Leben
Kultur & Freizeit
Wirtschaft
Bürgerservice
Navigation
Leben und Wohnen
Online Anmeldeverfahren Kinderbetreuung Kinder & Jugend Schulen Senioren Integration Gesundheit Kirchen und Religionsgemeinschaften Klima und Energie Umwelt und Natur Stadt und Geschichte Planen und Bauen Verschenkbörse Ehrenamt
Navigation
Kultur und Freizeit
Kultur Veranstaltungskalender Hugenottenhalle Bürgerhaus Zeppelinheim Museen Kunst Stadtbibliothek Sehenswürdigkeiten Sport Vereine Gastronomie Hotels Shopping
Navigation
Bürgerservice
Adressen von A-Z Dienstleistungen von A-Z Verwaltung im Rathaus Karriere und Ausbildung Online-Service Bürgeramt Wahlen
Navigation
Bürgerservice
Nächste Wahltermine Wahllokale WEB-APP Wahlen Ehrenamt in einem Wahlvorstand Wahlergebnisse aus Neu-Isenburg
Navigation
Bürgerservice
Wahlergebnisse Europawahlen Wahlergebnisse Bundestagswahlen Wahlergebnisse Landtagswahlen Wahlergebnisse Kommunalwahlen Wahlergebnisse Bürgermeister/in Wahlergebnisse Ausländerbeirat
Schöffenwahl 2018 Kontakt
Standesamt Rathauspresse Kommunalpolitik Haushalt Stadtwerke DLB GeWoBau Abfallkalender Postfinder Feuerwehr Flüchtlingshilfe Intranet Anmeldung

Stadtgalerie


Ein Forum der Moderne

Raum für Kunst wurde in Neu-Isenburg mit der Stadtgalerie geschaffen. Die wechselnden Ausstellungen zeigen Arbeiten überregional bekannter Künstlerinnen und Künstler. Der Schwerpunkt liegt auf der aktuellen bildenden Kunst. Die Stadtgalerie befindet sich im 1. und 2. Stock des Alten Stadthauses über dem Bürgeramt. Das offen gestaltete Gebäude vermittelt die Funktion bereits in der Architektur. Die Kunst öffnet sich den Interessierten, Schwellenangst bleibt außen vor. Es gilt, Neues zu entdecken und sich überraschen zu lassen. Ungewöhnliche Aspekte, irritierende Perspektiven, farbiger Rausch und minimalistische Beschränkung – ein Ort der Reise, des Ankommens, der Ruhe und Aufregung, mitten im Stadtgeschehen, zugänglich für alle.

 


Stadtgalerie über dem Bürgeramt

Schulgasse 1
63263 Neu-Isenburg


Öffnungszeiten

Mo. bis Fr. 7-18 Uhr,
Sa. 9-12 Uhr.


Kontakt

Kulturbüro
Telefon 06102 - 747-415


Grundrisse der Stadtgalerie herunterladen

Erstes Obergeschoss, (JPG.ZIP, 188 KB)
Zweites Obergeschoss, (JPG.ZIP, 178 KB)

 

 

Patrick Fauck

Liebe Muse, liebe mich - Druckgrafiken

noch bis 24.3.2018

„Ich bin Druckgrafiker aus Passion!

Die Druckgrafik betrachte ich nicht als „schmückendes" Beiwerk, als Erweiterung des Repertoires wie bei einem Maler oder Bildhauer, nein, für mich ist das künstlerische Drucken Hauptweg, Laboratorium und großes Experimentierfeld. Der Reiz der Alchemie der „Schwarzen Kunst", das jeder Drucktechnik eigene Prozedere, die unterschiedlichen und unverwechselbaren Charakteristika aller druckgrafischen Disziplinen, sei es die Radierung mit all ihren Facetten, sei es der Holz- und Linolschnitt, die Lithographie, der Siebdruck oder der sehr aufwendige und heute leider schon fast in Vergessenheit geratene Lichtdruck; sie alle ziehen mich in ihren Bann und überall dort herrscht für mich Faszination, Kunstwollen und Tatendrang."
(Patrick Fauck)

Ausstellungsdauer: bis 24.3.2018

Stadtgalerie im Alten Stadthaus, Bürgeramt, Schulgasse 1

https://youtu.be/VTyVyuNrrD0

 

Nächste Ausstellung ab 13.4.2018

Syrien, Kunst, Flucht 
Vernissage: Freitag, 13.4.2018, 19 Uhr
Ausstellungsdauer: bis 4.8.2018
Begrüßung: Bürgermeister Herbert Hunkel

Gemeinschaftsausstellung von rund 40 syrischen Künstler/innen.

Wie verarbeiten syrische Künstler/innen den Krieg in ihrer Heimat? Wie beeinflussen Zerstörung, Gewalt, Tod, Vertreibung und Flucht die Kunst? Vor der Flucht studierten viele der Künstler/innen an der Universität von Damaskus Bildende Kunst und konnten bereits Ausstellungserfahrungen in Galerien sammeln. Nicht alles durfte in der Kunst zum Ausdruck kommen oder gezeigt werden. Auch war der offene Austausch mit anderen Künstler/innen unterbunden, da Organisationen und Versammlungen verboten waren.

Die Arbeiten der rund 40 syrischen Künstler/innen spiegeln in farbenfrohe Bilder die Schönheit des Landes und der Kultur wider. Demgegenüber stehen Motive, die sich mit Krieg, Zerstörung und Flucht beschäftigen. Arbeiten in Öl, Acryl, Aquarell und Kugelschreiberzeichnungen sind ebenso Mittel der Umsetzung, wie Skulpturen und Fotografien.

Bildunterschrift: Jihad Issa: Asyl. Acryl auf Leinwand  80 x 40 cm. 2017