Leben
Kultur & Freizeit
Wirtschaft
Bürgerservice
Navigation
Leben und Wohnen
Online Anmeldeverfahren Kinderbetreuung Kinder & Jugend Schulen Frauen Senioren Integration Gesundheit Glaubensgemeinschaften Klima und Energie Umwelt und Natur Stadt und Geschichte Bauen und Verkehr Ehrenamt
Navigation
Kultur und Freizeit
Kultur und Kunst Veranstaltungskalender Hugenottenhalle Bürgerhaus Zeppelinheim Stadtteilzentrum West Museen Stadtbibliothek Sehenswürdigkeiten & Stadtführungen Sport Vereine Gastronomie Hotels Fairtrade & Einkaufen
Navigation
Bürgerservice
Stellenangebote Rathauspresse Adressen von A-Z Dienstleistungen von A-Z Verwaltung im Rathaus Online-Service Karriere und Ausbildung Bürgeramt Wahlen
Navigation
Bürgerservice
Schöffenwahl 2023 Ehrenamt in einem Wahlvorstand Wahlergebnisse aus Neu-Isenburg (Historie)
Navigation
Bürgerservice
Wahlergebnisse Europawahlen Wahlergebnisse Bundestagswahlen Wahlergebnisse Landtagswahlen Wahlergebnisse Kommunalwahlen Wahlergebnisse Bürgermeister/in Wahlergebnisse Ausländerbeirat
Nächste Wahltermine Kontakt
Standesamt Kommunalpolitik Haushalt Stadtwerke DLB GeWoBau Abfallkalender Feuerwehr Intranet Anmeldung

Wo gilt die Leinenpflicht für Hunde in Neu-Isenburg

In der Gefahrenabwehrverordnung der Stadt Neu-Isenburg sind alle Bereiche festgelegt, in denen Hunde angeleint werden müssen - eine allgemeine Anleinpflicht besteht in Neu-Isenburg nicht.

Allerdings gibt es für bestimmte, örtlich begrenzte Gebiete, einen ausgewiesen Leinenzwang: Diese gilt in der Fußgängerzone, allen Sportanlagen sowie im Gebiet des Bansaparkes sowie an allen Orten, an denen ein Hinweisschild es verbietet, den Hund frei laufen zu lassen wie beispielsweise in der Jean-Phillipp-Anlage. Eine Anleinpflicht für Hunde besteht ebenfalls auf den Wegen rund um das Naturschutzgebiet Gehespitzweiher, den Wegen des Naturschutzgebietes Bruch von Gravenbruch sowie im Bereich der Grundwiesen (Fauna-Flora-Habitat-Gebiet Erlenbachaue). Auch auf allen Festen in Neu-Isenburg wie Altstadt- oder Weinfest und den Märkten wie Weihnachts- oder Wochenmarkt müssen die Hunde an die Leine. Auf Bolz- oder Kinderspiel-Plätzen sind Hunde grundsätzlich nicht erlaubt.

„Halten sich Hundehalter nicht an die Leinenpflicht, kann dies mit einem Bußgeld belegt werden. Wie immer setzen wir in Neu-Isenburg jedoch auf die Einsicht und die gegenseitige Rücksichtnahme“, sagt Erster Stadtrat Stefan Schmitt, selbst stolzer Hundebesitzer. “Freilaufende Hunde können andere Menschen, Jogger, Radfahrer oder gerade Kinder erschrecken oder im schlimmsten Fall gefährden, was sicher nicht im Sinne der Hundehalterinnen und -halter sein kann.“