Leben
Kultur & Freizeit
Wirtschaft
Bürgerservice
Navigation
Leben und Wohnen
Online Anmeldeverfahren Kinderbetreuung Kinder & Jugend Schulen Senioren Integration Gesundheit Kirchen und Religionsgemeinschaften Klima und Energie Umwelt und Natur Stadt und Geschichte Planen und Bauen Verschenkbörse Ehrenamt
Navigation
Kultur und Freizeit
Kultur Veranstaltungskalender Hugenottenhalle Bürgerhaus Zeppelinheim Museen Kunst Stadtbibliothek Sehenswürdigkeiten Sport Vereine Gastronomie Hotels Shopping
Navigation
Bürgerservice
Adressen von A-Z Dienstleistungen von A-Z Verwaltung im Rathaus Karriere und Ausbildung Online-Service Bürgeramt Wahlen
Navigation
Bürgerservice
Nächste Wahltermine Wahllokale WEB-APP Wahlen Ehrenamt in einem Wahlvorstand Wahlergebnisse aus Neu-Isenburg
Navigation
Bürgerservice
Wahlergebnisse Europawahlen Wahlergebnisse Bundestagswahlen Wahlergebnisse Landtagswahlen Wahlergebnisse Kommunalwahlen Wahlergebnisse Bürgermeister/in Wahlergebnisse Ausländerbeirat
Kontakt
Standesamt Rathauspresse Kommunalpolitik Haushalt Stadtwerke DLB GeWoBau Abfallkalender Postfinder Feuerwehr Flüchtlingshilfe Intranet Anmeldung

Neuer Verbandsvorsitzender Friedhofszweckverband

Oliver Gröll ist seit Oktober 2017 neuer Verbandsvorsitzender

Seit Oktober 2017 ist der Neu-Isenburger Oliver Gröll neuer Verbandvorsitzender des Zweckverbands für das Friedhofs- und Bestattungswesen in Neu-Isenburg und Dreieich. Der 52-jährige trat die Nachfolge des langjährigen Vorsitzenden und Neu-Isenburger Ehrenbürgers Walter Norrenbrock an, bis zum 31. August 2017 nach 20 Jahren an der Spitze des Friedhofszweckverbandes stand.

„Nachdem ich gefragt wurde, ob ich mir eine Kandidatur zum Verbandsvorsitzenden des FZV vorstellen könnte, habe ich nach kurzem Überlegen gerne zugesagt. Die Arbeit im Verband und seine Themen waren mir durch meine Zugehörigkeit als Mitglied der Verbandversammlung von 2006 bis 2010 bekannt. Zu dieser Zeit war einer der Hauptthemenbereiche die zukünftige Finanzierung der Friedhöfe Dreieichs und Neu-Isenburgs und die damit verbundene Konsolidierung der Verbindlichkeiten des Verbandes. Heute liegen die Schwerpunkte, neben einem ordentlichen Haushalt, vor allem in der Zukunftsentwicklung des Verbandes und der Friedhöfe“, erklärt Oliver Gröll und verweist in diesem Zusammenhang auch auf die Prüfung eines möglichen Zusammenschlusses mit dem DLB/AÖR.

Der neue Verbandvorsitzende will sich auch intensiv mit der zukünftigen Ausrichtung der Friedhöfe beschäftigen. Unter dem Arbeitstitel "Projekt Zukunft" hat er eine Arbeitsgruppe eingerichtet, in der alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Friedhofszweckverband Ideen sammeln, in welchen Bereichen eine Verbesserung möglich ist. Dabei sind Themen wie Gestaltung, Angebot und Dienstleistung bis hin zu Kooperationen mit Drittanbietern eingeschlossen. „Uns ist es wichtig, dass unsere Friedhöfe über die Bestattung hinaus, von den Bürgern als Ort der Ruhe und der Besinnung wahrgenommen und genutzt werden. Als Dienstleister möchten wir schon frühzeitig als Beratungspartner den Menschen zur Seite stehen“, so der Verbandsvorsitzende.

Der Friedhofszweckverband betreut insgesamt acht Friedhöfe in Neu-Isenburg und Dreieich. Neben vielfältigen Aufgaben rund um die ökonomische und ökologische Bewirtschaftung der Friedhöfe, der Verwaltung und der Betreuung Angehöriger obliegt dem Verband auch die ständige Weiterentwicklung der Bestattungskultur und zusätzlicher Angebote.

„Wir sind froh, dass wir mit Oliver Gröll einen Nachfolger für Herrn Norrenbrock gefunden haben, der sowohl mit den Aufgaben des Verbandes als auch mit kommunalpolitischen Anliegen vertraut ist. Die Arbeit des Verbandsvorsitzenden fordert nicht nur Sachkunde und Einfühlungsvermögen, sondern auch die Bereitschaft viel Zeit für ein besonderes Ehrenamt aufzuwenden. Ein ganz herzliches Dankeschön an Herrn Gröll, das er dieses Amt übernommen hat“, sagt Bürgermeister Herbert Hunkel, der auch darauf hinweist, dass der Verband das erste große Projekt der interkommunalen Zusammenarbeit mit Dreieich war.  

Kurze Vita:

Oliver Gröll, geboren am 12.7.65 in Frankfurt am Main schon immer in Neu-Isenburg lebend. Seit 2006 Stadtverordneter für die CDU Fraktion. Seit 2016 Vorsitzender des Ausschuss für Bau, Planung und Verkehr. Mitglied des Verbands für Friedhof- und Bestattungswesen von 2006 bis 2010. Vorsitzender des Verbandes seit Oktober 2017.