Leben
Kultur & Freizeit
Wirtschaft
Bürgerservice
Navigation
Leben und Wohnen
Online Anmeldeverfahren Kinderbetreuung Kinder & Jugend Schulen Senioren Integration Gesundheit Kirchen und Religionsgemeinschaften Klima und Energie Umwelt und Natur Stadt und Geschichte Bauen und Verkehr Verschenkbörse Ehrenamt
Navigation
Kultur und Freizeit
Kultur Veranstaltungskalender Hugenottenhalle Bürgerhaus Zeppelinheim Museen Kunst Stadtbibliothek Sehenswürdigkeiten Sport Vereine Gastronomie Hotels Shopping
Navigation
Bürgerservice
Stellenangebote Adressen von A-Z Dienstleistungen von A-Z Verwaltung im Rathaus Online-Service Karriere und Ausbildung Bürgeramt Wahlen
Navigation
Bürgerservice
Europawahl 2019 Nächste Wahltermine Wahllokale WEB-APP Wahlen Ehrenamt in einem Wahlvorstand Wahlergebnisse aus Neu-Isenburg (Historie)
Navigation
Bürgerservice
Wahlergebnisse Europawahlen Wahlergebnisse Bundestagswahlen Wahlergebnisse Landtagswahlen Wahlergebnisse Kommunalwahlen Wahlergebnisse Bürgermeister/in Wahlergebnisse Ausländerbeirat
Kontakt
Standesamt Rathauspresse Kommunalpolitik Haushalt Stadtwerke DLB GeWoBau Abfallkalender Postfinder Feuerwehr Flüchtlingshilfe Intranet Anmeldung

Kommunikation und Information

Erläuterung zur Terminplanung für Planungsabschnitt Süd II von der Unterfahrung nach dem Bahnhof Neu-Isenburg bis Birkengewann/Gewerbegebiet Ost (s. PDF-File).

Die RTW hat den Planfeststellungsabschnitt Süd in 2 Abschnitte aufgeteilt. Süd 1 von Flughafen/Kelsterbach bis Dreieich Buchschlag. Der Planfeststellungsabschnitt Süd 2 umfasst die RTW auf dem Gebiet der Stadt Neu-Isenburg, von der Unterfahrung nach Neu-Isenburg Bhf. bis zum Birkengewann. Nach Abstimmung zwischen der RTW GmbH und Stadt Neu-Isenburg beabsichtigt die RTW GmbH, die Planfeststellungsunterlagen für den Abschnitt Süd 2 bis Ende 2018 einzureichen. Die Einreichung der Planfeststellungunterlagen für den Abschnitt Süd 1 erfolgt voraussichtlich im ersten Quartal 2018.

Die nächsten Schritte - „Veranstaltung in der Hugenottenhalle“ - was ist damit gemeint? Die kommende Veranstaltung am 5.10.2017, in welcher Form ist eine konkrete und formalisierte Beteiligung der Bürger vorgesehen (s. PDF-File)?

Der nächste formelle Schritt in der Bürgerbeteiligung durch die RTW ist die angesprochene formale „Frühe Öffentlichkeitsbeteiligung“ gemäß § 25 VwVfG (Verwaltungsverfahrensgesetz). Diese soll voraussichtlich in der Hugenottenhalle mit Themen-Inseln stattfinden. Der genaue Termin steht derzeit noch nicht fest. Unabhängig hiervon führt die Stadt Neu-Isenburg eine kontinuierliche Bürgerbeteiligung fort. Im Rahmen dieser Bürgerbeteiligung ist u.a. eine Planungswerkstatt geplant.

1.2.18: Über den Sachstand zur Planungswerkstatt wurde am 01.02.2018 in der Bürgerinformationsveranstaltung berichtet.Eine formalisierte Beteiligung findet in der Frühen Öffentlichkeitsbeteiligung und im PFV statt.

22.2.19:  Dokumentation Planungswerkstatt 1Planungswerkstatt 2Planungswerkstatt 3Planungswerkstatt Jugend 

Die Planung wird derzeit in den politischen Gremien der Stadt Neu-Isenburg diskutiert und soll am Donnerstag, 9. Mai, 18:30 Uhr, in der Hugenottenhalle, in einer 4. Planungswerkstatt  den Bürgerinnen und Bürgern vorgestellt werden. 

Zu den Terminen der förmlichen Öffentlichkeitsbeteiligung siehe auch Rtw Planungsgesellschaft mbh Regionaltangente West  

Der Termin für die förmliche Öffentlichkeitsbeteiligigung für den PlanfeststellungsAbschnitt Süd 1 (Kelsterbach, Frankfurt-Flughafen Regionalbahnhof, Gateway-Gardens, Frankfurt-Stadion, Mörfelder Landstraße, Bahnhof Neu-Isenburg, Bahnhof Dreieich-Buchschlag) ist voraussichtlich im Frühjahr 2019. Der genaue Termin wird von der Rtw Planungsgesellschaft mbH bekannt gegeben. 

In welcher Form sollen die Ergebnisse der Besprechungen fixiert werden? Wie kommen wir zu „verbindlichen Vereinbarungen“, z.B. was die Äußerung hinsichtlich einer Beauftragung eines Gutachtens zu Alternativen zum RTW-Bauabschnitt Süd II angeht.

Es ist geplant, die bereits laufende kontinuierliche Öffentlichkeitsbeteiligung weiter fortzuführen. Im Rahmen einer institutionalisierten Planungswerkstatt, ab 2018, können Bürgerinteressen eingebracht und dokumentiert werden. Die Konzeption der Planungswerkstatt wird in der nächsten Bürgerversammlung am 1.2.2018 vorgestellt. Ergebnisse der Planungswerkstatt werden dann wiederum in Bürgerinformationsveranstaltungen erläutert und mitgeteilt.

1.2.18: Über den Sachstand zur Planungswerkstatt wurde am 01.02.2018 in der Bürgerinformationsveranstaltung berichtet.

 22.2.19 Dokumentation Planungswerkstatt 1Planungswerkstatt 2Planungswerkstatt 3Planungswerkstatt Jugend 

Die Planung wird derzeit in den politischen Gremien der Stadt Neu-Isenburg diskutiert und soll am Donnerstag, 9. Mai, 18:30 Uhr, in der Hugenottenhalle, in einer 4. Planungswerkstatt  den Bürgerinnen und Bürgern vorgestellt werden. 

Wie ist eine breite Bürgerbeteiligung möglich, ist eine Abstimmung denkbar?

In der so genannten „Frühen Öffentlichkeitsbeteiligung“ werden Bürgerinteressen auch vom Vorhabensträger aufgenommen, dokumentiert und bearbeitet. Die Stadt begleitet das gesamte Verfahren mit einem transparenten Bürgerbeteiligungsprozess.