Leben
Kultur & Freizeit
Wirtschaft
Bürgerservice
Navigation
Leben und Wohnen
Online Anmeldeverfahren Kinderbetreuung Kinder & Jugend Schulen Senioren Integration Gesundheit Kirchen und Religionsgemeinschaften Klima und Energie Umwelt und Natur Stadt und Geschichte Bauen und Verkehr Verschenkbörse Ehrenamt
Navigation
Kultur und Freizeit
Kultur Veranstaltungskalender Hugenottenhalle Bürgerhaus Zeppelinheim Museen Kunst Stadtbibliothek Sehenswürdigkeiten Sport Vereine Gastronomie Hotels Shopping
Navigation
Bürgerservice
Stellenangebote Adressen von A-Z Dienstleistungen von A-Z Verwaltung im Rathaus Online-Service Karriere und Ausbildung Bürgeramt Sicherheitsinitiative Wahlen
Navigation
Bürgerservice
Europawahl 2019 Nächste Wahltermine Wahllokale WEB-APP Wahlen Ehrenamt in einem Wahlvorstand Wahlergebnisse aus Neu-Isenburg (Historie)
Navigation
Bürgerservice
Wahlergebnisse Europawahlen Wahlergebnisse Bundestagswahlen Wahlergebnisse Landtagswahlen Wahlergebnisse Kommunalwahlen Wahlergebnisse Bürgermeister/in Wahlergebnisse Ausländerbeirat
Kontakt
Standesamt Rathauspresse Kommunalpolitik Haushalt Stadtwerke DLB GeWoBau Abfallkalender Postfinder Feuerwehr Flüchtlingshilfe Intranet Anmeldung

Dokumentation der dritten Planungswerkstatt zur „Straße der Zukunft“ jetzt online nachlesen

Straßenplanung wird auf der 4. Planungswerkstatt am 9. Mai vorgestellt

Die Dokumentation der 3. Planungswerkstatt zur Straße der Zukunft ist nun auch online verfügbar unter https://neu-isenburg.de/leben-und-wohnen/bauen-und-verkehr/mobilitaet-und-verkehr/mobilitaet-2030/dokumentation-und-information/ .

In drei Planungswerksstätten wurden im vergangenen Jahr gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern, dem Fachbereich Stadtplanung der Stadt Neu-Isenburg und mit den mit der Planung der Straße beauftragten Ingenieurbüros Habermehl und Follmann Ingenieurgesellschaft mbH und Verkehrsplanung Köhler und Taubmann GmbH, diskutiert und erarbeitet, wie die Friedhofstraße bis zur Carl-Ulrich-Straße gestaltet und ein möglicher Streckenverlauf der Regionaltangente West aussehen kann. Moderiert und begleitet wurde dieser Prozess von Prof. Follmann und den Studierenden der Technischen Universität Darmstadt.

Begonnen wurde im Juni 2018. Zuerst wurden die Hintergründe der Fachplanungen sowie Wünsche, Fragen und Vorstellungen für den Streckenzug aus Sicht der Bürgerinnen und Bürger gemeinsam erörtert. Bei einem Rundgang (August 2018) entlang der Friedhofstraße und Carl-Ulrich-Straße wurden die Handlungsspielräume einer Neugestaltung vor Ort diskutiert. Ende September, in der dritten Planungswerkstatt, haben dann etwa 110 Bürgerinnen und Bürger in kleinen Gruppen verschiedene Varianten zur Gestaltung der Friedhofstraße diskutiert und unter fachlicher Unterstützung eigenständig ausgearbeitet.

Die Wünsche der Bürger und Bürgerinnen lassen sich so zusammenfassen:

  • Führung des KFZ- Verkehrs auf einer einstreifigen Fahrbahn

  • Eingleisige Ausbildung des Gleiskörpers, damit Grünflächen im Seitenraum angelegt werden können

  • Führung des Radverkehrs baulich getrennt zur Fahrbahn (gemeinsamer bzw. getrennte Fuß- und Radwege)

  • Erhalt bzw. Erweiterung der Grünflächen

  • Grünflächen zur Abtrennung der Gehwege von der Fahrbahn

  • Längsparken zur Fahrbahn

Die Planung der Straße wird derzeit in den politischen Gremien der Stadt Neu-Isenburg diskutiert und soll am Donnerstag, 9. Mai, 18:30 Uhr, in der Hugenottenhalle, in einer 4. Planungswerkstatt der Öffentlichkeit vorgestellt werden.