Leben
Kultur & Freizeit
Wirtschaft
Bürgerservice
Navigation
Leben und Wohnen
Online Anmeldeverfahren Kinderbetreuung Kinder & Jugend Schulen Senioren Integration Gesundheit Kirchen und Religionsgemeinschaften Klima und Energie Umwelt und Natur Stadt und Geschichte Bauen und Verkehr Verschenkbörse Ehrenamt
Navigation
Kultur und Freizeit
Kultur Veranstaltungskalender Hugenottenhalle Bürgerhaus Zeppelinheim Museen Kunst Stadtbibliothek Sehenswürdigkeiten Sport Vereine Gastronomie Hotels Shopping
Navigation
Bürgerservice
Stellenangebote Adressen von A-Z Dienstleistungen von A-Z Verwaltung im Rathaus Online-Service Karriere und Ausbildung Bürgeramt Sicherheitsinitiative Wahlen
Navigation
Bürgerservice
Europawahl 2019 Nächste Wahltermine Wahllokale WEB-APP Wahlen Ehrenamt in einem Wahlvorstand Wahlergebnisse aus Neu-Isenburg (Historie)
Navigation
Bürgerservice
Wahlergebnisse Europawahlen Wahlergebnisse Bundestagswahlen Wahlergebnisse Landtagswahlen Wahlergebnisse Kommunalwahlen Wahlergebnisse Bürgermeister/in Wahlergebnisse Ausländerbeirat
Kontakt
Standesamt Rathauspresse Kommunalpolitik Haushalt Stadtwerke DLB GeWoBau Abfallkalender Postfinder Feuerwehr Flüchtlingshilfe Intranet Anmeldung

Grüner Baum öffnet wieder!

Neue Betreiberin für die Traditionsgaststätte „Grüner Baum“ gefunden

Für die Traditionsgaststätte „Grüner Baum“ am Marktplatz 4 wurde eine neue Betreiberin gefunden. Auf der Magistratspressekonferenz am 13. März stellte sich Monika Schwebel vor. Die erfahrene Gastronomin, die bereits für das geschichtenreiche „Frankfurter Haus“ neue Kapitel schrieb, will auch für das Restaurant „Zum Grünen Baum“ neue Seiten aufschlagen. Dabei wird sie  von Janka Krauzpaul-Hoch unterstützt.

Monika Schwebel möchte den Grünen Baum zum Wohnzimmer von Neu-Isenburg machen. Dabei setzt sie auf die Kombination von Bewährt und Neu. Behutsam soll das historische Gemäuer in eine  moderne Gestaltung des Restaurants eingefügt werden. Auch die Küche spielt mit den Elementen des Traditionellen und dem Neuen. Dabei kommen vorzugsweise regionale Produkte auf den Tisch. Doch nicht der Kochkunst wegen sollen die Gäste kommen. Monika Schwebel möchte vor allem einen Treffpunkt schaffen. Gäste, die auf ein Glas vorbeischauen, bevor sie ins Theater oder zum Essen gehen oder die nach einer Veranstaltung kommen sind im Grünen Baum herzlich willkommen. Im Sommer wird es eine Außengastronomie geben, mit Blick auf den historischen Ortskern.

Diesen können die Isenburger bereits zum Musikspektakel „Open Doors“ am Samstag, 20. Juli, genießen. Von 16.00 Uhr bis 23.00 Uhr, werden die „Quietschboys“ live auftreten (http://www.quietschboys.de) und am Sonntag, 21. Juli, findet von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr ein bayerischer Frühschoppen mit der bayerischen Band „Die Brandigen“, statt. Um rechtzeitige Reservierung unter Tel. 0 61 02 / 3 14 66 oder per Email: reservierung(at)frankfurter-haus.de wird gebeten.  

 

Neben dem Restaurantbetrieb sollen im Obergeschoss auch Räume für kleinere oder größere Veranstaltungen, für Geburtstagsfeiern, Hochzeiten bis hin zu Firmenevents angemietet werden können.  

 

„Monika Schwebel ist eine Gastronomin aus Passion. Wir glauben, dass ihr Konzept bei den Isenburgerinnen und Isenburgern gut ankommen wird. Mit ihrem Angebot trägt sie dazu bei, dass der Alte Ort weiter aufgewertet wird“, so Bürgermeister Herbert Hunkel.