei Wochen ein eingegrenztes Weihnachtsdorf vor der Hugenottenhalle errichtet werden, vor allem für die Isenburger Standbetreiber.

Die Eisbahn „Isenburg on Ice 2.0“ findet statt, wie geplant vom 9. Dezember 2021 bis 16. Januar 2022 - allerdings unter 2G Plus Bedingungen.

Der Bereich rund um die Eisbahn wird eingezäunt, der Zutritt ist nur mit einem Nachweis als Geimpfter oder Genesener möglich sowie einem tagesaktuellen Antigen-Schnelltest eines Testzentrums in Verbindung mit einem Ausweisdokument. Ein Selbsttest genügt nicht. Vor der Hugenottenhalle ist das Testzentrum geöffnet.

Kinder bis 18 Jahre müssen einen tagesaktuellen Antigen-Test nachweisen, das Testheft aus der Schule kann vorgelegt werden.

Es wird eine Maskenpflicht bei Gedränge und beim Anstehen an Buden gelten. Auf der Eisbahn muss keine Maske getragen werden. Außerdem wird es eine Personenobergrenze geben, um Gedränge zu vermeiden.

Der Künstlermarkt ‚Home is where my art is‘ im Stadtmuseum ‚Haus zum Löwen’ findet wie geplant vom 4. bis 5. Dezember statt. Hier gibt es Kunst, Design und Handgemachtes zum Verschenken und Behalten. Und natürlich den leckeren Museumspunsch. Die Öffnungszeiten sind am Samstag und Sonntag, von 14 bis 19 Uhr. Es gilt auch hier 2G Plus.

Unter Hochdruck erarbeitet jetzt der Fachbereich Stadtbelebung mit den Ausstellerinnen und Austellern des Weihnachtsmarktes ein alternatives Konzept für ein „Weihnachtsdorf" auf dem Vorplatz der Hugenottenhalle. Ab dem 4.12. soll hier möglichst für zwei Wochen ein kleiner Weihnachtsmarkt für Weihnachtsstimmung sorgen.

Sicher ist jedoch bereits jetzt, dass auch hier für Klein und Groß die 2GPlus Regel wie für die Eisbahn gelten wird.

„Wir freuen uns, dass wir mit einem alternativen Weihnachtsmarkt und der Eisbahn den Bürgerinnen und Bürgern unter Beachtung aller Vorgaben und unter Einbeziehung der Beteiligten einen stimmungsvollen Rahmen bieten können. Natürlich werden wir das Infektionsgeschehen im Blick behalten, die Situation wöchentlich neu bewerten und gegebenenfalls Sicherheitsmaßnahmen nachschärfen“, so Bürgermeister Herbert Hunkel und Erster Stadtrat Stefan Schmitt.