Leben
Kultur & Freizeit
Wirtschaft
Bürgerservice
Navigation
Leben und Wohnen
Online Anmeldeverfahren Kinderbetreuung Kinder & Jugend Schulen Senioren Integration Gesundheit Kirchen und Religionsgemeinschaften Klima und Energie Umwelt und Natur Stadt und Geschichte Bauen und Verkehr Verschenkbörse Ehrenamt
Navigation
Kultur und Freizeit
Kultur Veranstaltungskalender Hugenottenhalle Bürgerhaus Zeppelinheim Museen Kunst Stadtbibliothek Sehenswürdigkeiten Sport Vereine Gastronomie Hotels Shopping
Navigation
Bürgerservice
Adressen von A-Z Dienstleistungen von A-Z Verwaltung im Rathaus Karriere und Ausbildung Online-Service Bürgeramt Wahlen
Navigation
Bürgerservice
Nächste Wahltermine Wahllokale Landtagswahl/Volksabstimmung 2018 WEB-APP Wahlen Ehrenamt in einem Wahlvorstand Wahlergebnisse aus Neu-Isenburg
Navigation
Bürgerservice
Wahlergebnisse Europawahlen Wahlergebnisse Bundestagswahlen Wahlergebnisse Landtagswahlen Wahlergebnisse Kommunalwahlen Wahlergebnisse Bürgermeister/in Wahlergebnisse Ausländerbeirat
Kontakt
Standesamt Rathauspresse Kommunalpolitik Haushalt Stadtwerke DLB GeWoBau Abfallkalender Postfinder Feuerwehr Flüchtlingshilfe Intranet Anmeldung

Führungen, Workshops, Kindergeburtstage

Führungen und Stadtgänge

Schülerführung

Warum mussten die Hugenotten Frankreich verlassen? Warum nimmt Johann Philipp von Isenburg und Büdingen die Hugenotten auf? Wie soll das Dorf Neu-Isenburg aussehen? Und wann entwickelt es sich zur Stadt? Was waren typische Handwerke in Neu-Isenburg? Diese Fragen werden im Stadtmuseum "Haus zum Löwen" beantwortet. Erfahrene Museumspädagogen führen durch das Museum. Kinder ab der dritten Klasse erfahren etwas über die besondere Geschichte Neu-Isenburgs als Hugenottensiedlung und die Weiterentwicklung des Dorfs zur Stadt. Die Führungen werden durch interaktive handlungsorientierte Elemente ergänzt und dauern circa 1, 5 bis 2 Stunden.
Kosten: 25 € (Gruppengröße max. 25 Kinder)

Kostümführung

Die Gründungsgeschichte Neu-Isenburgs steht im engen Zusammenhang mit der Verfolgung der Hugenotten im 17. Jahrhundert:1699 leisteten 34 hugenottische Familien dem Grafen Johann Philipp zu Isenburg und Büdingen den Treueeid, der als Landesherr den ursprünglich aus Frankreich stammenden Flüchtlingen Land gegeben hatte. Die Kostümführung beschäftigt sich mit  der Gründungszeit und Entwicklung des Dorfes Neu-Isenburgs im 18. Jahrhundert und greift die Frage auf: Wie lebte man als Einwohnerin Neu-Isenburgs im 18. Jahrhundert? Katrin Lindig schlüpft in die Rolle eines Hugenottenmädchens und führt durch den Alten Ort.

Museum und Stadtgang für Erwachsene

Auf Anfrage sind auch Führungen mit Stadtgang in den alten Ort möglich.

Information und Anmeldung:

Verena Stein-Fuckner
Telefon 06102-747 416
E-Mail: Verena.stein-fuckner(at)stadt-neu-isenburg.de
Die Führungen müssen mindestens 14 Tage vorab angemeldet werden.

Workshops und Geburtstage für Kinder und Erwachsene

In der Druckwerkstatt dreht sich alles um die Themen Druck, Typografie und Illustration. Wir experimentieren mit verschiedenen Stempel- und Drucktechniken. In Einzel- und Gruppenarbeiten entstehen kleine Texte, Gedichte und Geschichten, die wir gestalterisch umsetzten. Die Teilnehmer erlernen das Grundprinzip des klassischen Handsatzes, können unsere Sammlung an verschiedenen Schriften und Motiven nutzen und an historischen Pressen selbst drucken. Umfang und Thema des Workshops wird an das Alter der Teilnehmer angepasst. Ab 8 Jahren. Hinweis: Drucken macht bunt! Im Museum stehen Malkittel zur Verfügung – unbeschwerter druckt es sich aber zusätzlich in Kleidung, die Farbe abbekommen darf.

Raketenworkshop

Auf den Spuren des berühmten Neu-Isenburger Astronauten Thomas Reiter befassen wir uns mit Raketen: Könnte eine mit Essig betriebene Rakete es schaffen, bis zum Mond zu fliegen? Ist Wasser ein guter Treibstoff oder treibt wirklich Feuer eine Rakete an? Die Workshopteilnehmer experimentieren und finden gemeinsam etwas über die Grundlagen der Raumfahrt heraus. Für Kinder zwischen 8 und 10 Jahren. Der Raketenworkshop kann als Modul für Kindergeburtstage gebucht werden.

Kindergeburtstag im Museum

Zuerst führt Madame Moré durch die Geschichte Neu-Isenburgs. Dann wird ein Workshop gemacht. Bei Hahnenkampf, Sackhüpfen und Reifen treiben toben wir uns aus. Zum Abschluss gibt es in der Apfelweinstube Getränke und Kuchen.

Die Workshops zum Auswählen:

Helene Müller WaschWorkshop - Wäsche waschen wir vor 200 Jahren Meister Löber SchreibWorkshop - Federkiel und Tintenfass Thomas Reiter RaketenWorkshop - Rakentenmodelle bauen und fliegen lassen.

Geburtstage im Museum sind an jedem 1. Sonntag im Monat nach Voranmeldung möglich. Dauer Führung: 1 Stunde. Dauer Workshop: 1 Stunde. Kosten 100,-€ (bis max. 15 Personen). Achtung aus Brandschutzgründen dürfen wir keine Kerzen im Museum anzünden!

Information und Anmeldung:

Christian Kunz
Telefon: 06102-5609194
E-Mail: christian.kunz(at)stadt-neu-isenburg.de

Abende im Museum

Bembeltreff

In lockerer Atmosphäre, mit viel Raum für Gespräche und Diskussionen, aber auch für eigene Erinnerungen, bietet das Stadtmuseum „Haus zum Löwen“  an jedem ersten Freitag im Monat ab 18:30 Uhr die Möglichkeit, Facetten der Isenburger Geschichte neu zu entdecken.


Informationen:

Christian Kunz
Telefon: 06102-5609194
E-Mail: christian.kunz(at)stadt-neu-isenburg.de