Leben
Kultur & Freizeit
Wirtschaft
Bürgerservice
Navigation
Leben und Wohnen
Online Anmeldeverfahren Kinderbetreuung Kinder & Jugend Schulen Frauen Senioren Integration Gesundheit Glaubensgemeinschaften Klima und Energie Umwelt und Natur Stadt und Geschichte Bauen und Verkehr Ehrenamt
Navigation
Kultur und Freizeit
Kultur und Kunst Veranstaltungskalender Hugenottenhalle Bürgerhaus Zeppelinheim Stadtteilzentrum West Museen Stadtbibliothek Sehenswürdigkeiten & Stadtführungen Sport Vereine Gastronomie Hotels Fairtrade & Einkaufen
Navigation
Bürgerservice
Stellenangebote Rathauspresse Adressen von A-Z Dienstleistungen von A-Z Verwaltung im Rathaus Online-Service Karriere und Ausbildung Bürgeramt Wahlen
Navigation
Bürgerservice
Ehrenamt in einem Wahlvorstand Wahlergebnisse aus Neu-Isenburg (Historie)
Navigation
Bürgerservice
Wahlergebnisse Europawahlen Wahlergebnisse Bundestagswahlen Wahlergebnisse Landtagswahlen Wahlergebnisse Kommunalwahlen Wahlergebnisse Bürgermeister/in Wahlergebnisse Ausländerbeirat
Nächste Wahltermine Kontakt
Standesamt Kommunalpolitik Haushalt Stadtwerke DLB GeWoBau Abfallkalender Feuerwehr Intranet Anmeldung

Umsetzung der Ferienwohnungssatzung

Anzeige auch online möglich

Die Stadt Neu-Isenburg hat mit der Ferienwohnungssatzung, die Vermietung von Wohnraum als Ferienwohnung eingeschränkt. Sie wurde 2021 von der Stadtverordnetenversammlung beschlossen. Die Stadt Neu-Isenburg gehört seit 2020 zu den Gebieten mit angespanntem Wohnungsmarkt. Immer häufiger werden Wohnungen oder ganze Häuser ausschließlich zur kurzfristigen Nutzung an Touristen oder Messegäste als Hotelersatz vermietet und dadurch dem Wohnungsmarkt entzogen. Dem soll die Ferienwohnungssatzung entgegenwirken.

Wer eine Wohnung als Ferienwohnung nutzen möchte, muss dies beantragen. Dies ist ab sofort auch online möglich unter

https://portal-civ.ekom21.de/civ.public/start.html?oe=00.00.NE.D1.61&mode=cc&cc_key=FewoAnmeldung

Die Nutzung als Ferienwohnung ist nur dann möglich, wenn lediglich ein Zimmer einer genutzten Wohnung kurzfristig zur Unterbringung von Feriengästen genutzt wird oder eine genutzte Wohnung bei urlaubsbedingter Abwesenheit des Wohnungsinhabers ganz oder teilweise insgesamt nicht mehr als acht Wochen pro Kalenderjahr beträgt.  Zudem ist eine Genehmigung zu erteilen, wenn Ersatzwohnraum geschaffen wird.

Die Genehmigungen können befristet, bedingt oder unter Auflagen erteilt werden.