Leben
Kultur & Freizeit
Wirtschaft
Bürgerservice
Navigation
Leben und Wohnen
Online Anmeldeverfahren Kinderbetreuung Kinder & Jugend Schulen Frauen Senioren Integration Gesundheit Glaubensgemeinschaften Klima und Energie Umwelt und Natur Stadt und Geschichte Bauen und Verkehr Ehrenamt
Navigation
Kultur und Freizeit
Kultur und Kunst Veranstaltungskalender Hugenottenhalle Bürgerhaus Zeppelinheim Stadtteilzentrum West Museen Stadtbibliothek Sehenswürdigkeiten & Stadtführungen Sport Vereine Gastronomie Hotels Fairtrade & Einkaufen
Navigation
Bürgerservice
Stellenangebote Rathauspresse Adressen von A-Z Dienstleistungen von A-Z Verwaltung im Rathaus Online-Service Karriere und Ausbildung Bürgeramt Wahlen
Navigation
Bürgerservice
Schöffenwahl 2023 Ehrenamt in einem Wahlvorstand Wahlergebnisse aus Neu-Isenburg (Historie)
Navigation
Bürgerservice
Wahlergebnisse Europawahlen Wahlergebnisse Bundestagswahlen Wahlergebnisse Landtagswahlen Wahlergebnisse Kommunalwahlen Wahlergebnisse Bürgermeister/in Wahlergebnisse Ausländerbeirat
Nächste Wahltermine Kontakt
Standesamt Kommunalpolitik Haushalt Stadtwerke DLB GeWoBau Abfallkalender Feuerwehr Intranet Anmeldung

STADTRADELN 2020 – Schulklasse aus der Brüder-Grimm-Schule gewinnt den Schulwettbewerb

Weitere Preisträgerinnen und Preisträger erhalten Gutscheine

Am 26. September endete in Neu-Isenburg das Stadtradeln mit einem neuen Rekordergebnis: 91.428 km wurden gemeinsam erradelt. Davon sammelten alleine die Schülerinnen und Schüler der 5. bis 7. Klassen der Brüder-Grimm-Schule und der Goetheschule 21.848 km - das ist eine stolze Leistung, die mit einem Preisgeld belohnt wird. Wie jedes Jahr spenden der ADFC und die Stadt Neu-Isenburg für die 5. bis 7. Klassen der teilnehmenden Schulen Geld für die Klassenkasse.

Als Gesamtsiegerin wurde die Klasse 5bF der Brüder-Grimm-Schule ausgezeichnet. Durchschnittlich erradelte die 5bF 120 Kilometer pro Schülerin/Schüler. Franz Drews, 1. Vorsitzender des ADFC, Ortsgruppe Neu-Isenburg, überreichte den Scheck auch im Namen der Stadt Neu-Isenburg an die Klassenlehrerin Helena Jury und den Klassensprecher Walid El-Titi.

Als weitere Sieger wurden als Beste in ihrer Jahrgangsstufe die Klassen 6e (117,7 km) und 7a (81,5 km) der Goetheschule prämiert. Aber auch die übrigen Klassen gehen nicht leer aus. Der ADFC spendete 50 Euro für die Klassenkasse. Franz Drews meinte dazu: „Das Stadtradeln ist ideal geeignet, um schon die Schülerinnen und Schüler aufs Rad zu bringen. Wir freuen uns, dass in diesem Jahr so viele Klassen teilgenommen haben und – Dabeisein ist alles – möchten dieses schöne Engagement entsprechend belohnen!“

Auch die jeweils besten vier Radlerinnen und Radler wurden ausgezeichnet. Bei den Damen setzte sich Eva Naatz mit 1.145 km an die Spitze, vor Monica Slocinska (1.039 km), Monika Fiedler (887 km) und Michéle Küchemann (803 km). Gesamtsieger und Sieger bei den Herren war Heiko Hauptreif mit schier unglaublichen 2.011 km. Herr Hauptreif verteidigte damit seinen Titel aus dem Vorjahr. Auf den weiteren Plätzen folgen Erwin Schmiedel (1.618 km), Joachim Braun (1.488 km) und Andreas Kronier (1.039 km). Die Gewinnerinnen und Gewinner erhalten Gutscheine von den Stadtwerken Neu-Isenburg, von Fahrrad Holzmann oder vom Weltladen Neu-Isenburg.

Bei der Teamwertung siegte mit 10.600 km das Team von Boeing Global Services und löst damit die Dauersieger vom ADFC (2. Platz, 9.418 km) und vom Radteam (3. Platz, 6.006 km) ab, die bis auf eine Ausnahme in den Vorjahren abwechselnd die Sieger stellten. Das Radteam war aber zumindest wieder die aktivste Gruppe pro Teilnehmer. Im Schnitt erreichte jeder Einzelfahrer 751 km, das ist rekordverdächtig. Zweite waren in dieser Kategorie das KfH Neu-Isenburg (499 km), gefolgt vom Team des ADFC (471 km)

„Herzlichen Glückwunsch an alle Preisträgerinnen und Preisträger und vielen Dank an alle für die Teilnahme und das Engagement! 2021 gibt es dann eine Neuauflage des Stadtradelns. Und - auch wenn jetzt die dunkle Jahreszeit beginnt - bleiben Sie weiterhin Fahrrad-aktiv und schonen damit unsere Umwelt und unser Klima!“ so Bürgermeister Herbert Hunkel.

Neben der Stadt Neu-Isenburg, den Stadtwerken und dem ADFC stellten in diesem Jahr wieder Fahrrad Holzmann und der Weltladen Preise zur Verfügung. Viele Dank für das Engagement!